Wehenhemmer Pertusisten per Infusion ab wann auf tabletten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marie1901 30.03.10 - 16:58 Uhr

Hallo, liege seit 2 Wochen im KH bin jetzt 34+1 SSW und habe bis vorgestern 33 ml/h Wehenhemmer bekommen ist jetzt auf 27 ml/h. Wehen spüre ich garnicht und der MuMu ist noch geschlossen und der Gebährmutterhals auf 3,2. Ich darf nur liegen und bekome hier echt einen Anfall. Hat jemand Erfahrungen gleicher Art gemacht und ab wann wurde auf Tabletten umgestellt. Ich habe das Gefühl mir geht es hier einfach schlechter als zu Hause.

LG

Beitrag von brina82 30.03.10 - 17:06 Uhr

Hi!

ich war auch 2 mal w/ vorzeitiger Wehen im KH und beim zweiten Mal hab ich auch Tokolyse bekommen, allerdings bekommt man die bei uns nur bis 34+0. Ab dann wird eine Geburt nicht mehr aufgehalten!
Ich bin da entlassen worden und mein GMh war kürzer...
Bei dem langen GMH würde gar keine Toko gemacht.

Alles Gute!

LG brina ET-8

Beitrag von marie1901 30.03.10 - 17:17 Uhr

hast du denn bei deiner Entlassung Tbl. bekommen?

Beitrag von brina82 30.03.10 - 18:01 Uhr

Nein, wie gesagt, ab 34+0 machen die nix mehr.
Und wie Du siehst, Baby ist immer noch im Bauch. Ab morgen 39+0 :-)
Hätte auch keiner mit gerechnet, hatte schon Trichterbildung und GMH bei 1,8...

Viel Glück!!!

Beitrag von trottelfant 30.03.10 - 17:13 Uhr

Hallo,

als ich in der 26. SSW mit vorzeitigen Wehen ins KH gekommen bin, habe ich von Anfang an Tabletten bekommen. Die heißen Nifedipin und sind eigentlich zur Blutdrucksenkung da. Sie haben aber auch die positive Nebenwirkung, dass sie sich auf die Gebärmuttermuskulatur auswirken und so Wehen hemmen können.
Da die Tablette weniger Nebenwirkungen haben, als Partusisten, haben sie es bei mir erst mal damit versucht. Gott sei Dank haben sie auch angeschlagen und ich musste gar nicht erst an den Tropf.
Übrigens hatte ich damal den gleichen Befund wie du, mein GMH war auch auf 3,2 cm verkürzt, MuMu mittelweich aber zu (ist er bis heute noch:-[).
Ich habe dann nach einem weiter KH-Aufenthalt in der 31./32. SSW ein Pessar bekommen und bin ohne Tabeletten wieder nachhause. Bei 36+4 ist das Pessar rausgekommmen und heute bin bei 39+6 angekommen und es will und will nicht wieder losgehen mit den Wehen...es ist echt zum Mäusemelken!

Da du aber schon bei 34+1 bist kann es auch sein, dass sie dich direkt vom Tropf nehmen und gar nicht mehr auf Tabletten umsteigen?!

Ich wünsche dir alles Gute!

Liebe Grüße
Sabine#eiET-8

Beitrag von marie1901 30.03.10 - 17:21 Uhr

Sie wollen bis 18 ml/h runterdosiren und dann erst auf Tbl. umstellen. Da das CTG manchmal leichte Wehen anzeigt, dauert das runterstellen endlos und ich müsste noch 1-2 wochen mind. hier bleiben. Mir geht es aber Prima!!! Was kann ich tun?

Beitrag von vro 30.03.10 - 17:35 Uhr

Hallo, ich musste ab der 29ssw liegen da war der gmh noch 3.0 mit trichter. ab der 31 ssw wieder mehr wehhen und gmh nur noch 1.2. ab da kh mit lungenreife und tokolyse bis zur 34 ssw. dann entlassung weil ab da wird eine geburt eh nicht mehr aufgehalten. und die klinik wo ich war sagt tabletten sind nicht sinnvoll bzw ausreichend, wohl "altmodisch". Hab dann zu hause noch ruhe gegeben bis zur 37 ssw dann wieder normal und mein kleiner kam dann bei 40+5.
so wars bei uns
also alles gute lg

Beitrag von marie1901 30.03.10 - 18:12 Uhr

Mit wieviel ml wart ihr alle eingestellt.

Beitrag von brina82 30.03.10 - 18:24 Uhr

Kann ich Dir leider nicht mehr sagen...
habe die Toko überhaupt nicht vertragen, von daher haben die auf meinen Wunsch die Infusion nach 3 Tagen abgemacht... Hatte permanent einen Puls von 130... und das bei Bettruhe.

Beitrag von marie1901 30.03.10 - 22:02 Uhr

habe gerade mit einer Ärztin gesprochen aber viel schlauer bin ich nicht! ich könnte jederzeit gehen aber es wäre ein Risiko auch in der 35 SSW. ich wollte eigentlich wissen ob man bei 27 ml/h direkt absetzten kann oder ob ich unbedingt bis 18ml/h warten muss??! Mir geht es sonst prima und daher will ich natürlich nach Hause. :-[