Autositz NANIA

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lucine 30.03.10 - 14:58 Uhr

Hallo ihr,
habe auch mal eine Frage...
Wir überlegen, für unsere 2 1/2 jährige Tochter den Autositz (9-36 kg) von NANIA (oder auch Osann) als Zweitsitz zu kaufen.
Hat jemand von euch diesen? Kann man den empfehlen? Es gibt leider noch keinen TEST.
Vielen Dank schon mal #gruebel

Beitrag von petriheil80 30.03.10 - 15:01 Uhr

oh, den sitz hatte ich auch. er war in unserem auto aber nicht so gut anzugurten, er war total locker. man muss ausprobieren, ob er gut im auto stand hat. bei uns war das aber nicht so. dann haben wir uns den maxi cosi priori geholt gebraucht von meiner freundin, da wusste ich ja, wo er herkam. der passt super!
lg petra

Beitrag von pupsik_1984 30.03.10 - 15:03 Uhr

Meine Neffen haben solche Sitze. Die Dinger sind komplett aus Styropor.

Würd ich mir im Leben nicht kaufen.

Guck lieber in den Prospekten von Real, Marktkauf. Da gibt es öfter Kindersitz im Angebot. Von Römer und Maxi Cosi.

Gruss Irene

Beitrag von pupsik_1984 30.03.10 - 15:07 Uhr

vergessen:

die Sitze sind von 15-36 kg.

Beitrag von 2008-04 30.03.10 - 19:45 Uhr

Stimmt nicht die gibt es ab 9 kilo auch.

Beitrag von am210807 30.03.10 - 15:25 Uhr

Hallo,

wir haben uns jetzt erst zwei von Nania gekauft und sind super zufrieden.

Und es gibt schon einen Test... frag mich aber nicht wo. Ich weiß aber das mein Mann sich erst die Testergebnisse angeschaut hat, bevor wir sie gekauft haben. (Mein Mann ist ein absoluter verfechter von Testvergleichen!!!)

Wir haben den hier:

http://www.nania.com/produit.php?id_produit=48

Ich der ist nicht nur aus Styropor.... Keine Ahnung wie mancheiner darauf kommt. Jedenfalls nicht die Art die wir haben!

Er ist einfach zu befestigen und unsere Tochter, mit fast zwei Jahren sitzt super darin.

LG

Beitrag von loeckchen_2004 30.03.10 - 16:59 Uhr

komisch das ein " absoluter verfechter von Testvergleichen!!!" für sein Kind einen Sitz kauft der nur befriedigend getestet wurde und das in den Sicherheitsrelevanten Punkten

Wir vertrauen auch auf die Testergebnise darum haben unsere Kinder nur die Testsieger. Aber mal ganz ehrlich, der Sitz kostet 55€ und soll die Gruppen I II & III abdecken ist doch logisch das da an allem gespart wird

Ich würde an der Sicherheit meines Kindes nicht sparen


Beitrag von am210807 30.03.10 - 17:12 Uhr

Das man hier immer direkt angemacht wird....

Mein Mann vergelicht Tests. Und??? Diesmal haben wir keinen Testsieger, aber einen Sitz, der seinen Zweck erfüllt. UND NICHT UNSER HAUPTSITZ IST.

Muss man denn hier immer alles bis ins kleinste Detail schreiben, damit man nicht direkt eins aufs Dach bekommt?

Die Sitze sind für mein Auto, welches nur im Stadtverkehr und vielleicht zweimal die Woche unterwegs ist. Dafür brauche ich keine 250€-Sitze. Dafür tut es auch mal ein Sitz, der Note drei hat.

Um euch zu beruhigen, im Auto meines Mannes und im Keller (für mein Auto für Kind Nummer 2, wenn es alt genug ist) befinden sich ein Römer Eclipse und ein Römer King Plus. Super Sitze und natürlich unschlagbar.

Ich spare sicher an vielem, aber nicht an der Sicherheit. Aber für das bisschen was mein Auto unterwegs ist, gebe ich keine 500€ aus.

So, ich hoffe dich mich damit genug erklärt zu haben.

Beitrag von am210807 30.03.10 - 17:20 Uhr

So, auch hier nochmal, um direkt für Ruhe zu sorgen!!!

Ich hasse es, heir immer alles bis ins kleinste Detail zu schreiben, damit man nicht direkt als Rabeneltern dasteht.

Mein Mann vergleicht immer Tests und wir haben heir von allem auch stets das Beste. Aber man sollte auch abwegen, ob es immer das Beste und Teuerste sein muss.

Die Sitze sind für mein Auto, was vielleicht 2x die Woche, im reinen Stadtverkehr unterwegs. Auf Strecken die lächerlich sind. Dafür brauche ich keine 250€-Sitze im Auto.

Im Auto meines Mannes und im Keller (für Kind Nummer zwei, wenn es alt genug ist) befinden sich ein Römer Eclipse und ein Römer King Plus. Unschlagbar und einfach die besten Sitze. Natürlich ohne Frage.

Aber ich brauche in meinem so wenig benutzten Auto keine Sitze im Gesamtwert von 500€. Im Leben nicht. Da tut es eben auch mal ein günstiger und mal nciht Testsieger.

Ansonsten schwöre ich auf Römer und würde die Sitze im Leben nicht abgeben!!!

So, ich hoffe doch das ich jetzt die Schwarze Peter Karte wieder abgegeben habe.

Himmel, echt nicht einfach hier, wenn man mal nicht gleich alles erklärt.

LG

Beitrag von elistra 30.03.10 - 19:42 Uhr

wobei die meisten unfälle ja auf kurzstrecken und gerade im stadtverkehr passieren. gerade da braucht man also sichere sitze.

und die sitze von römer sind ja auhc nur so im mittelfeld. der kingplus hat ja gerade eben noch note 2 geschafft, aber das auch nur, weil die bei 2,5 angerundet und nicht wie mathematisch richtig aufgerundet haben. der eclipse, ich grübel grad ob es für den auch nen test gibt, aber der würde vermutlich schlechter abschneiden, weil der anders befestigt wird und recht klein ausfällt.

Beitrag von 2008-04 30.03.10 - 19:49 Uhr

Dafür das dein mann so in testvergleicher ist würde ich an seiner stelle diesen sitz nicht kaufen.
Mein Mann ist auch ein absoluter tet vergleicher und da gibt es nur ein sg.
Und selbst die sitze kann man günstiger kaufen;-)

Beitrag von elistra 30.03.10 - 20:45 Uhr

falls sg jetzt sehr gut heißen soll, dann gibt es solche sitze gar nicht zu kaufen. zumindest nicht wenn man ein testergebniss von adac/stiftung warentest haben will. da schneiden bisher nur babyschalen mit sehr gut ab.

es gibt ein paar rückwärts gerichtete sitze in gruppe 1, die im bereich unfallsicherheit nahe an das sehr gut heran kommen, aber vorwärts gerichtete sitze gibt es keinen einzigen, der auch nur annährend an ein sehr gut heran kommt.

Beitrag von elistra 30.03.10 - 17:05 Uhr

es gibt einige testergebnisse zu diesen sogenannten billigsitzen, osann, nania, kidsimsitz usw. kaum einer schafft was besseres als note 3 und die meist auch nur relativ knapp.

guckt euch lieber mal die sitze von www.kiddy.de an, den life plus/pro oder den neueren comfort pro. alle 3 haben testnote 2 und vorwärts gerichtete mit fangkörper ist sicherer als vorwärts mit gurten.

Beitrag von eisflocke 30.03.10 - 21:01 Uhr

Bin ich GANZ deiner Meinung!!!!!!!!!!!#pro
Allein schon wie dieser Nania aussieht, da sieht man doch schon, dass es der größte Schrott ist. Sorry!! Und ich muss keine 200 Euro ausgeben für einen guten Sitz!! Denn gut ist nicht gleich teuer!! Halte sowieso nichts von den Sitzen mit 5 Punkt Gurt. Aber besser solche, als garkeinen Sitz.