Hebamme, wie geht das

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von beco. 30.03.10 - 19:02 Uhr

Tagchen Leute.

In den drei Schwangerschaften hatte ich nie eine Hebamme, war auch überflüssig.

Jetzt seid dem ich auf dem Land wohne und keinen Führerschein habe, denke ich eine Hebamme doch ganz sinnvoll.
Zum FA gehe ich natürlich auch noch.

Wo finde ich eine Hebamme?
Was kostet das?
Und ab wann muss ich mir die Suchen?

Danke;-)

Beitrag von carmen-herrnhut 30.03.10 - 19:06 Uhr

Hallo,

ich habe mir eine Hebamme in der 25 SSW gesucht habe bei der Frauenärtzin gefragt welche sie empfehlen kann.

Und bezahlen musst du nix das übernimmt deine Krankenkasse.

LG und alles Gute

Beitrag von stef68 30.03.10 - 19:16 Uhr

Hallo,

google im Internet in Deiner Gegend nach Hebammen und rufe sie einfach an. Beim Telefonat merkst Du dann auch häufig schon, ob Dir die Hebamme liegen könnte oder nicht. Wenn Du kein gutes Bauchgefühl hast, such lieber weiter, bis es passt.
Die KK zahlt den Geburtsvorbereitungskurs und die Nachsorge, auch falls Du eine Hausgeburt haben möchtest zahlt sie (kannst ja zur Sicherheit vorab bei Deiner Kasse auch noch mal anrufen und fragen). Ich würde Dir empfehlen schon früher (20.SSW rum) anzufangen mit der Suche. Ich habe erst später (24.SSW) angefangen und da hieß es ganz oft, sie seien für die Mai-Mamis schon ausgebucht, kein Platz mehr für mich... Habe zum Glück dann aber noch eine (sogar sehr nette) Hebamme gefunden.

Viel Glück!#klee

LG
Stef

Beitrag von heidi.s 30.03.10 - 20:20 Uhr

Hallo

Vielleicht hilft Dir das weiter

http://www.hebammensuche.de/no_cache/hebverz.html

Ich hatte bei meinem ersten Sohn und jetzt auch eine junge Hebamme und bin sehr froh darüber. Wenn ich Fragen habe kann ich jederzeit bei ihr anrufen und einmal im Monat macht sie Hausbesuch bei mir

Das bezahlt deine Krankenkasse und ich habe sie seit Beginn der Schwangerschaft gehabt

LG Heidi