das geheime wissen der hebammen?! vorzeitige wehen...evtl SILOPO

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mandragora58 30.03.10 - 15:00 Uhr

hallo ihr lieben,

komme eben vom VU-termin im geburtshaus.

so langsam frage ich mich ja, ob das wissen von hebammen und FÄ geheimgehalten wird?! die eine weiß das, die andere hat davon noch nichts gehört weiß aber was ganz anderes...

hatte ja in der letzten ss ab woche 19/20. ssw bis zur geburt 39.ssw mit vorzeitigen wehen zu kämpfen... und diesmal auch schon wieder seit so ca 5 wochen.
heißt natürlich schonen ohne ende. mg hilft nichts... und die haushaltshilfe hat die KK immer noch nicht genehmigt...

und die hebamme (war der 1. termin bei ihr) heute hat mir was ganz neues erzählt:
ich sei groß und habe ohne ss sehr niedrigen blutdruck. und in der ss erhöht der sich normalerweise. bei mir auch, so dass ich 120/70 habe. aber bei meiner körpergröße 180cm evtl niedrig ist.
und dann zieht die gebärmutter sich(und dem baby) mehr blut (pumpt sozusagen mit), indem sie wehen produziert...
hatte heute 95/60.

schön, wenn ich dann an den wehenhemmer kommen würde...#schwitz das wäre ja alles ziemlich doof...

naja, wollte nur mal berichten.

lg do 27.ssw

Beitrag von axaline 30.03.10 - 15:16 Uhr

jaja, so ist das !

Es weiß auch jeder Arzt was anderes, nur sagen tut Dir keiner was !

Hab seit vier Wochen mit vorzeitigen Wehen zu tun und der GMH zu 2/3 verkürzt (Nicht ausgemessen, nur erfühlt!), der Arzt hat voll die Panik gemacht mit Lungenreife und Wehenhemmer, das volle Programm.

Jetzt ist er im Urlaub und ich musste ins KH zur CTG Kontrolle und was war ? NIX ! Eine nennenswerte Wehe, und der Arzt hat mal den GMH ausgemessen, fast vollständig erhalten !?!

Achja, ich lass mich überraschen, wann unser Zwerg denn gedenkt herauszukommen. Medis nehm ich nicht mehr ! KEINE !
Meine Hebi meinte heute nur, der wird es nicht wagen vorm Termin zu erscheinen ! Na da bin ich ja mal gespannt !

Gruß Janine (35 SSW)

Beitrag von hoffnung2010 30.03.10 - 17:21 Uhr

hi janine! - na ich hatte im februar auch die auskunft im KH bekommen: gmh noch zu 2/3 erhalten. - im januar war er bei der FD noch bei 5 cm. - das wußt aber die ärztin im KH nich... also was auch immer sie mit 2/3 meinte.... die original-gmh-länge is doch von frau zu frau völlig unterschiedlich, was also bitteschön sind zu 2/3 erhalten oder verstrichen???! wer legt das fest?? - meine hebi meinte, doc nochmal fragen, 2/3 könnte ja alles mögliche sein.... - und was war: 4,5 cm gmh-länge ne woche nach dem KH!

soviel dazu. :-)

wünsch dir alles gute :-)

lg hoffnung

Beitrag von dragongirl86 30.03.10 - 15:19 Uhr

Hi Du,

also das hab ich jetzt auch noch nicht gehört.
Ich bin recht klein 165cm und hatte vor der Schwangerschaft nen RR von 90/50 und jetzt in der schwangerschaft maximal 110/60. Und hatte noch keine Probleme mit Vorzeitigen Wehen.;-)
Ich glaub daran liegt es nicht.

Ganz liebe Grüße

Beitrag von mandragora58 30.03.10 - 15:28 Uhr

ich denke das muß auch nicht immer so sein. ist ja auch keine sichere diagnose gewesen (gibts wahrscheinlich auch nicht).
aber sie hat das eben schon ein paarmal erlebt...

und mich beruhigt das natürlich schon sehr. wenn das so sein "darf".

jetzt wird die sache ruhiger angegangen und weiterhin beobachtet...