Valette und unerträgliche Übelkeit

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von chaoskati 30.03.10 - 17:27 Uhr

Hallo...

Ich muss mich jetzt mal hier umhören, ob es auch anderen Frauen mit der Valette so schlecht geht.

Habe vor 2 Monaten (nach 3,5 J Pause) wieder damit angefangen, die Pille zu nehmen.
Und was soll ich sagen, mir war nach ca 1 Woche so hochgradig übel, dass ich den Streifen noch nicht mal zu Ende genommen habe. Als ich absetzte war es nach 2 Tagen wieder besser und mir ging es gut.
Jetzt hab ich aber keine Lust, es nochmal zu versuchen, weil ich diese Übelkeit auf keinen Fall in Kauf nehmen will.

Wie vertragt ihr die Valette?

Gruß Kati

Beitrag von muttiator 30.03.10 - 19:33 Uhr

Ich habe sie 2001, 8 Monate nach der Geburt meiner Tochter wieder genommen. Ich hatte dann die ganze Zeit über so starke Blutungen das mir ständig schwindlig war. Irgendwann konnte ich mich dann nicht mehr richtig um meine Tochter kümmern da ich stets müde war.
Ich habe dann von mir aus die Einnahme abgebrochen und nie wieder eine Pille angerührt!

Ich habe übrigens vor meiner Tochter 2 Jahre lang die Valette genommen ohne Probleme.

Beitrag von mille82 30.03.10 - 22:04 Uhr

Halli Hallo,
also ich nehme seit 13 Jahren die Valette und habe da überhaupt keine Probleme mit.Selbst nach meinen beiden Schwangerschaften habe ich sie wieder vertragen.Früher hatte ich sehr sehr schmerzhafte und starke Regelblutungen sodass ich nicht aufstehen konnte,seitdem ich allerdings die Valette nehme habe ich das garnicht mehr.

Lg Sabrina

Beitrag von caro112 31.03.10 - 21:33 Uhr

Hi,
ich hatte die Valette vorher fünf Jahre genommen und nie Probleme, außer den "normalen" Regelschmerzen.

Grüße

sb