Warum ist das so...?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von achris 30.03.10 - 16:34 Uhr

Hallo alle zusammen.
Unser Kleiner (8 Wochen) schläft eigentlich ganz gut, bis auf nacht´s:-p!
Er kommt so gegen 20.00 Uhr ins Bett, schläft dann bis um 1.30 Uhr => wird gestillt, meldet sich wieder um 4.30 Uhr => wieder stillen und dann schläft dann nochmal bis 7.00 Uhr.
Ich weiß, ich sollte mich ja eigentlich nicht beklagen. Es ist ja auch nur ne Frage!;-)
Ich frage mich nur, warum er gegen früh in so kurzen Abständen kommt und nicht nochmal ca. 5 Std. am Stück schläft wie in der ersten Nachthälfte?#schmoll
Kennt das noch jemand?

LG, Christine

Beitrag von sallyy07 30.03.10 - 16:50 Uhr

youp ich kenn das auch!

mein sohn fabriziert das jetzt auch so seit ca.2 monaten.er ist jetzt 4 1/2 monate alt,
er schläft gut wird meistens nur 1 mal wach manchmal auch 2 x
so gegen 5uhr 30 möchte er dann auch gestillt werden dann gegen 7 gegen 8 gegen 9 stehe dann auch irgendwann auf weil es mir einfach zu doof wird auf dauer#schwitz

nuja woran es liegt kann ich dir leider nicht beantworten wüßte es auch gerne#kratz

war ja auch schonmal am überlegen ob er morgens satt wird#zitter aber wenn er nicht satt werden würde würde er ja auch nachts öfters kommen;-)
ich schätze einfach mal das es (bei uns ) zumindestens ein kuschel bedarf besteht und er deswegen öfters kommt oder er futtert sich für den tag voll da er auch erst wieder geegn 13-14 uhr wieder trinekn möchte....
schade das er das abends nicht amcht da würde er wenigstens wieder durchschlafen#rofl


VG

Beitrag von anya71 30.03.10 - 19:33 Uhr

na, beklagen kannst du dich wirklich nicht ;-)
der schlaf ist nicht die ganze nacht gleich und es ist normal, dass die kleinen gegen morgen öfter kommen. aber dein sohn ist noch so jung, das wird sich noch so oft ändern. genieß es einfach, nur 2x pro nacht aufzustehen.
lg anja

Beitrag von schnabel2009 30.03.10 - 19:56 Uhr

Ist hier genauso! Er kommt um 19 Uhr ins Bett und dann meldet er sich zB um 2 und dann wieder um 4 und dann um 6 usw.
Dann gibt es wieder Nächte, da schläft er bis morgens durch und eine Nacht später hat er trotz gleicher Bedingungen wieder um 2 oder 3 Hunger und dann wieder alle 2-3 Stunden.
Wie gesagt, beschweren will ich mich da nicht, aber von meinen Großen kenne ich das nicht.

LG schnabel+Alex (13 Wochen)

Beitrag von cori0815 30.03.10 - 21:53 Uhr

hi Christina!

Ich würde mal sagen, das ist ganz normal. Ich hatte das genau so, als ich meine Babys noch voll stillte: zum Morgen wurden die Abstände immer kürzer (bei mir allerdings noch viel viel kürzer als bei deinem Baby ;-))

Denn zum einen ist das Schlafpensum eines Babys einfach irgendwann erreicht und es erwacht dann natürlich leichter.

Und zum anderen trinken sie nachts doch in der Regel immer nur so viel, dass sie "erstmal" satt sind. Und in den frühen Morgenstunden meldet sich der Hunger dann einfach immer schneller als in der frühen Nacht, in der man von der üppigen Abendmahlzeit noch länger zehren kann.
Aber ich seh es insgesamt so, wie du schon in deinem ersten Satz schriebst: eigentlich kannst du dich nicht beschweren :-) 2x die Nacht ist ja geradezu biblisch - lies mal bei anderen nach.

LG
cori

Beitrag von svenja1986 31.03.10 - 14:46 Uhr

Hey,
das sind die gleichen zeiten wie bei uns:o)

aber seit 2 Tagen eird es jeden tag eine stunde länger.
gestern ist unsere maus um ca 20 uhr eingeschlafen und hat das erste mal bis 4 uhr geschlafen. die nacht vorher bis 3.
mal sehen was heute nacht ist:)

um acht war sie wach und super drauf:o)

lg Svenja