Jmd. gleiche Symptome (Beinschmerzen)

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lavy 30.03.10 - 17:21 Uhr

Huhu zusammen,

habe vor Wochen hier schonmal geschrieben und zwar habe ich seit kurz nach der Geburt meiner kleinsten (KS vor 16 Monaten) regelrecht Schmerzen im Oberschenkel.
Ich war beim Orthopäden, der machte nen Röntgenbild und meinte, es käme daher das meine untersten Lendenwirbel zu nahe beieinander liegen und in den Nervenkanal drücken.
Bekam dann Schmerztherapie und Akku.
Nach absetzen der Tabs beginn alles wieder von vorn.
Habe dann den Orthopäden gewechselt, der mir widerrum die Diagnose gestellt hat, das meine Muskel durch die SS zu weich sind und ich demnach Schmerzen hab.
Bekam dann 6x KG .. bestimmte Übungen musste ich teilweise abbrechen vor Schmerzen.

Dann ging ich zu nem Osteopathen der mir dann die 3. Diagnose stellte und meinte meine KS-Narbe wirkt störend was ein Zeichen sein könnte, das was nicht stimmt.

Nun bin ich nach 3 Diagnosen leider immer noch nicht schlauer #schwitz

Mittlerweile bin ich wieder SS, meine Schmerzen werden intensiver. Aber diesmal so, das ich fast lokalisieren kann woher genau der Schmerz kommt.
Habe das Gefühl, es beginnt ab Gesäßmitte und zieht dann ausserhalb des Oberschenkels bishin zum Kniegelenk hin.
Es sind stechende Schmerzen. Manchmal das Gefühl als würde nen "Blitz" durchhuschen und ich kann mein Bein vor Schmerzen nicht mehr bewegen.
Dann gibt es Bewegungen wo ich das Gefühl habe, es würde was blockieren. Bis hierher und nicht weiter. Es zieht, schmerzt als würd mir das Bein sagen wollen, zurück zur vorherigen Stellung.

Ich weiß doof beschrieben, aber ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll #schmoll

Wärme hilft mir weitgehend ganz gut, aber auch nicht mehr so intensiv wie am Anfang. Tabletten schluck ich aufgrund der SS keine mehr.

Nachdem ich nun nach 2 Orthopäden und einem Ostepathen immer noch net weiß was Sache ist, such ich natürlich weitgehend selbst nach Diagnosen und ziehe noch nen Neurologen hinzu (allerdings Termin erst am 6.5 *seufzt).

Daher würde ich mich freuen, wenn wer evtl. gleiche Erfahrungen/Symptome hatte und mir evtl. auf diese Art und Weise Rat geben kann.

Vielen Dank im vorraus.

Lavy


Beitrag von lena84 30.03.10 - 19:36 Uhr

tja, dann geb ich dir ne 4.diagnose: ischias!!!!!!!!!

google mal nach ischiasschmerzen, ich hatte das in der ss auch (und seit dem auch jetzt immernoch!!!!).

es klingt echt typisch danach!!!! frag mal deinen gyn oder hebamme!

lg
lena

Beitrag von wikielenny 30.03.10 - 19:43 Uhr

Hallo,
ich habe zwei SS hinter mir, beide KS. Ich kenne diese Symtome auch und bei mir steckt eigentlich ganz simpel, der Ischiasnerv dahinter. Ich würde bei dir spontan auch darauf tippen.

Ich hatte auch eine Ärzte rennerei hinter mir, klar, die wollten alle Kohle verdienen. Die simple Diagnose Ischias machte dann ein Arzt ( Orthopäde) auf einer Geburtstagsfeier. Er erklärte mir dann das die Ärzte ja nicht viel verdienen wenn sie sagen würden es ist der Ischias, warm halten und bewegen. Krankengymnastik, Magnetfeldtherapie, Streckbank, Spritzen lohnen sich doch viel mehr #aha zwecks Geld verdienen!

Also warm halten deinen Rücken und nicht zu doll schonen ;-)

Beitrag von nickjana 30.03.10 - 21:38 Uhr

Hi!
Klingt fast genauso wie ich das selbst habe! Ich habe auch Schmerzen zwischen der Leiste Links und den Schambereich dieses zieht ins linke Bein runter! Tage da kann ich kaum laufen vor Schmerzen habe auch schon einiges hinter mir Ct, Darmspiegelung, Bauchspiegelung nichts gefunden! Jetzt habe ich jemanden gefunden der mir hilft und zwar ist das einer der die Wirbel wieder dort hinschiebt wo die hingehören und konnte mir auf den Kopf zusagen was ich habe! ( Hatte auch Kaiserschnitt im September2008) Ich habe ein Nerv hinten bei der Wirbelsäule unten eingeklemmt ziemlich tief und das zieht nach vorne zudem haben die mir beim Kaiserschnitt ein Nerv durchtrennt den er leider nicht mehr retten kann! Die letzten 6 Lendenwirbel sind bei mir rausgesprungen was wohl beim Kaiserschnitt passiert sein muß ( ich hatte Vollnarkose )! Dadurch sind die Schmerzen so groß das sie nach vorne ziehen! Es gibt Tage da habe ich nichts und dann geht wieder von null auf Hundert! Und ich liege auf´n Sofa mit Wärmflasche weil ich dann nichts mehr kann! Dieser Mann wo ich hingehe ist soetwas wie ein Wunderheiler sogar Ärzte schicken da Patienten hin wenn die nicht wieter wissen! Ich fühle mich jetzt auch schon viel besser und bis jetzt sind die Schmerzen auch noch nicht wieder gekommen aber ich muß da noch ein paar mal hin wei es ja nicht sofort geht da ich ja auch schon einanhalb Jahre damit rumlaufe
Ich hoffe ich habe Dir ein bißchen geholfen
Liebe Grüße
Tina

Beitrag von lavy 31.03.10 - 09:05 Uhr

Vielen Dank Euch :-)

Das war die erste Diagnose die mir meine Hausärztin aufschrieb um zum Ortho zukommen.
Aber wie man sieht, sind diese ja anderer Meinung *seufzt*

Ich bin auch Übergewichtig und daher kam auch "Naja, sie sollten dringend was gegen Ihr Gewicht tun. 15kg weniger und ich verspreche Ihnen 10% weniger Schmerzen".
Tja, es waren zwar nur 12kg die ich mir durch Schmerzen herunter gesportelt habe, aber die Schmerzen sind nichtmal minimal besser geworden, sondern mittlerweile unglaublich heftig #schmoll

Ich werds nun einfach beim Neurologen versuchen. Ist zwar noch ziemlich lang hin .. aber da werd ich durch müssen :-(

Nochmals vielen Dank.
#danke

Beitrag von nickjana 31.03.10 - 14:35 Uhr

Hi!

Klar ist das die erste Antwort darauf es liegt am Übergewicht wie immer! Anderen Rat haben die Ärzte ja nicht! Ich bin auch Übergewichtig! Habe wegen den Schmerzen in knapp 2 Wochen fast 15 Kilo verloren nur Wasser getrunken und Brühe! Aber das es am Kaiserschnitt lag das kann ja nicht ist ja alles in Ordnung! Ich weiß ja nicht ob Du auch Vollnarkose gehabt hast aber bei mir war das so das die mich mit voller Wucht von einer Liege zur nächsten getragen haben und bei Vollnarkose kriegt man ja so nichts mit! Und meine Schmerzen fingen genau daan wo ich aufstehen mußte und das war die Hölle und keiner hat was gemacht nur gesagt ich solle mich nicht so anstellen das wäre normal nach einem Kaiserschnitt warte nicht so lange denk daran das Du Schwanger bist und nachher können die nichts machen wegen Deiner Schwangerschaft und das wird nicht besser es wird schlimmer