Suche Putenbraten für untalentierte :-)

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von lilibo 30.03.10 - 16:11 Uhr

Hallo,

ich stecke voll in den Oster Vorberreitungen!
Ich habe mir vorgenommen einen Putenbraten zu machen (Lamm mag mein Mann leider nicht).
Habt ihr da einfache Rezepte die aber viel hermachen? #rofl (meine Eltern kommen zu Besuch) :-D
Evtl mit Sauce?

Dazu mache ich Salzkartoffeln und Brokkoli. Das kann ich :-D

lg
lilibo

Beitrag von tagpfauenauge 30.03.10 - 18:24 Uhr

Hi,

was meinst du denn mit Putenbraten?

Ein grosses Stück Putenbrust?

Eine ganze Keule?

Oder gar einen ganzen Truthahn?

Also bei mir darf selbstgemachte Sosse zu keinem Braten fehlen, liebe ich total!

vg

Beitrag von lilibo 31.03.10 - 10:39 Uhr

Ich weiß auch nicht *g*
Pute halt... Mit einer leckeren Sauce für 6 Personen

Beitrag von mariechen26 31.03.10 - 10:31 Uhr

Also ich kann Dir unser Rezept empfehlen:

Putenoberkeule mit Kartoffeln und Rotkohl.

Du benötigst:

1 Putenoberkeule
1 Bund Suppegrün
Öl oder Margarine (nehm ich immer) zum anbraten
100 ml. Rotwein (z.B. trockenen Dornfelder)
Brühe
Rotkohl
(ggf. Apfelmus mit Stücken)
Kartoffeln

Umluft: 180 Grad / Bratzeit ca. 2 Std.

Die Putenoberkeule trockentupen und kräftig Salezen und Pfeffern. Fett in einem Bräter im Ofen heiß werden lassen. Die Pute auf die Hautseite in das heiße Fett legen und ca. 20 Min. anbraten. Pute umdrehen, in Würfel geschnittenes Suppengrün und 150 ml. Brühe (instant) dazugeben. Das Ganze dann 30 Min schmoren lassen. Nach 30 Min. dann die Keule mit dem Sud aus dem Bräter begiessen. Bis zum Ende der Garzeit so fortfahren. Nach der Garzeit die Pute aus dem Braäter nehmen. Suppengrün herausnehmen (ich werf es dann immer weg). Bräter auf die Herdplatte stellen und mit Rotwein und ggf. noch 150 ml Wasser aufgießen und einkochen lassen. Mit dunklen Soßenbinder andicken. Fertig. Mit Salzkartoffeln und Rotkohl servieren.

Ich nehmen immer den Rotkohl von Haak, wenn wir mal nicht selbst einen machen wollen. Der ist super lecker. Ich gebe in den Rotkohl immer noch ein Glas Apfelmus mit Stücken und 3-4 Lorbeerblätter dazu. Ist super lecker.

Guten Appetit!

Beitrag von lilibo 31.03.10 - 10:40 Uhr

Dankeschön!
Hört sich gut an :-)

Beitrag von mariechen26 31.03.10 - 12:18 Uhr

Ich habe noch was vergessen:

1. Wenn nicht mehr genug Sud im Bräter zum übergießen ist noch etwas Brühe hinzu geben.

2. Damit meine Pute immer schön saftig wird, gebe ich in ein tiefes Backblech voll mit Wasser unter die Schiene der Pute.

Das lohnt sich wirklich!

Beitrag von lilibo 31.03.10 - 12:47 Uhr

Ok! Super Danke! Das werde ich machen #huepf