Recht für Väter

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von hausimausi5 30.03.10 - 20:06 Uhr

Hat mal jemand einenn Link für mich wo man die Recht für Väter nach einer Trennung nach lesen kann?? Danke

Beitrag von polar99 30.03.10 - 20:20 Uhr

Hallo,

du meinst die Rechte jedes Elternteiles, oder gibt es für Väter nach der Trennung gesonderte Rechte? ;-)

Oder zielt deine Frage schon bereits auf etwas bestimmtes ab?

lg polar

Beitrag von hauke-haien 31.03.10 - 10:24 Uhr

Das kommt auf den Status der Beziehung VOR der Trennung an.
Waren die Eltern nicht verheiratet, wird der Vater nach der Trennung gegenüber der Mutter benachteiligt!

Sag bloß, das wusstest du nicht?

LG, H.H.

Beitrag von polar99 31.03.10 - 12:50 Uhr

"Sag bloß, das wusstest du nicht? "

Och, ich lass mich hier gerne eines besseren belehren ;-)

Naja, mal ganz korrekt gesehen, müsste es ja heißen, welche Rechte hat ein getrennt lebender:

E L T E R N T E I L.

Bestimmte Rechte gibt es ja eigentlich weder für Mütter noch für Väter ;-) Leider wird das ja auch hier bei Urbia immer wieder vergessen :-( In welche Richtung auch immer ...

lg polar

Beitrag von polar99 31.03.10 - 12:58 Uhr

"Bestimmte Rechte gibt es ja eigentlich weder für Mütter noch für Väter "

Damit waren die Sonderrechte gemeint ;-)

Beitrag von sini60 31.03.10 - 10:29 Uhr

Väter haben generell weniger Rechte. Sogar wenn sie recht haben heißt das nicht das sie es auch bekommen.

Beitrag von krypa 30.03.10 - 20:30 Uhr

Hallo hausimausi5,

es gibt ein Recht für einen unehelichen Vater, festgelegt im § 1684 BGB:

§ 1684 (Umgang mit Elternteil)
(1)Das Kind hat das Recht auf Umgang mit jedem Elternteil; jeder
Elternteil ist zum Umgang mit dem Kind verpflichtet und berechtigt.
(2)Die Eltern haben alles zu unterlassen, was das Verhältnis des Kin­
des zum jeweils anderen Elternteil beeinträchtigt oder die Erziehung
erschwert. Entsprechendes gilt, wenn sich das Kind in der Obhut einer
anderen Person befindet.
..
..
..

Des weiteren gibts noch ein vages Recht im § 1686 BGB:

§ 1686 (Auskünfte)
Jeder Elternteil kann vom anderen Elternteil bei berechtigtem Inter­esse Auskunft über die persönlichen Verhältnisse des Kindes verlan­gen, soweit dies dem Wohl des Kindes nicht widerspricht. Über Strei­tigkeiten entscheidet das Familiengericht.


Ansonsten haben ue Väter keine Rechte, auch kein Erziehungsrecht.

War es das, was du meintest?

MfG krypa