Bewegungsmuffel - wie kann ich sie fördern?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonnenscheinchen1 30.03.10 - 18:38 Uhr

Meine Kleine ist jetzt 8,5 Monate alt. Sie ist eigentlich ziemlich aufgeweckt und neugierig, aber irgendwie bekommt sie das mit dem robben und krabbeln nicht hin.
Sie kann nämlich bisher weder robben noch krabbeln. Sie geht zwar seit Wochen schon in den Vierfüßlerstand und wippt hin und her, weiß dann aber nicht weiter.
Das Schlimme ist, dass sie seit Wochen (!!!) total gnatschig ist, weil sie sich gern bewegen möchte, es aber irgendwie nicht schafft, vom Platz zu kommen.
Sitzen kann sie auch nur, wenn ich sie hinsetze. Dann bleibt sie auch sitzen, aber allein kann sie sich nicht hinsetzen. Ich versuche sie schon immer mit einem Spielzeug zu locken, aber wenn sie merkt, dass sie nicht rankommt, dann rudert sie nur wild mit den Armen und fängt an zu schreien.
Ich weiß, jedes Kind hat sein eigenes Tempo, aber so langsam mache ich mir doch Gedanken, weil es seit nunmehr wirklich vielen Wochen bei ihr nicht weitergeht.
Soll ich mal eine Physiotherapeutin oder den Kinderarzt fragen? Oder kann ich sie sonstwie fördern?
Ach ja, Babyschwimmen machen wir schon, bringt sie aber in der Bewegung irgendwie nicht weiter.

Beitrag von belebice 30.03.10 - 18:54 Uhr

Der Frage schließe ich mich an! Du könntest tatsächlich von meiner Tochter schreiben. Ich mache mir auch nen Kopf. Leni ist aber auch schon einen Monat älter als deine Maus. Sie kann sich drehen vom Bauch auf den Rücken und zurück. Sitzen nur, wenn ich sie hinsetze, und sich um die eigene Achse drehen das schafft sie auch. Wenn sie auf dem Bauch liegt stützt sie sich mit den Ärmchen ab und bewegt sich so rückwärts...., aber irgendwie finde ich so langsam könnte da mal mehr kommen. Meine großen Mädchen haben zwar beide nicht gekrabbelt..., aber sind in dem ALter schon recht koordiniert gerobbt


Lg Bianca

Beitrag von noname83 30.03.10 - 19:42 Uhr

Hy,
unsere Krankengymnastik dame hat gesagt,das wenn die Kids den Vierfüßlerstand können,dauert es meistens 8-10 Wochen bis soie entweder sitzen lernen oder loskrabbeln.

Kann aber natürlich auch schneller gehen.Aber das ist wohl der normalfall.

Beitrag von marjatta 30.03.10 - 20:30 Uhr

Mach Dich nicht verrückt. Das war bei uns ganz ähnlich. Er war eine ganze Weile knatschig, weil es nicht so ging, wie er wollte.

Sie wird das machen, wenn sie soweit ist. Es dauert mit dem Vierfüßlerstand so 4-8 Wochen, das hängt vom Kind ab. Also, ruhig ein bisschen Geduld noch. Bald hat sie den Dreh raus.

Meiner war auch 9 Monate alt, als er das erste Mal sowas wie nach vorne krabbeln geschafft hat.

Gruß
marjatta