Wer verkauft ein Anfängerauto/Winterauto günstig?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von celestine84 30.03.10 - 20:46 Uhr

Hallo an alle :-)

Nachdem ich vor 2 Wochen meinen Führerschein bestanden habe, suche ich nun ein Anfängerauto.
Da ein Anfängerauto ja meist auch ein paar Beulen und Schrammen abbekommt, suche ich ein Auto bis 500 Euro.
Gern auch einen alten Ford Fiesta oder Renault Clio oder soetwas.
Wenn möglich mit TÜV #schein
Bitte alles über VK anbieten, vielen Dank #blume

Liebe Grüße und wunderschöne Ostern wünscht Cel #hasi

(Die am 1. April Geburtstag hat und hofft dann endlich ein Auto zu bekommen #schwitz )

Beitrag von bezzi 30.03.10 - 20:50 Uhr

http://www.mobile.de

http://www.autoscout24.de

Da werden Autos angeboten, nicht bei urbia.

Beitrag von celestine84 30.03.10 - 20:58 Uhr

Danke für den Tipp,

da habe ich schon geschaut, leider nichts gefunden.

LG Cel

Beitrag von vwpassat 30.03.10 - 22:38 Uhr

Nach was hast Du denn gesucht?

5 Jahre alt
50 Tkm
TÜV neu
1. Hand


Schon klar, dass es das nicht gibt.


Beitrag von brausepulver 30.03.10 - 20:51 Uhr

Was ist ein Anfängerauto? Ich habe mit meinem Jahrenswagen angefangen und der ha weder eine Beule noch einen Kratzer. #kratz

Ich sehe das zwar selber nicht so eng, weil Autos für mich Gebrauchsgegenstände sind aber so bin ich nicht rangegangen #gruebel

Für 500 € bekommst du kein gutes Auto - mit TÜV vermutlich noch weniger #schwitz

Ich fahre seit genau einem Jahr (da hab ich meinen bestanden ;-) täglich 60-100 km unfall-, beulen und Schrammenfrei durch Berlin #schwitz

Beitrag von buzzfuzz 30.03.10 - 21:21 Uhr

habe 2 autos für 500 euro gekauft und immer jeweils bei beiden autos tüv bekommen. und wenn ich nicht endlich das geld für mein traum auto zusammen gehabt hätte,dann hätte ich diese immer noch!

es sind nie neuwagen,das ist klar,aber man kann nie einfach mal sagen,das man für 500 nichts mehr bekommt.

mein arbeitsauto habe ich auch für 260 euro gekauft samt tüv für noch 1,5 jahre.....und wenn ich nicht aufgehört hätte zu arbeiten hätte ich ihn auch noch hier stehen(hätte ich ihn mal behalten,denn ich arbeite wieder:-))

diana

Beitrag von brausepulver 30.03.10 - 21:46 Uhr

aber ob ich mit so einem Auto eine grüne Umweltplakette in Berlin bekomme #schein

Ich habe den Begriff "Anfängerauto" noch nie gehört und wäre nie mit der Einstellung ins Auto gestiegen, das doch bestimmt mal eine Beule oder Schramme rankommt. Naja, ich fahre jetzt im berümten zweiten Probejahr, wo die Unfallstatistik der Fahranfänger sprunghaft steigt *rofl* also abwarten. Wobei ich bei dem Fahrpensum ja mehr fahre als der statistische Fahranfänger ;-)

Sorry für das Bla bla.

Beitrag von kja1985 30.03.10 - 21:48 Uhr

Unser Mercel hat vor fünf Jahren 800 gekostet. Hat uns nochmal fast 300000 Kilometer geschenkt. Jetzt darf er in den Ruhestand gehen und Afrika bereichern. Mein Saab hat 1000 Euro gekostet und hat mich zwei Jahre begleitet. Wären mehr geworden, wenn der Abschleppdienst ihn nicht geschrottet hätte.

Man kriegt schon was für das Geld.

Beitrag von brausepulver 30.03.10 - 21:52 Uhr

Hab es ja kapiert #cool Kaufen würde ich so eine Karre trotzdem nicht :-)

Beitrag von kja1985 30.03.10 - 21:54 Uhr

Also mein Saab konnte mit jedem Neuwagen mithalten.

Beitrag von brausepulver 30.03.10 - 22:00 Uhr

das glaub ich dir gerne. :-) Ich habe nichts gegen alte Autos. Ich würde mir eben nur keinen kaufen. Einen Neuwagen würde ich mir übrigens auch nicht kaufen. Der Wertverlust ist einfach zu hoch.

Ich liebäugel gerade mit einem Auto mit Hybridantrieb #gruebel Aber das hat noch ein Jahr Zeit. :-)

Beitrag von brausepulver 30.03.10 - 22:03 Uhr

Ach ein altes Auto würde ich mir doch kaufen #hicks

Eine Isetta #hicks Ich durfte mal in einem voll restauriertem sitzen und fand das Teil soooo cool. Ein Schlaglochfinder aber cool. Aber das kommt erst, wenn ich ein Haus mit Doppelgarage habe und das hab ich erst ab in 3 Jahren (toller deutsch...) ;-)

Beitrag von kja1985 30.03.10 - 21:46 Uhr

Hey, guck dich doch mal auf diversen Autoportalen um. Was schwebt dir denn vor? Wozu brauchst du das Auto? Langstrecken, Kurzstrecken, wie lang soll es halten, was und wieviel davon musst du transportieren?

Wir gucken auch gerade, wir wollen ein Auto zwischen zehn und fünfzehn Jahren (unserer ist 26), wir fahren nur alte Autos. Uns ist ein Diesel wichtig, dann natürlich Euro 2 Kat ,wegen den Steuern. Außerdem wenigstens eine rote Plakette und neuer Tüv. Morgen gucken wir uns einen Kombi der all diese Attribute erfüllt an, kostet 1250 Euro und sieht äußerlich gut aus, die inneren Werte sind für uns als Laien Glückssache, aber wenn er zwei Jahre Tüv hat kann man nicht viel falsch machen für den Preis.

Ich würde dir ja meinen alten Mercel schenken, aber die Bremsen sind schon arg abenteuerlich, ob man als Fahranfänger daran denkt 100 Kilometer vor einem Hindernis mit dem Bremsvorgang zu beginnen?

Robuste Autos, die viel vertragen sind alte Mercedes, insbesondere Diesel vor 1995. Als Zweitwagen hatte/habe ich einen Saab 93 se, ein Traumauto mit 200 PS und Luxusausstattung, aber der Abschleppdienst hat beim Abschleppen das Getriebe beschädigt, jetzt wird er morgen vom Autoverwerter abgeholt, ich werde bestimmt heulen #schmoll Das war so ein schönes Autooo.