Abendritual?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von geisterhexe 30.03.10 - 16:42 Uhr

Schönen guten abend..

Meine tochter ist jetzt 5,5wochen alt.
ich habe vor kurzem mit meiner mutter telefoniert und die meinte, ich muss/sollte ein abendritual einführen! früher, als man die babys noch jeden tag gebadet hat, war das sicher leichter, aber heute??

wann habt ihr damit angefangen?
Ist es notwenig?
was habt ihr gemacht? also als anregung für mich!

Sie meinte das deshalb, weil unsere tochter bis ca 22uhr bei uns im wohnzimmer schläft und dann mit dem nächsten stillen mit mir ins bett geht.
Im wohnzimmer brennt aber licht und der fernseher läuft.

Das das nicht ideal ist, weiß ich selber, aber sie schläft nur auf unseren Bäuchen ein. und mir ist 19uhr einfach zu früh zum schlafen gehen!!!!!

Vielleicht hat irgendjemand einen tip für mich!!

Vielen dank im vorraus!

Beitrag von muffin357 30.03.10 - 16:47 Uhr

hallo --

wir haben fast von anfang an das nächste stillen nach 19uhr im abgedunkelten zimmer im schlafanzug gemacht, und dann gings ins Bett ... -- ab da wurde in julians gegenwart nicht mehr gesprochen und auch wenn mal was war, nie mehr als das nachtlicht angemacht .....

julian hat da wohl von anfang an mitbekommen, OK, - jetzt ist nacht. --- für uns hat das prima funktioniert ... bis heute ist er ein supertoller schläfer und wir hatten nie probleme abends oder nachts...

einen grösseren Hui-Buh brauchen die kleinen wohl anfangs nicht -- aber dieses zeichen ist eindeutig...

lg
tanja

Beitrag von yorks 30.03.10 - 16:58 Uhr

du kannst schon damit anfangen. so findest du dich da langsam rein und kannst schauen ob es ideal ist und dein baby wird sich daran gewöhnen und es gibt sicherheit.

wir baden oder waschen louis (das beginnt immer zur selben uhrzeit) dann massage, schlafsachen und schlafanzug an und dann noch flasche. louis schläft dann in meinem arm ein weil er sonst nicht schläft. bisher bin ich auch im wohnzimmer sitzen geblieben, tv ganz leise und kein licht an. jetzt wo es abends aber lange hell ist muss ich mir was neues überlegen, er versteht nicht das es abends ist und ich habe ber meinen vielen fenstern im wohnzimmer keine rollos.

viel spaß euch beim abendritual. :-)

Beitrag von minishakira 30.03.10 - 17:40 Uhr

hi,
bei mein goßen immer abends gebadet massiert ,schlafsachen und um 20 uhr betti in schlafzi in der wiege kl.licht an als er fast weg schlief licht aus.zum stillen bin ich dann aber auch im schlafzi geblieben.er kamm aber net oft.nun bei mein kleinen mach ich das gleiche was aber net so einfach ist da er net so mag:(da steckt aber noch das kiss-s.hinter daher hoffe ich das wenn das behoben ist es besser funktioniert!NOTWENDIG?jeder muß das selbst entscheiden!ich hab es so gemacht und mach es so da ich immer im elternbett mit geheiert hab und starke probleme mit dem allein schlafen später hatte und manchmal noch hab:(will das mein kindern erspaaaren.ich lass sie aber net weinen oder allein wenn sie Quängeln da bleib ich am bett bis sie entspannt sind.und bald wenn das im schlafzi klappttt zieht der kl zu dem gr;)das mit dem tv find ich net gut.aber wie gesagt muß jeder selbst entscheiden wie-und was er wie will:)hör auf dich in der regel ist das dann auch so richtig .

lg kathy

Beitrag von kathrincat 30.03.10 - 17:50 Uhr

von anfang an, 18 ca flaschen, danach in ihr zimmer, schlafanzug anziehen, sie ins bett legen, spieluhr an, gute nacht gesagt und raus. sie ist alleine eingeschlafen. sie war von anfang an bauchschläferin.

Beitrag von bebek1517 30.03.10 - 17:52 Uhr

Hi,

unser Sohn (12 wochen) hat anfangs auch immer im stubenbettim Wohnzimmer geschlafen bis wir auch insbett gegangen sind.
Er kam aber so nie in einen richtigen rhytmus. Manchmal war es dann so schlimm, dass er total übermüdet war, weil er zu lange wach war.

Auch tagsüber hat er im Wohnzimmer geschlafen. Ich habe es gemacht, weil ich irgendwie anfangs Angst hatte ihn alleine zu lassen.

Als er 6 Wochen alt war hab ich es dann versucht ihn IMMER im Schlafzimmer (wir haben nur eine 2 Zimmer Wohnung und haben ihn deswegen bei uns im Zimmer) schlafen zu lassen. UND ... Es hat direkt ohne Quengelei geklappt. Sobald ich merke, dass er müde wird zb wenn er sich die Augen reibt, am Ohr spielt oder eben gähnt, lege ich ihn ins Bett. Natürlich hab ich anfangs alle 2 Minuten nach im gesehen, aber man kommt einfach zu viel mehr.

Und mittlerweile ist es bei uns so, dass ich ihn gegen 21 Uhr umziehe, Windel Wechsel, nochmal wasche, dann nochmal stillen und dann geht's ins Bett.

Das spielt sich irgendwann ein. Mit 5 Wochen war beiuns auch noch alles durcheinander.

Liebe Grüße

bebek & cebrail #verliebt

Beitrag von luckybeauty 30.03.10 - 18:13 Uhr

hallo,

uns geht es genauso unsere maus ist jetz 9 wochen alt und schläft auch nur auf unserem bauch oder arm ein...
wir haben bis zur 7 Lw kein ritual gemacht, weil sie egal ob der tv lief oder wir geredet haben da einschlief...

meine hebamme sagte immer, man muss die kleinen würmer nicht gleich überfordern und sie mit an und umziehen streßen damit meine ich schlafanzug...

wir haben dann aber ende der 7.woche (weil wir etliche schlafanzüge in den kleinen größen bekamen) dann unsere motte doch abends umgezogen...
ich bade sie abends zwischen 18 und 19 uhr dann machen wir eine ausgiebige babymassage und dann liegt sie mit bei uns- entweder auf bauch oder arm.. und wenn sie eingeschlafen ist dann legen wir sie in das laufgitter aufs stillkissen

und erst wenn wir ins bett gehen nehmen wir sie mit... sie wird dabei auch nicht munter...

erst ab ende des 3 ten Lm kannst du davon ausgehen das die kleinen erstmal richtig realisieren, das sie selbst regeln sollen einzuschlafen...
und um zu länger du sie bei dir läßt und kuschelst um so mehr stärkt das die persönlichkeit des kleinen wesen´s glaub mir ich weiß wovon ich rede.. (bin staatlich anerkannte erzieherin - pädagogik ist da ein vielfältiger lehrbereich)

jede mama söllte für sich entscheiden was richtig ist und umso mehr nähe du zu dem kind aufbaust umso wichtiger ist das das für das kleine...

euer baby ist erst 5, 5 wochen alt.. also kein grund zur sorge...
unsere motte hat auch nur das ritual mit dem abendlichen baden und massieren und sie schläft sogar in unserem bett und erst wenn dann die zeit kommt wo die kleinen das selber regulieren steigen wir aufs bett um..

du als mama siehst das dann auch, unsere ist vorige woche ganz alleine als sie nur mal so im bett lag, damit sie es kennenlernt- eingeschlafen aber nur für 10 minuten.. aber das ist ein anfang.. weißt was ich meine?

genieß das kuscheln mit deinem baby und entscheide selber was DU für richtig hälst...

sei lieb gegrüßt... madlen

Beitrag von ephyriel 30.03.10 - 19:50 Uhr

hallo,
ich habe das so gemacht.
ca. 18:30 uhr bekam madlen die erste brust.
dann hab ich sie bettfertig gemacht (wickeln, schlafi an, in den schlafsack).
dann bekam sie die zweite brust.
danach hab ich noch bäuerchen gemacht und sie dann in ihr betti gelegt und ihr la le lu vorgesungen. dann hab ich ihr immer gesagt wie lieb ich sie habe und das sie schöne träume haben soll und gut schlafen soll. sie lag immer wach in ihrem betti ist aber dann recht schnell eingeschlafen.

und GENAU SO machen wir es heute noch. sie ist jetzt 18 wochen.

alles liebe

ephyriel

Beitrag von doz301 30.03.10 - 19:52 Uhr

Ja, nur zu. Je frueher, desto einfacher gewoehnt sich deine Kleine daran :-)

Ich hab auch ueberlegt, ob ich unsere Kleine jeden Tag baden soll- denn schwitzig oder gar dreckig sind sie ja nun wirklich nicht ;-) Aber seitdem ich sie bade, weiss sie, dass es in Richtung Bett geht. Zwischen Bad und Schlafen wird noch gestillt und ein Gute-Nacht-Lied gesungen. Meistens schlaeft sie, bevor ich aus der Tuer raus bin. Wir fangen so gegen 17.00/ 17.15 Uhr an, dann liegt sie spaetestens gegen 18.00 Uhr im Bett.

Ach so, als Badezusatz haben wir was mit Oel- damit die Haut nicht austrocknet vom vielen baden.
Und: Bevor wir das ganze Prozedere eingefuehrt haben, ist sie auch nur auf meinem Arm eingeschlafen... Du wirst ein oder zwei Tage Quengelei haben, aber dann sollte sie wissen, was los ist :-)

Gruesse und eine schoene gute Nacht,
doz