Wann früheste Einführung des zweiten Breis?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von julja1980 30.03.10 - 14:58 Uhr

Hallo,
seit 1 1/2 Wochen bekommt mein 6 Monate alter Sohn nun mittags Brei. Ich habe aber grundsätzlich das Gefühl, dass ihn meine Milch, von der ich nach wie vor viel habe, nicht mehr richtig satt macht. So kommt es, dass er ständig trinken will - besonders auch nachts. Meine Brustwarzen tun höllisch weh, weil sie kaum mehr Zeit haben, sich zu erholen. Aus der Flasche trinkt er nicht. Deshalb sehne ich mich nach dem Tag, an dem ich den Abendbrei einführen kann, in der Hoffnung, dass er dann nachts wieder länger schläft und nicht mehr 3-5 Mal kommt. Ich habe gelesen, dass man zwischen dem Ersetzen einzelner Mahlzeiten 4 Wochen warten soll. Hat jemand da Erfahrung? Kann man die Abstände auch verkürzen oder überfordert das die Verdauung des Kindes?
Danke für Eure Antworten.

Beitrag von sallyy07 30.03.10 - 15:40 Uhr

okay auch wenn gleich hier wahrscheinlich mit steinen geschmissen wird....

mein sohn ist noch nicht beikost reif aber ich habe gelesen das man dazwischen 4 wochen warten soll bis zum nächsten brei.

wenn du meinst das dein kleiner abends nicht satt wird,würde ich mit pre nahrung zufüttern.

dann ist er satt und du hast dazwischen dann mal pause.würde es dann als abend fläschen einsetzen sollte er dann immer noch so schnell kommen würde ich dann was anderes ausprobieren.


lg #liebdrueck

Beitrag von taliebu 30.03.10 - 16:09 Uhr

Hmmm,
das hab ich auch immer so gehört.. Bin in einer ähnlichen Situation. Mein Sohn ist letzte Woche 6 Monate alt geworden. Er hat in den letzten ca. 5 Wochen immer mehr Hunger gehabt und ich durfte alle 2 Std. stillen. Und das Tag und Nacht!!!! #augen
Hatte auch versucht, dann wenigstens abends eine Flasche zu geben, aber er mag das Zeug da drin nicht. Weder Pre noch 1er noch eine Folgemilch 2... Was soll ich da machen??

Naja, und den Möhrchenbrei isst er gerne und gut. #mampf Aber das ändert ja erstmal nichts an den vielen Stillmahlzeiten.
Kann es auch kaum noch abwarten bis ich Abendbrei geben kann..
Wg der Allergiegefährdung soll man ja immer nur ein neues Lebensmittel pro Woche einführen..

Werde es wohl so machen: 1. Woche Möhrchen, 2. Woche Kartoffel-Möhrchen, 3. Woche Kartoffel und was anderes Gemüse / oder Kartoffel-Möhrchen-Fleisch und dann kommt endlich der Abendbrei...

Naja, und zwischendurch immer mal wieder mit der #flasche versuchen.. Kann und will die nächsten Monate nicht immer weiter stillen...

LG und viel Erfolg!!
Natalie und Gideon

Beitrag von co.co21 30.03.10 - 17:06 Uhr

Hallo,

prinzipiell soll man pro Monat eine neue Mahlzeit einführen, denke, wenns mal ne Woche weniger ist, ist auch nicht so tragisch. Aber nach 1 1/2 wochen würd ich noch nichts neues machen, lass ihn erstmal an dfest Kost gewöhnen.

Was das häufige stillen angeht....schätze mal das ist der 26-Wochen-Schub! Der kann mitunter recht heftig sein...leider kann man da nur durchhalten....

LG Simone

Beitrag von kathrincat 30.03.10 - 17:46 Uhr

dan teste den abendbrei ob den kind ihn will, meine hat am 3 tag mittagbrei morgens und abend die flasche verweigert, also gab es ab da brei.