Mein stiefdad hat krebs, er hat nicht mehr zu leben:-(....

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von jacky.z 30.03.10 - 19:36 Uhr

Guten abend

Ich habe grade erfahren das mein Stiefvater Beckenkrebs hat:-(, Die ärzte meinten das er jeden tag seine augen zu machen kann.
Vor ca. 5 jahren ist meine Mama gestorben jetzt soll noch mein stiefvater von mir gehen?
Kennt sich jemand mit beckenkrebs aus? Sieht die schmerzen sehr stark?
Wenn jemand erfahrung hat mit Beckenkrebs bitte meldet euch ok.

Mich macht es total traurig:-(

mfg jacky

Beitrag von arkti 30.03.10 - 21:12 Uhr

#kratz Beckenkrebs????

Beitrag von teufelchendani 30.03.10 - 21:35 Uhr

Beckenkrebs?

Meine oma hatte unter anderem einen Tumor am Hüftknochen und am Oberschenkel knochen. Die Ärtzte konnten ihn nicht therapieren und meinten wohl, dass sie nicht an diesem Tumor sterben wird.

Sie ist nach langem leiden gestrorben zu hause in ihrem bett und es waren ihre kinder tag und nacht bei ihr. aber nicht an diesem Tumor.

Aber sie hatte starke schmerzen und konnte sich nicht viel bewegen. hatte morphium zu hause.

grüße dani

Beitrag von analir 31.03.10 - 08:24 Uhr

Guten Morgen,

meinst du damit einen Knochenkrebs im Beckenbereich? Das ist schlimm, denn meist sehr schmerzhaft. Das tut mir sehr leid. Wenn er eine so traurige Prognose bekommen hat, dann wird es wohl zu spät gefunden worden sein, hat er schon Metastasen?

Ich wünsche euch viel Kraft und noch viele gute Tage miteinander!

LG R.

Beitrag von jacky.z 31.03.10 - 09:37 Uhr

Wisste ihr was das problem ist.
Ich seit ca. 3 jahren kein kontakt mehr zu mein stiefvater, jetzt fühle ich mich totál doof am liebsten will ich bei ihn sein ihn helfen so lange er noch da ist:-( Aber ich traue mich nicht bei ihn zu klingeln und sagen hier bin ich.

Ich weis nur von meiner schwester das er beckenkrebs hat vielleicht meit sie den Knochen oder so ich weis es nicht.

Lg

Beitrag von merle-marie 31.03.10 - 09:48 Uhr

Hallo Jacky,

erst mal nehm ich dich ganz fest #liebdrueck.
Ich glaube er wird sich sehr freuen,wenn du vor seiner Tür stehst. Ich denke in der Not sollte man zusammenhalten egal was gewesen ist. Ich weiß allerdings nicht warum Du kein Kontakt hattest....aber in so einem Moment ist es vielleicht egal....oder#liebdrueck.
Ihm wird es sicher gut tun,wenn er deinen Beistand hat...und dir auch. Denn wenn er wirklich irgendwann zu den Sternen ziehen wird,kannst Du froh sein im auf seinem Weg begleitet zu haben....jedenfalls ein Stück weit....ich weiß nicht wie ich es anders ausdrücken soll. Ich hoffe Du verstehst was ich meinte...#hicks .
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit und geb dir noch einen großen Kraft#liebdrueck mit auf dem Weg.
glg merle-marie

Beitrag von teufelchendani 31.03.10 - 14:06 Uhr

Hi!

Egal was vorgefallen ist, wenn du das bedürfnis hast hin zu gehen, dann mach es. Du wirst nicht mehr lange die Gelegenheit zu haben.

Und in der Stunde des Schiksals solltet ihr zusammenhalten, da ihr einen Teil eures Lebens zusammen verbracht habt.

Und ich denke du hast auch viel zu erzählen, so dass es nicht zu einer "peinlichen" Situation kommen wird.

Fass den Mut und geh hin. Ich wünsch dir viel Kraft für die Zeit.

Grüße Dani