Mir fehlt die Liebe ...

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von anonymefrau 30.03.10 - 15:10 Uhr

Hallo

Ich bin mit meinem Mann seid fast 10 Jahren zusammen und wir haben 3 Kinder ( 6 Jahre, 4 Jahre und 6 Monate ) .
Mein Problem ist das mein Mann ein sehr gefühlskalter Mensch mir gegenüber geworden ist .
Bei uns stimmt irgendwie nichts mehr , ich fühle mich überhaupt nicht mehr von ihm geliebt .
Ihm ist es sehr unangenehm Gefühle zu zeigen , es fängt da an das ich deutlich spüre das es ihm sehr unangenehm ist wenn ich z.B. auf ihn zukomme und ihn umarmen möchte , einfach mal so zwischendurch . Er versucht mir dann auszuweichen , sich irgendwie zu "befreien" .
Wir küssen uns schon eine ganze Weile nicht mehr , warum weiss ich nicht .
Wenn andere dabei sind dann kann er kein gutes Haar an mir lassen , er findet irgendwie immer etwas womit er mich durch den Kakao ziehen kann .
Wenn wir Sex haben dann ist es sehr stumpf und mechanisch , so als würde man mal eben schnell eine Pflichtaufgabe erfüllen und einen Haken dahinter machen . Er streichelt mich oder befriedigt mich oral und wenn ich gekommen bin dann schläft er mit mir , einfach so , ohne mich weiter zu streicheln , zu küssen oder sonstwas , danach geht er auf die Toilette , sich waschen und dann ziemlich zeitnah ins Bett .
Der Akt an sich ist ja auch ok aber mir fehlt das ganze drumherum , ich komme ja zum Höhepunkt aber befriedigt bin ich trotzdem nicht . Das ganze drumherum fehlt , die Liebe , die Leidenschaft , die Lust ....
Versteht ihr was ich meine ?
Es ist auch nicht erst so seitdem unser 3 Kind geboren ist , es ist schon eine ganze Weile so . Ich habe immer und immer wieder mit ihm darüber gesprochen ... er sagt jedesmal ja ich änder was ... dann ist es 3 Tage ok und dann fängt es wieder von worne an .
Ich habe ihm auch gesagt das es mir auch wehtut das ihm überhaupt nichts fehlt , das er zufrieden mit dem bisschen ist , das es ihm nicht fehlt von mir in den Arm genommen zu werden , geküsst zu werden , verführt zu werden , geliebt zu werden ....
Er sagt das sei nunmal so , aber mir zuliebe könne er sich ja ändern .
Mein Problem ist aber ganz einfach das ich möchte das es von ihm aus kommt , das er es aus freien Stücken tut und nicht nur um mich zufrieden zu stellen .
Ausserdem sagt er so oft er macht und tut und im Endeffekt kommt es wieder auf`s selbe raus und mittlerweile habe ich einfach das Vertrauen verloren . Ich habe Angst mich fallen zu lassen , ich habe Angst das er mir immer mehr wehtut .
Ich fühle mich mittlerweile sehr schlecht , einfach ungeliebt , hässlich ( wobei ich sagen muss das er doch stolz auf mich sein könnte , ich habe 3 Kinder zur Welt gebracht ... habe keinen einzigen Schwangerschaftstreifen , habe dasselbe Gewicht wie vor den Schwangerschaften , meine Haut ist straff und und und ) , zu schlecht um geliebt zu werden und und und ....
Ich weiss einfach nicht mehr was ich noch machen soll , ich meine wir haben 3 Kinder miteinander und da ist es doch nicht so einfach sich zu trennen . Das möchte ich eigentlich auch nicht . Aber ich kann nicht den Rest meines Lebens so verbringen . Ich habe doch auch ein Recht geliebt zu werden und mich beim Sex ausleben zu können .

Habt ihr einen Rat für mich ?

Danke

LG

Beitrag von kaetzchen79 30.03.10 - 17:01 Uhr

Hallo,

ich kann dich ehrlich sehr gut vestehen. Genau das, was du hier beschreibst, kenne ich von meine Ex auch. Allerdings mit dem Unterschied, dass wir nur knapp ein Jahr zusammen waren, und keine Kinder dazwischen stehen. Also nicht wirklich zu vergleichen, aber da ich weiss, wie verzweifelt, hilflos und ungeliebt ich mich schon gefühlt habe, kann ich wohl in etwa nachvollziehen, wie schlecht es dir g rad gehen muss..... #liebdrueck

klar ist man in der ganzen Entscheidung gehemmter, weil ihr ja auch Kinder zusammen habt, die verbinden euch für immer. Ich habe das erlebt, wie man gegen eine Wand reden kann. und immer wieder kommt, ja ich änder mich .... aber es passiert nichts. bei mir war irgendwann ausschlaggebend, A dass sich nichts verändert hat.... und B dass er irgendwann mal meinte, es wär doch alles gut, und er hätte sich gebessert.... davon merkte ich allerdings nichts.

Wie war denn das Sex Leben bei euch früher? Seit wann ist das so, und könnte es in dem Zeitraum einen Auslöser gegeben haben?
Wirklich enen guten Rat kann ich dir nicht geben.... tut mir sehr leid. Du musst auf dein Herz hören. Nur wegen der Kinder zusammenzubleiben, bringt aber auch nichts . denn diese merken auch, wenn ihr euch nicht mehr versteht! und das ist dann sicher noch viel schlimmer für sie.

Schon mal über eine Paartherapie nachgedacth, oder mit dem besten Freund von ihm gesprochen? Vielleicht ist ja irgendwas, was er sich nicht traut zu sagen.....
Ach und dass er mit anderen schlecht über die redet, das geht gar nicht,.... was soll sowas denn? Das macht man nicht wenn man sich liebt!!
Sorry für die direkten Worte, aber manchmal soll sowas ja helfen....

lg Kätzchen

Beitrag von anonymefrau 30.03.10 - 18:16 Uhr

Hallo

Danke für deine Antwort :-)

Früher war der Sex und das ganze drumherum anders , eben so wie ich es mochte und mag , da gab es keinen Grund mich zu beschweren . Er war zwar schon immer so das er nicht im Beisein von anderen mich umarmt oder geküsst hat weil ihm das wohl unangenehm ist aber solange er zuhause anders zu mir ist konnte ich damit leben .
Ich habe keine Ahnung ob es irgendeinen Auslöser gegeben hat , ich wüsste nicht was .
Mein Herz sagt mir noch das ich bei ihm bleiben soll aber ich weiss nicht wielange das noch so sein wird .
Paartherapie ... dafür hätten wir erstens keine Zeit und zweitens würde er es ablehnen , er kann schon mit mir nicht über seine Gefühle reden , wie soll er es dann mit einem Therapeuten tun ?
Zudem müssten wir ja seine Mutter bitten währenddessen auf die Kinder aufzupassen und was sollte man ihr erzählen wo wir hingehen ? Zumal sie 1 Stunde hierher fahren muss .

Trotzdem Danke :-)

Beitrag von schmusi76 30.03.10 - 17:06 Uhr

Hallo,

ich kann dich da sehr gut verstehen, mir geht es in etwas genauso wie dir, nur das du noch sex hast ich nicht mehr. Küsschen bekomme ich auch aber eher nur dahingeworfen. Wir haben 2 Kinder 8 und 12 Jahre.... Er sagt immer er habe viel Streß , den er sich aber selbst in der Firma mach. Workaholic meine ich... Ich weiß wie du dich fühlst aber du kannst stolz sein auf dich du hast 3 Kinder du siehst gut aus mach es nicht an dir aus er ist das probelm, rede mit ihm sag ihm was dich geschäftigt und stelle ihm ein ultimatum, oder gehe mal ohne ihn weg vielleicht wacht er ja dann auf aus Angst dich verlieren zu können.

Kopf hoch

Beitrag von mummy26 30.03.10 - 18:21 Uhr

Danke für deine Antwort :-)

Ich sage ihm ständig was mich beschäftigt ... aber immer wieder dasselbe ...
Das mit dem Ultimatum ist schwer denn ich weiss nicht ob ich ihn letztendlich wirklich verlassen könnte ...
Ich müsste dann ganz alleine weggehen , ich kenne hier niemanden . Die Mama`s aus dem KIGA sind alle einiges älter als ich , ich bin 26 .
Er ist auch eher so das er dann auf stur schaltet statt einzulenken . Denke ich ...
Aber ich bin auch so immer körperbetont gekleidet , ich gehe auch 2 - 3 mal pro Wohe ins Fitnessstudio ... stört ihn auch nicht .

Beitrag von stubi 30.03.10 - 17:47 Uhr

Ihr seid selbstverständlich geworden für eure Männer, das ist das Problem. Sie müssen sich ja nicht wirklich Mühe geben, ihr seid da und gut ist.
Auch in einer Ehe oder langjährigen Partnerschaft kann man sich rar machen und dem Mann zeigen, dass nichts selbstverständlich ist. Manche Männer brauchen das, mal wieder erobern "zu müssen". Es sei denn, sie sind schon total abgestumpft.
Beim Ausgehen schick machen, wenn sich die Gelegenheit ergibt, in seinem Beisein etwas! mit anderen Männern flirten, einfach um ihm zu zeigen, hee, ich bin auch für andere Männer interessant.

Was gar nicht geht, ist im Beisein von anderen durch den kakao gezogen zu werden, da würde ich ihm klar Grenzen setzen.

Beitrag von anonymefrau 30.03.10 - 18:28 Uhr

Hallo

Ja das denke ich auch , das er mich mittlerweile als selbstverständlich ansieht . Aber wie soll ich das ändern . Schon aufgrund der Kinder sind meine Möglichkeiten stark eingegrenzt .
Das ich für andere Männer interessant bin weiss er , wir sind bei joyclub angemeldet und gehen auch in Paareclub`s . Da ist die Anfrage recht hoch ;-)
Schick gekleidet bin ich eigentlich immer ...