Heiler bei Krebs ?!

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von clarafee 30.03.10 - 15:11 Uhr

Hallo Ihr Lieben ,
ich brauche Eure Meinung- meine Schwiegermutter erkrankte vor 5 Jahren an Brustkrebs. Seitdem geht sie zu einem Heiler-#kratz#kratz#kratz
nun ist es so, daß sich alles verschlechtert hat und ich total frustriert bin, denn es ist ja nicht nur so, daß sie viel Geld bei diesem Heiler gelassen hat -nein, sie glaubt ihm mehr als allen Ärzten und dadurch läßt sie sich nicht richtig behandeln.#schmoll#schmoll
Also, ich habe keine Ahnung-vielleicht kann ein Heiler positive Energien übertragen und vielleicht auch zum Wohlbefinden beitragen aber heilen kann er meiner Meinung nach nicht( wie man ja sieht)! Dazu kosten 10 min Handauflegen 60 -100 Euro !!!:-[:-[:-[:-[:-[:-[
Wie kann denn jemand damit Geld verdienen ? Ich dachte immer es wäre verboten Heilungsversprechen zu machen ?
Dieser Heiler hat eine schicke Praxis mitten in einer großen
Stadt und verdient also auch gut ?!:-(:-(
Was haltet Ihr davon ? Ich halte ihn für einen Scharlatan !
Und habe Angst um meine Schwiegermutter, die leider total den realen Blick verloren hat und sich trotz guter Aussichten nicht behandeln läßt !!!!#heul#heul#heul

Beitrag von binnurich 30.03.10 - 15:40 Uhr

ich glaube, da kann man wenig machen.
meine Schwimu macht was ähnliches.

Aber es ist ihr Geld. Sie könnte es auch Verzocken - das macht sie damit letztendlich oder verschenken, .....

Aber man muss aufpassen, dass sie nicht die Medizin weglassen

Beitrag von swety.k 30.03.10 - 17:01 Uhr

Hallo,

das ist traurig, aber ich fürchte, da kannst Du wenig gegen tun. Der Heiler wird sich schon rechtlich abgesichert haben. Bestimmt erzählt er Deiner Schwiegermutter nicht, daß er Krebs heilen kann. Er wird ihr irgendwas anderes erzählen, was rechtlich in Ordnung ist und sie interpretiert es so, daß er den Krebs heilt.

Ein Freund von uns ist Heilpraktiker und der sagt, er würde sich nie im Leben anmaßen, sowas wie Krebs zu behandeln. Wenn Leute mit schlimmen Krankheiten zu ihm kommen, schickt er die zu einem Arzt.

Alles Gute für Deine Schwiegermutter.

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von anonym5 30.03.10 - 18:38 Uhr

Hallo

Ich denke auch das dieser Heiler drum herum reden wird und das ganz geschickt.
Traurig ist es wenn man da zu schaun muss.Leider kann man Krebs ohne jede form von Medizin nicht heilen.Ich würde es trotzdem mal versuchen zu melden dann hast du es wenigstens versucht.

Alles gute
Bibi

Beitrag von motte1986 30.03.10 - 19:35 Uhr

das ist ein scharlatan und zwar ein ganz übler!

wenn ich meine heilenden kräfte schwerkranken zur verfügung stelle, dann kostenlos oder zu geringen aufwandsentschädigungen, denn gaben sollte man nicht ausnutzen, wenn man denn welche hat!

kann man sowas nicht anzeigen????

ich würde mal ganz ehrlich bei der polizei nachfragen, sowas ist doch ein ausnutzen von im prinzip hilflosen menschen, die ja nach jedem strohhalm greifen...

bei solchen leuten könnte ich die wand hochgehen!

lg

Beitrag von daniko_79 31.03.10 - 09:27 Uhr

Hallo

eine gute Bekannte von mir , damals Schwägerin in Spee hatte auch immer einen Heiler . Wenn sie etwas hatte dann musste sie nur bei Ihr anrufen und es wurde ihn angeblich geholfen . Sie erkrankte dann an Krebs und dachte auch die Heilerin könne ihr helfen , leider Fehlgeschlagen , vor 3 Jahren starb sie an Magenkrebs .

Dani