Kann Papi seine 2 Monate parallel zu Mamis Elternzeit nehmen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sisi1976 30.03.10 - 15:23 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich habe ein Jahr Elternzeit beantragt, werde nach diesem Jahr wieder zeitweise arbeiten gehen. Nun möchte mein Mann die 2 Monate, die er nehmen kann, nicht unbedingt im Anschluss daran nehmen, sondern am liebsten Mitte des Jahres parallel mit mir, dann wären wir gemeinsam 2 Monate voll und ganz für unsere Kleine (jetzt 11 Wochen alt) da!
Wenn das geht, bekommen wir dann schon beide jeder die 67% vom Nettogehalt, oder?
Kennt sich da jemand aus, ob das geht, oder müßte ich die 2 Monate arbeiten und dann wieder weiter Elternzeit nehmen? Wir wären halt schon gerne mal miteinander nur für unser Mäuschen da!

Hat das jemand gemacht?
Danke Euch im Voraus!

LG Sisi

Beitrag von windsbraut69 30.03.10 - 15:26 Uhr

Nein, das ist kein Problem, natürlich könnt Ihr parallel Zuhause bleiben!

LG

Beitrag von sisi1976 30.03.10 - 15:34 Uhr

Danke!
Mir hat mal jemand gesagt, dann würde einer halt gar kein Geld bekommen, aber sicher kennt sich dieser Jemand damit nicht aus, denn dessen Kinder wurden lange vor Einführung des Elterngeldes geboren!

Danke Dir!

Beitrag von windsbraut69 30.03.10 - 15:38 Uhr

Nein, das ist Quatsch.
Ihr müßt Euch die insgesamt 12 Monate zwar teilen, aber Elterngeldanspruch hat jeder für sich.

LG

Beitrag von liebesbienchen 30.03.10 - 15:53 Uhr

Hallo,

bei meinem ersten Kind haben wir das so gemacht. Mein Mann blieb daheim ab Geburt für ein Jahr und ich habe ab Geburt 2 Monate Elternzeit genommen (Die Mutter muss immer ab Geburt nehmen soweit ich weiss) Danach bin ich wieder arbeiten gegangen, also nach dem Mutterschutz.

Ja das geht. Ist kein Problem gewesen.

Grüsse Biene #blume

Beitrag von bobbel77 30.03.10 - 20:07 Uhr

find ich toll, dass dein Mann die Hauptelternzeit genommen hat, das gibt es noch viel zu selten:-)

Beitrag von nele27 30.03.10 - 16:19 Uhr

Ihr könnt das machen und dann gibt es auch zweimal Elterngeld. Nur eben nicht zwei Monate länger, sondern 12 Monate und davon 2 parallel.

Ich persönlich finde es hintereinander sinnvoller, da die neue Erfahrung in Alleinverantwortung doch ne ganz andere ist. Aber das ist ja Euch überlassen.

Ich war bei meinem Sohn 2 Monate in Elternzeit (Mutterschutz) und mein Mann 12. Diesmal machen wir es umgekehrt #huepf

LG, Nele

Beitrag von gg82abt 30.03.10 - 19:11 Uhr

Hi,

dein Mann kann die 2 Monate paralell nehmen.
Macht mein mann ab dem 28.4. jetzt auch und sein Kollege ab dem 4.4.

Kleiner Hinweis am Rande für die 2 Monate muss dein Mann seinen Urlaubsanspruch entsprechend anpassen.

Der Chef von meinem Mann wollte doch tatsächlich alle ursprünglich in der Zeit geplanten 14 Tage Urlaub komplett streichen. Da gabs Hiebe vom Betriebsrat der das mitbekommen hat für den Chef
4 Tage weniger sinds für 2010 dann

LG Simone

Beitrag von susannea 30.03.10 - 20:36 Uhr

DAnn müßte dein Mann ja 48 Tage Urlaub im Jahr haben, denn es darf der Urlaub nur um 1/12 gekürzt werden, wenn dein Kind nicht zufällig am 1. geboren wurde!