Kontopfändung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von pullerie 30.03.10 - 16:59 Uhr

Hallo!

Also ich hab heut erfahren, das mein Konto gepfändet wurde!So ich hab bei der Bank angerufen und nachgefragt, ob die denn auch einen Beschluss vom Amtsgericht haben. Ja, sie haben einen.Nur habe ich vom Amtsgericht kein Bescheid bekommen!
Ich weiß, das Kindergeld und Elterngeld nicht gepfändet werden darf.

Muss ich einen Antrag auf Pfändungsschutz stellen?

Beitrag von nobility 30.03.10 - 17:53 Uhr

Das Kindergeld gibt es nicht für irgendwelche Gläubiger sondern für deine Kinder. Es ist allein deren Geld.Deshalb gehört es allein deinen Kindern. Und deshalb ist dieses unpfändbar.

Du holst dir das Geld innerhalb 7 Tagen von deiner Bank bar ab. Danach gehst du zu deinem zuständigen AG bzw. Vollstreckungsgericht und stellst deinen Antrag bzw. deine Anträge.

Beitrag von king.with.deckchair 30.03.10 - 18:49 Uhr

"Das Kindergeld gibt es nicht für irgendwelche Gläubiger sondern für deine Kinder. Es ist allein deren Geld."

Nein. Es besteht ein besonderer Pfändungsschutz für Kindergeld, das ist richtig. Aber es in NICHT "deren Geld" im Sinne von "Geld der Kinder".

Beitrag von sabuscha 30.03.10 - 19:29 Uhr

Kann man dir überhaupt was pfänden? Es gibt doch Pfändungsgrenzen. Und wenn du nur eltern- und kindergeld hast... lass es doch prüfen bzw. prüfe es selber. hier mal eine pfändungstabelle:

http://www.bafoeg-aktuell.de/cms/recht/pfaendungstabelle.html

Beitrag von anita_kids 30.03.10 - 19:58 Uhr

Auch wenn man ihr Geld nicht pfänden kann, kann man trotzallem ihr Konto pfänden, das ganze dient dem *Druck machen* und hoffentlich auf eine Einigung der Ratenzahlung, was im Sinne des Gläubigers ja auch verständlich ist, denn das Konto kann sie nun nur noch zum flinken *leerräumen* nutzen, da geht sonst nix mehr, keine Überweisungen, Daueraufträge, Abbuchungen etc, selbst das Geld gibt es nur noch am Schalter.

Beitrag von sabuscha 30.03.10 - 22:48 Uhr

Aber wenn sie doch kinder zu versorgen hat... hast du wahrscheinlich recht..

Beitrag von risala 31.03.10 - 09:12 Uhr

Hi,

den Beschluß vom Amtsgericht bzw. die Mitteilung über die Kontopfändung wirst Du vermutlich heute oder morgen vom Gerichtsvollzieher ebenfalls erhalten. Meist haben die Banken das schneller als der Schuldner.

Je nach dem ob die Forderung berechtigt ist oder wie hoch sie ist, kannst Du Pfändungsschutz bei Deinem Amtsgericht beantragen. Einfach mit den Gehaltsabrechnungen / Elterngeldbescheid und einem tagesaktuellen Kontoauszug hingehen. Sollte das Gehalt Deines Mannes auch auf das Konto gehen solltet ihr gemeinsam hingehen und auch seine Gehaltsabrechnung mitnehmen. die Pfändungsfreigrenze für 3 Personen (also Hauptverdiender + 2 unterhaltspflichtige Angehörige liegt bei ca. 1565€ - aber dabei darf Dein Einkommen, falls du nebenbei arbeitest, nicht über 400€ liegen!)

Du hast ja bereit erfahren, dass Sozialleistungen grundsätzlich pfändungsfrei sind - die kannst Du auch ohne einen besonderen Beschluß innerhalb von 7 Tagen abheben - aber auch nur am Schalter.

Dein Konto wird sofort freigegeben, wenn Du die Bank anweist, den Pfändungsbetrag zu überweisen.

Gruß
Kim