Leichte zellveränderungen beim letzten Abstrich????Hilfe

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nicki20 30.03.10 - 18:20 Uhr

Hallo, war beim FA wegen Kinderwunsch. Dort wurde auch die Routine-Untersuchung durchgeführt. Nun wurde dieses Mal eine leichte Zellveränderung festgestellt beim Abstrich. Der FA meinte, dass wäre nicht so schlimm, meistens wäre es beim nächsten Mal wieder besser !!!Trotzdem habe ich nun etwas Angst.
Hatte von euch schon mal jemand so eine Zellveränderung, die wieder besser wurde??
Meine Vorstellung in der KIWU-Klinik ist verschoben, diesmal wurde ein zu niedriger Gelbkörperhormon festgestellt.
Naja, immer mal was neues

Beitrag von sunshine05121976 30.03.10 - 18:24 Uhr

Hallo,

wann sollst Du das denn wieder kontrollieren lassen.?

Mach Dir mal nicht so dolle Sorgen, wenn es ernsthaft wäre dann hätte er das gesagt.

Wieso hast Du den Termin denn verschoben?
Ich habe auch eine Gelbkörperschwäche.........was meistens ducrh eine mangelhafte Eizellreifung zurückzuführen ist.

Ich bekomme jetzt ab nächsten Zyklus Clomifen.
Wie soll es denn bei Dir jetzt weitergehen?
Liebe Grüße

Beitrag von nicki20 30.03.10 - 18:30 Uhr

Hallo, im Juli soll es wieder kontrolliert werden, "oft" wäre dann wieder alles ok.

Sollte in die Kiwu-Klinik weil wir seit 3 Jahren nicht schwanger werden. alle vorherigen Untersuchungen bei uns beiden waren sehr gut. Und weil mein FA nicht weiter wusste, sollten wir uns dort vorstellen. Da nun aber doch etwas festgestellt wurde beim Bluttest, möchte er es mit Utrogest ??? probieren.
Viele Grüße Nicole

Beitrag von sunshine05121976 30.03.10 - 18:35 Uhr

Hi,

die Frage ist ob Utrogest da alleine was bringt.
Kennst Du sonst Ovaria Comp?? Das fördert die Eizellreifung und ist homöopatisch. Wurde denn Deine FSH mal kontrolliert??
Es liegt ganz oft an einer Eireifestörung , das heisst das der Follikel nicht genug ausgereift ist um erfolgreich befruchtet zu werden. Man sollte die Reifung auch unterstützen. Mein Gyn . meinte das Utrogest alleine nicht viel bringt.
lg

Beitrag von julimond28 30.03.10 - 18:32 Uhr

Hallo,

leichte Zellveränderungen deuten meist auf eine Entzündung o.ä. hin!
Meist sind sie bei der nächsten untersuchung wieder weg!
Wann sollst du wieder kommen?
lg

Beitrag von nicki20 30.03.10 - 18:33 Uhr

Im Juli. Der FA meinte auch, meistens ist dann wieder alles ok. Ist gibt halt Ausnahmen, und dann wirds gefährlich(Krebs).
Naja, mach mich gerne immer viel zu verrückt.
Liebe Grüße Nicole

Beitrag von resi-t 30.03.10 - 19:10 Uhr

Ich denke mal, dass du ein PAP II Abstrich hattest.
Das ist wirklich nicht weiter schlimm.
Hatte ich auch letztes Jahr.
Hab dann so Vaginal Zäpfchen bekommen, die gegen Entzündungen wirken (Antibakteriell) und sollte dann nach 3 Monaten wieder hin.
War immer noch PAPII - laut meiner FA nicht schlimm wenn es so bleibt (mein KiWU Arzt sieht es genauso: ist nicht schlimm).

Hier siehst du die PAP Einstufungen: http://www.barmer.de/barmer/web/Portale/Versichertenportal/Gesundheit_20und_20Krankheit/Lexikon_20Diagnose_20und_20Behandlung/Eintr_C3_A4ge/PAP-Abstrich.html

Wegen der Krebs Gefahr bräuchtest du schon PAP IV.
Und dass kommt nicht so schnell.

Laut meiner FA haben viele Frauen PAP II.

Mach dir keine Sorgen. #herzlich

Lg,
Resi mit #stern#stern#stern

Beitrag von nicki20 30.03.10 - 19:19 Uhr

Danke, hoffe kann nun besser schlafen. Liebe Grüße Nicole