Kickboxen,Judo etc.Ab wann?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von luca2006 30.03.10 - 20:11 Uhr

Hallo
Mein Sohn würde am liebsten gerne Boxen;-)
Sind gerade am überlegen wo wir ihn anmelden.
Sind Kinder hier die Kampfsport betreiben?Wenn ja seit welchen Alter?
Lg

Beitrag von babymonster7 30.03.10 - 21:00 Uhr

hi

ich habe zwar kein kind was judo etc. betreibt, aber ich selbst habe jahrelang judo gemacht und war auch trainerin ;)
also kann ich zumindest zum judo was sagen :D

ich habe die "ganz kleinen" trainiert und muss sagen, dass das optimale alter zum anfangen 6-8 jahre ist. früher ist zu früh. das schaffen die kleinen noch nicht. später geht natürlich auch aber je später, desto mehr angst haben die kleinen großen vor zb. dem fallen (was ja nun mal zum judo dazu gehört).

falls noch fragen sind kontaktiere mich ruhig ;)

lg, babymonster7

Beitrag von turmmariechen 30.03.10 - 21:08 Uhr

Huhu, war mit meinem Sohn zu einer Probestunde Kajuki (Karate Judo f. Kinder) . Da sollen die Kids ab 4 J an die Sportarten herangeführt werden. Es war aber eigentlich wie "normales" Kinderturnen .

Beitrag von snaky18w 30.03.10 - 21:25 Uhr


Hallo!

Judo ist eine sehr schöne Kampfsportart, ich selbst bin schon mit vier Jahren dort hin gegangen.
Heute ist es leider so, dass Kinder erst ab sechs jahren angenommen werden. Das Problem ist auch, das man erst ab 6 Jahren eine Gürtelprüfung machen darf und zu "Kämpfen" darf man erst später.

Wie das mit den anderen Kampfsportarten ist, kann dir aber nicht sagen.

Gruß Snaky

Beitrag von jessi273 30.03.10 - 21:33 Uhr

hey,

mein großer hat mit 2 jahren mit karate angefangen#rofl sie machen aber so sachen wie "so, jetzt schleichen wir mal wie eine katze, trampeln wie ein elefant, usw." oder "jetzt sitzen wir im kreis und reichen uns 6 bälle gleichzeitig durch die runde." dann werden mal diese kick und punsh polster verteilt und man "jagt" sich gegenseitig durch den raum und die kleinen dürfen dann gegen die polster treten und boxen. es werden rolle vorwärts und rolle rückwärts gemacht, die kleinen lernen die japanischen kommandos und die begrüßung und verabschiedung auf japanisch. es wird gelernt, wie man rückwärts, seitwärst usw. läuft.
eben alles mit sehr viel spaß, aber auch einem versuch an gewisser "disziplin".
nach einem halben jahr hatte henri dann auch seine erste prüfung gemacht und bestanden. da war er so etwa 2,5 jahre alt#verliebt

*lg*

Beitrag von h-m 31.03.10 - 10:57 Uhr

Meine Tochter hat mal ein paar Probestunden Judo gemacht. Dort wurden Kinder ab 5 Jahren angenommen.

Beitrag von belle_isi 31.03.10 - 19:57 Uhr

Hi Du,

meine Jungs haben beide mit 3 Jahren mit dem Judo begonnen. Mein Mann leitet einen Judoverein und wir bieten speziell Kindergarten-Judo ab 3 Jahren an...Mein Kleiner ist jetzt gute 3,5 Jahre alt und macht schon richtig gut mit.. Wir richten auch unter den Vereinen kleine Meisterschaften ab...Es ist richtig, daß man erst mit 7 Jahren die erste richtige Gürtelprüfung abgenommen bekommt. Viele Vereine bieten aber mittlerweile eigene kleine Gürtelprüfungen vor dem richtigen gelb-weissen Gürtel an, damit die Kinder die Lust bis zum 7 Lebensjahr nicht verlieren. Judo ist ein sehr schöner Sport!! Liebe Grüsse Isa