Chikane vom Chef - wie verhalten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kathy854 30.03.10 - 17:25 Uhr

ich fühl mich heut irgendwie scheiße. meine kollegen haben mir gestern gesagt, dass mein einer chef sich drüber ausgelassen hat, dass ich krank geschrieben (1 woche wegen rückenschmerzen und totaler erkältung) war ("die jugend von heute ist nicht mehr das, was sie mal war. kein durchhaltevermögen mehr."). naja und dann hab ich jetzt mal meinen urlaub festgelegt und man hat ja auch im mutterschutz noch urlaubsanspruch, d.h. die 8 wochen nach der geburt und die 6 wochen davor gelten als beschäftigungszeit!!!! das heißt ich habe ziemlich viel urlaub und weil ich das nicht glauben konnte, rief ich beim regierungspräsidium an, um das bestätigt zu bekommen und es stimmt so. das ist nun mal das GESETZ!!! und mein chef hat mich trotz dem kiwu ja übernommen nach der ausbildung!!! naja und nun hat er hintenrum gesagt, dass ich ihn so langsam ankotze!!!!!!!!!! zu meinen kolleginnen. und das als chef und nebenbei bemerkt als ARZT!!! was soll denn das??? ich könnte da echt ausrasten. und vornerum ist er arschfreundlich. er kotzt mich an und drauf ansprechen darf ich ihn ja auch nicht. es regt mich jeden tag sooo auf!#klatsch

was ist das für ein chef??? und so jemand hat studiert und ist mediziner - von menschlichkeit keine spur! ich bin ca. einmal im jahr 5 tage krank geschrieben und dann das? das ist so gemein und undankbar. fühl mich richtig gemobbt!!!! und überhaupt benimmt er sich wie ein pascha "hängen sie bitte meine jacke in den schrank und holen mir meine schuhe raus?". man darf nie etwas sagen, dann wird er "böse". manchmal haut er voll auf den tisch und schreit rum. der nervt mich so und meine kolleginnen auch. kommen uns alle chikaniert vor!

wir mädels kommen gut klar miteinander und die anderen beiden chefs sind auch sehr nett... das gleichts irgendwie wieder aus. aber er lässt voll den superchef raushängen... im normalen leben würde ich dem gern einfach alle wimpern einzeln rausreißen.:-[ komme dauernd wütend nach hause und lasse es dann an meinem freund raus. irgendwann kann man nicht mehr drüber stehen.

so das musste jetzt mal raus!!! gehts jemandem ähnlich? das kann doch nicht sein, dass man sich sowas gefallen lassen muss?!

Beitrag von 2engelchen6 30.03.10 - 17:41 Uhr

hi du,

du ärmste! ich kenne das ähnlich, nur mit ner kollegin, die aber in der rangordnung unter allen steht und sich alles raus nimmt. psychoterror macht die und das geht schon ewig so!
keiner macht was dagegen. eltern der kids beschweren sich und keiner tut was ... und sie macht munter weiter und setzt immer wieder eins drauf!
zum glück sind jetzt erstmal ferien und ich versuche abzuschalten ... :-( leider ist zuhause auch nicht die beste stimmung mit meinen eltern. naja ... :-(

und zwischen der ganzen sch... erfährt man, dass man schwanger ist, freut sich und möchte es der ganzen welt erzählen und macht es nicht, da überall nur ärger herrscht! :-(

kopf hoch! irgendwie müssen wir da ja durch ;-)

Beitrag von henja 30.03.10 - 17:47 Uhr

Ach mensch, wie blöd! #liebdrueck
Tja, manche Menschen sind halt Dauerfrustriert und lassen es an anderen aus, wenn sie mit sich selbst nicht klar kommen! Weiß er denn, dass du ss bist?
Bei einem Kinderarzt hab ich schon mal was ähnliches erlebt, da haben sich die Sprechstundenhilfen dann nach anderen Jobs umgeschaut, ohne dass der Chef davon was wusste. Als die ersten beiden gegangen waren, wehte auf einmal ein anderer Wind und das Arbeitsklima hat sich verbessert, auch zu den Patienten!!!
Was sagen denn die anderen beiden Ärzte? Oder haben die nichts mit ihm zu tun?
Hoffe, du findest bald eine Möglichkeit, das alles raus zu lassen!
Liebe Grüße!
henja

Beitrag von kathy854 30.03.10 - 17:57 Uhr

bei uns schauen sich auch einige nach einem anderen job um und es nervt alle tierischst!!! in der mittagspause kommt er und erzählt uns was von der arbeit usw... habe ihm schonmal in der besprechung gesagt, dass er uns in ruhe lassen soll in der pause, damit man mal abschalten können. es hat ca. 2 wochen gehalten. ständig kommt er in unseren aufenthaltsraum und beobachtet, lauscht und frisst unsere süßigkeiten.

nachdem ich das mit der pause gesagt hatte, hatte er nicht mehr mit mir gesprochen und mich mehrmals im vorbeigehen angerempelt, was er sonst nie gemacht hat. ich finde das total psycho!!!!

er weiß, dass ich schwanger bin. die anderen beiden chefs mögen ihn auch nicht, weil er immer sich als wichtigste person auf der welt sieht. und der eine chef sagt es ist der größte fehler seines lebens, diesen arsch mit in seine praxis genommen zu haben...

wir alle sind echt müde und genervt von der ganzen sachen. ganz zu schweigen davon, dass er ständig in allen zimmern fenster und türen zwanghaft schließt. und sagt man soll stoßlüften bei 20 grad draußen. die patienten riechen manchmal etwas und in dem anmeldungsbereich ist KEIN fenster. man sitzt da mitunter 10 stunden täglich und kriegt fast ohnmachtsanfälle und ständig macht er fenster und türen demonstrativ chefmäßig zu. das is doch schikane ohne ende...

habe schon überlegt mich einfach länger krankschreiben zu lassen, aber meine kolleginnen müssen es ja dann ausbaden und die können gar ncihts dafür!!!

Beitrag von 2engelchen6 30.03.10 - 18:07 Uhr

ganz schöne sch...

aber dann mach das doch. deine kollegen haben da bestimmt verständnis, immerhin bist du schwanger. und solche ein klima ist für euch auch nicht grad das beste!!!

auch wenn man dann ein schlechtes gewissen hat, aber jetzt solltest du an dich und deinen kleinen krümel denken!!!