8,5 Monate - auf den Rücken drehen!?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von koerci 30.03.10 - 15:23 Uhr

Huhu alle zusammen!!

Eigentlich wollte ich nicht mehr vergleichen und mir auch keine Gedanken mehr machen, dass wir eine kleine faule Maus haben #schmoll

Nun hab ich aber weiter unten in einem Thread gelesen, dass ein Baby sich bis zum 8.Monat vom Bauch auf den Rücken drehen muss, ansonsten braucht es Krankengymnastik!?

Stimmt das tatsächlich??

Unsere Maus ist jetzt 8,5 Monate und dreht sich auch erst seit 3 Wochen vom Rücken auf den Bauch. Umgekehrt hat es bisher nur 2 oder 3x, vermutlich auch eher zufällig, geklappt!

Ist das wirklich nicht normal?
Kann doch sein, dass sie einfach eher faul ist und lieber plappert als turnt, oder nicht?

Hat noch jemand so nen Faulpelz zuhause? #verliebt

LG

Beitrag von flipsa 30.03.10 - 15:27 Uhr

Hallo,

wir haben auch einen motorischen Faulpelz zu Hause.
Unsere Lütte wird in wenigen Tagen 10 Monate alt und sie bekommt nun Krankengymnastik....mag nicht sitzen, krabbeln, robben oder stehen. Sie dreht sich zwar auf den bauch, kann sich auch zurückdrehen...macht es aber nicht. Passiert dann eher zufällig. Sie liegt immer nur auf dem bauch und spielt Flieger.

Sprich doch einfach mal mit eurem Kinderarzt. Unsere wollte bis zum 10. Lebensmonat warten und schauen ob sich was tut. Aber bei uns hat sich nichts getan, leider :(

LG

Beitrag von koerci 30.03.10 - 15:30 Uhr

Hallo!

Das hört sich ja doof an #schmoll
Was wird denn in der Krankengymnastik gemacht?
Und wozu ist die?
Denkst du ohne diese Gymnastik könnte deine Maus das nie?

Vielleicht frage ich den Kia einfach mal!?

LG

Beitrag von flipsa 31.03.10 - 08:50 Uhr

Ja das ist leider mehr als doof :(
Wir warten immer noch auf unseren ersten Termin bei der Krankengymnastik...die Dame will mich heute im Verlauf des tages mal anrufen.Es werden wohl bestimmte Muskeln aktiviert durch verschiedene Übungen...die, die sie bisher nicht oder nur unzureichend benutzt hat.
Für die Kleinen wird es anstrengend, da sie ja Muskeln benutzen müssen, die sie bis Dato nicht benutzt haben. Und man muss regelmäßig zu Hause die Übungen machen...aber wie gesagt, noch warten wir auf unseren ersten termin!

LG

Beitrag von koerci 31.03.10 - 13:47 Uhr

Dann drücke ich mal die Daumen, dass ihr bald den ersten Termin habt!! Kannst ja mal berichten, wie es war.
Und wie oft muss man dort hin?
Macht das ein Orthopäde?
Lg

Beitrag von tonip34 30.03.10 - 15:31 Uhr

Hi, ich bin Kindertherapeutin, normal ist wohl nicht das richtige Wort, spaet wuerde besser passen, die Frage ist warum dreht er so spaet, in der Regel wollen Kinder sich immer weiterentwickeln und koennen es oft nicht weil irgendetwas nicht so gut funktioniert, das kann man bei der KG rausfinden und so gut unterstuetzen.

lg toni

Beitrag von zelania 30.03.10 - 15:33 Uhr

Huhu du#liebdrueck

Na weist doch meine is genauso faul.In letzter Zeit gabs net mal nen dreher vom Bauch auf den Rücken.#rofl
Sitzen tut sie jetzt schon seit 1 Woche wenn ich sie hinsetze aber das auch nur 15 Minuten dann ist rum.
Mach dich nicht so verrückt und wenn du doch Angst hast frag mal deinen KIA.Ich warte jetzt auch noch bissl ab dann werde ich das auch mal ansprechen beim KIA.Aber denke ich warte lieber noch so 1 Monat oder so.;-)


Alles gute#klee


LG Zelania:-)

Beitrag von mukmukk 30.03.10 - 15:55 Uhr

Hallo!

Ich dachte auch, ich hätte eine kleine Faulpelzin daheim... Habe bei der letzten Impfung den KiA angesprochen und er meinte, sie hätte noch Zeit (da war sie 9 Monate). Dennoch habe ich mal bei einer Osteopathin angerufen, die mir empfohlen wurde. Nach der ersten Behandlung hat Finja sich deutlich mehr zur Seite gedreht um Spielzeug zu erreichen, nach der zweiten Behandlung hat sie sich regelmässig auf den Bauch gedreht. Heute waren wir zum dritten und vorerst letzten Mal dort und es konnten die letzten Blockaden im Rücken gelöst werden.

Ich fand, es war nen Versuch wert. Da sich Eure Maus ja aber immerhin ab und an dreht, ist sie vielleicht wirklich nur etwas "später dran". Jedes Kind ist anders, was ist "normal" und was nicht? Aber vielleicht lässt Du auch mal nen Osteopathen gucken!?

LG,
Steffi mit Finja (10 Monate)

Beitrag von yarina 30.03.10 - 21:18 Uhr

Muss nicht, aber sollte.

Es gibt eine Tabelle, nach der sich Ärzte grob richten. Wenn dein Kind sich noch nicht alleine drehen kann, würde ich aber auch mal vorsichtig beim KiA anfragen. Der wird dir dann schon sagen, was du machen sollst.

Gruß Astrid mit Erik (fast 3 Jahre) und Ronja (1 Jahr)