schreistunden und kleinkind

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bae 30.03.10 - 20:31 Uhr

wie macht ihr das? mein kleinster ist nun 6 wochen alt und schreit wenns sein muß 2-3h am abend und lässt sich nicht weglegen bzw.schläft trotz übermüdung nicht. was machen eure kleinkinder in der zeit. mein großer ist 3 jahre und er tut mir echt leid er darf in der zeit tv schauen..aber 2-3h geht natürl. nicht. heute waren es 2h:-( geweine:-(

Beitrag von beco. 30.03.10 - 20:32 Uhr

Was bitte sind Schreistunden#schock#kratz

Beitrag von bae 30.03.10 - 20:34 Uhr

hast du schon ein kind? manche kinder schreien besonders abends stundenlang=schreistunden

Beitrag von capri 30.03.10 - 20:34 Uhr

Kannst du dir das nicht vorstellen? #kratz Es gibt tatsächlich Babys die schreien oft über eine gewisse Zeit!

Beitrag von flibs 30.03.10 - 20:39 Uhr

Hallöchen,

die Schreistunden hatte wir im Alter von 5-6 Wochen auch.

In der Schreistunde teilen sich die Babys mit. Sie erzählen und verarbeiten ihren erlebten Tag. Das kann mal länger dauern mal kürzer unsere hat mal 1 Stunde geweint mal auch 2 Stunden. Ging aber nur eine Woche. In der 5-6 Woche haben die Babys auch einen Schub, die Wahrnehmung entwickelt sich weiter und damit müssen die Kleinen erstmal wieder neu klar kommen!!!

Aber was du mit dem Großen machen kannst?? Gute Frage!! Vielleicht ihn ein Bild für das Baby malen lassen, mit der Aussage, dass sich das Baby dann bestimmt beruhigt!!!

LG

Beitrag von hase2101 30.03.10 - 21:38 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner (9 Wochen) ist seit einer Woche auch seeeehr meckerig - besonders abends, wenn der Große (5 Jahre) hier rumwirbelt, der Papa nach Hause kommt, ich (eigentlich #hicks ) das Essen auf den Tisch bringen will und und und...

Die abendliche Hektik überträgt sich und außerdem verarbeitet das Baby ja seinen Tag. Ich hab mir angewöhnt, den Kleinen in den Ergocarrier (oder Tragetuch o.ä.) zu packen. Da ist er dicht bei mir, ist ein bißchen abgeschirmt und kommt dann schnell zur Ruhe. Und keiner ist mehr genervt :-)

Vielleicht versuchst du das mal? Man hat beide Hände frei und wird auch dem großen Kind gerecht!

Viele Grüße und gute Nerven! #liebdrueck
hase2101