Ausk*** - Posting über Kita

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schupfnudel 30.03.10 - 20:46 Uhr

Hey ihr,

ich muss mich mal tierisch ausk***** #aerger (Sorry)... Wir waren eigentlich so froh, dass wir für unseren Sohn (19 Monate) einen Kinderkrippenplatz gefunden haben,...Sah auch alles sehr schön aus bei der Besichtigung und bei der Eingewöhnung...

Aber nun entdecke ich fast täglich was, was mich sehr stört #aerger Erstens will ich nicht, dass Sie ihn mit Feuchttüchern wickeln, sondern mit Waschlappen...aber die scheinen sie nur zu benutzen, wenn er groß gemacht hat. Er roch jetzt immer mal sehr nach Urin, weil sie ihn halt nicht frisch machen. :-[

Dann putzen sie die Zähne erst ab 2 Jahre #kratz Begründung, dass würde vorher keinen Sinn machen... #gruebel

Heute beim Abholen hab ich gesehen, dass es wenn es Nachtisch gibt, die eine Schüssel haben und einen Löffel und dann geht es 18 Kinder im Kreis rum, könnte jetzt noch k***** :-[ Ich bin ja nicht so, dass ich überall Keime sehe, aber das finde ich zu viel! Mein Freund meinte, vielleicht hat Erik ja Glück und sie lecken sie zwischendurch selber ab :-[ #aerger #augen

Ich habe auch am Freitag ein neues Paket Pamperswindeln mit dort hin genommen. 33 Stück... Heute in sein Fach geschaut, sind nur noch 20 ! Windeln drin...!! Am Freitag waren aber noch 5 drin!... :-[ Sind die morgen nicht wieder da, platz ich mal gewaltig,..!! Er geht übrigens nur 4h und hatte keinen Durchfall...

Hab schon mehrfach mit denen das Gespräch gesucht, aber irgendwie treff ich nur auf taube Ohren :-[ Leiterin ist im Urlaub...

Dann bin ich traurig, denn ich kenn es aus KiGas von Bekannten, dass die immer mal fotografieren und man dann die Bilder bestellen kann. Die Fotografieen zwar, aber man hat keine Möglichkeit sich die Bilder zu bestellen #schmoll Die tun das in seine Mappe und man bekommt die, wenn er mal in die Schule kommt, aber würde gern den Papa, Oma,Opa etc. auch mal welche zeigen :-( #schmoll

Manno, bin auch traurig, denn uns ist es super wichtig, dass Erik Kontakt zu anderen Kindern hat #schmoll Langsam überlege ich aber wirklich, ob ich ihn mit zu Hause betreue, bin ja fast im MuSchu...

Bin wirklich ratlos #schmoll

LG Claudi

Beitrag von kiwi-kirsche 30.03.10 - 20:51 Uhr

Hallo,
also ich selbst habe noch keine Erfahrungen mit Kitas, aber: Das ist ja eine Sauerei was da abläuft! Also ich würde das Melden beim Gesundheitsamt, Jugendamt etc.....

Beitrag von klimperklumperelfe 31.03.10 - 11:55 Uhr

Weil sie lieber Feuchttücher als Lappen nehmen? Sorry, aber das ist echt der Hohn!

Beitrag von kiwi-kirsche 31.03.10 - 20:48 Uhr

Wieso das mit den Feuchttüchern? Das ist doch total okay, ich mache es auch immer mit feuchttüchern, ABER Zähneputzen muss sein und das da Pampers verschwinden ist ne Frechheit...Und das mit dem Löffel für alle ist ja total assi...

Beitrag von klimperklumperelfe 31.03.10 - 21:03 Uhr

Klar muss Zähne putzen sein aber ich kenne kein Kita, in der unter zwei Jahren geputzt wird. Keine! Da müssen eben die Eltern ran morgens und abends. Und Pampers verschwinden eben mal. Kann passieren. Bei mir hielt ne 72er Packung mal nur einen Monat. Da haben die die für alle genommen. Aus Versehen. kann doch passieren. Dann sagt man es und gut ist. Kam bei uns auch nie mehr vor.

Und das mit dem Löffel ist nicht lecker aber nun ja, so ist es eben manchmal in einer Kita. Weißte, die Kinder dort lutschen sich gegenseitig und stecken sich Sachen in den Mund, die der andere vorher sonstwo hatte. Und ich habe auch schon meinen Sohn gesehen wie er privat zwei anderen Mädels Joghurt fütterte und er aß auch mit. Na und? Gestorben ist keiner dran.

Beitrag von klimperklumperelfe 31.03.10 - 21:04 Uhr

lutschen sich gegenseitig ab und an wollte ich schreiben...

Beitrag von kiwi-kirsche 31.03.10 - 21:48 Uhr

ja na super...da glaubt man sein Kind in guten Händen und dann so ein Schrott.....bei mir gäbe es das nicht....

Wofür werden denn die Damen bezahlt und wofür machen die eine 2, bzw 4-5 jährige Ausbildung?
In so einer einrichtung sollte eine gewisse Hygiene bewahrt werden, gerade heutzutage!
Aber naja....hat eben jeder andere Ansprüche....

Beitrag von klimperklumperelfe 01.04.10 - 07:35 Uhr

Dann muss dein Kind in eine private Tagesmutterbetreuung. Die "Damen" dort haben sooo viele Kinder. Für deine Meckerei hab ich kein Verständnis sorry.

Beitrag von kiwi-kirsche 01.04.10 - 14:46 Uhr

dann verstehst du es eben nicht....aber ich gebe mein Kind wenigstens in eine GUTE private Kita, die wünsche der Eltern respektieren...

Beitrag von klimperklumperelfe 01.04.10 - 15:03 Uhr

Dann wünsche ich viel Spaß beim Suchen und dass du mit deinen Ansprüchen nicht enttäuscht wirst.

Beitrag von kiwi-kirsche 01.04.10 - 15:07 Uhr

ich bin schon fündig geworden, aber danke...

Beitrag von voerena 30.03.10 - 20:56 Uhr

ich verstehe deinen ärger gut, aber wie es scheint gibt es da ein echtes kommunikationsproblem. ich würde dir raten das gespräch mit der erzieherin zu suchen, die für dich ansprechpartnerin in der krippe ist. mit ihr vereinbarst du am besten einen termin, der natürlich verbindlich ist. zu diesem termin würde ich dir empfehlen deine sorgen, fragen und deinen ärger schriftlich zu machen, damit du im gespräch nicht den faden verlierst. ich finde es ist keine gute idee das kind zu hause zu betreuen, wenn du gerade kur vor der 2. geburt stehst. vielmehr ist es wichtig einen guten platz für das 1. kind zu haben, damit du dich, wenn das 2. da ist auch darauf konzentrieren kannst, während dein 1.kind einen geregelten ablauf in der kita erfährt.

liebe grüße
voerena

Beitrag von mimi1410 30.03.10 - 20:59 Uhr

Hallo Claudi,

also, diese Nachtischsache geht ja gar nicht ... alle anderen Sachen lassen sich sicherlich klären. Du bist ja bald wieder zu Hause, was spricht also dagegen, dass dein Sohn wieder zu Hause ist, bis er in den Kindergarten kommt? Würd ich allein schon wegen der Kohle machen, Krippe ist ja nun nicht grad günstig!
LG Mimi

Beitrag von babylove05 30.03.10 - 20:59 Uhr

Hallo

Also ueber das einzige was ich nachvollziehen kann das du dich aergest ist das mit den Windeln... wuerde einfach mal fragen wo die alle hinkommen ....

Der rest muss ich sagen ist nun mal Kita leben ...

Ich denk einfach die haben soviel dort zutun das man halt nicht immer auf ein Kind besonderst schauen kann ... Bei 18 Kindern ...

Das mit dem Loeffel hab ich nicht ganz verstanden ... Essen alle Kinder von dem Selben Loeffel ( dann find ich es auch nicht appetittlich ) oder ist es nur so das mit dem Loeffel das essen verteilt wird??? Dann ist das ganz normal die koennen ja nicht immer einen neuen Loeffel zum Austeilen nehmen bei jedem Kind .

Also ich denk das man sich einfach daran gewoehnen muss das eine Kita nun mal A. ein Keim streuer ist... und das hat nix mit nen Leoffel zutun , sondern was meinst das wie sich alles gegenseitig in den Mund stecken oder der gleichen.. und b. es eben nun mal so ist das auf vieleicht 6 Kinder eine Erzieherin kommt ...

Sorry wenn ich des so schroff sage, aber meine Schwester ist Erzieherin fuer 2-3 jaehrige , sie ist allein in der Gruppe mit 6 Kindern , und ich hoer ja immer wie schwer das oft ist da auf ein Kind ( zwecks z.b Waschlappen ) einzugehen , da ist es oft leider Massen abfertigung ... eine Windel gemacht , nachstes Kind auf die Matte.....

Vieleicht solltest du dein Zwerg zur Tagesmutter bringen , dort geht er nicht so unter und die Pflege ist auch nochmal eine ganz andere...

Lg Martina

Beitrag von schupfnudel 30.03.10 - 21:06 Uhr

Also Löffel in die Schüssel, ab in Mund, nächstes Kind, Löffel in die Schüssel, ab in Mund...

Finds aber sinnlos, meinem Kind unnötige Chemie an den Hintern zu schmieren und außerdem ist er vom Hauttyp sehr empfindlich...

Tagesmutter habe ich auch schon überlegt, aber das scheint hier in der Umgebung nahezu hoffnungslos.

Die sind übrigens zu viert bei 18 Kindern...finde das viel zu dem was ich bisher immer gehört hab! Wenn denen ihr Beruf zu anstrengend ist, sollen sie umschulen...

LG Claudi

Beitrag von babylove05 30.03.10 - 21:11 Uhr

Hallo

Ja ok dann ist das mit dem Loeffel echt nicht ok .. wuerd das auch ansprechen ...

Also ich denk nicht das es damit zutun hat das ihr Beruf zuanstrengend ist , aber es ist nun mal nicht einfach wenn man 18 unter 3 jaehrige hat . Und ich einfach denke das man selber als Mutter nicht immer bei mehr als 3 Kinder so auf jedes einzeln eingehen kann... ( also ich mein wenn man 4 kinder und plus hat , bleibt etwas immer auf der Strecke )

Aber wie die anderen auch schon schreiben , entweder meldest du dich fuer ein Elterngespraech bei der Leitung dirket , oder bei den Erziehern und spricht alles an was dich stoert, sie werden dir ja schon sagen wieso und weshalb sie das machen ....

Drueck dir die Daumen

Lg Martina

Beitrag von klimperklumperelfe 31.03.10 - 11:57 Uhr

Richtig! Man muss bedenken, dass man zuhause ein Kind hat und die haben dort teilweise 8.

Beitrag von anatoli 30.03.10 - 21:09 Uhr

Hi,
also das mit den Feuchttüchern finde ich absolut nicht schlimm. Die benutzen wir auch. Ob klein oder gross. Du musst bedenken dass es ein grösserer Aufwand ist Waschlappen zu benutzen, zumal das Personal ja auch begrenzt ist. Dann bade ihn abends und gut is. Zähneputzen ist so eine Sache. Morgens putzt ihr bestimmt zu Hause und Abends auch. Wenn nur wenig Personal da ist und allen 18 Kindern sollen die Zähne geputzt werden, ist schon so eine Sache. Mit dem gemeinsamen Löffel, das finde ich nicht in Ordnung. Da würde ich auch was sagen. Oder sie bieten Obst zum Nachtisch an welches die Kids selber essen könnne. Bei den Pampers würde ich auch mal nachfragen. Ist nicht in Ordnung sich einfach so zu bedienen. Wenn Dein sohn sich wohl fühlt, dann lass ihn dort und versuche die Dinge zu klären.
LG
Anatoli

Beitrag von sunnygirl1978 30.03.10 - 21:11 Uhr

Hallo,

ich kann deinen Ärger auch sehr gut verstehen. Ich denke du solltest es einfach offen ansprechen, bevor sich dein Ärger noch weiter staut.

Also wir putzen im Kindergarten gar keine Zähne. Da würden wir ja gar nicht mehr rumkommen. Es gibt so viel wichtigere Dinge zumal die Kinder ja nicht soooo lange da sind.

Das mit dem Essen finde ich einfach nur eklig, die sollten sich mal vorstellen wenn sie selbst alle von dem selben Löffel essen müssten - igitt.

Mit den Windeln würde ich auch nachfragen ist schon komisch. Bei uns hat jedes Kind sein FAch, wo die Windeln drin liegen und auch einen Schub wo wechselklamotten rein können. Die Eltern gucken das selbst nach oder wir hängen Zettel an den Garderobenplatz wenn etwas fehlt.

Ich hoffe du kannst das schnell für dich klären.
Liebe Grüße.

Beitrag von klimperklumperelfe 31.03.10 - 11:55 Uhr

Hallo,

erstmal ruhig bleiben! Vieles ist nun mal eben so in einer Kita und du musst immer mal sehen, dass die Erzieherinnen sich nicht nur um ein Kind kümmern wie du.

1. Das mit den Feuchttüchern ist doch überall so. Ich find es sehr viel hygienischer als jedes Kind mit einem Stinkelappen abzuwaschen. Die Hygienevorschriften sind dort eben streng.

2. das mit dem Löffel sollteste nicht so eng sehen. Die Kinder lutschen sich gegenseitig ab und kauen auf Dingen rum, die der andere vorher im Mund hatte. Ich denke, dass es deinem Kind guttun wird, damit er abgehärtet wird, denn gerade am Anfang sind die sooooo oft krank.

3. Das mit den Windeln musste einfach sagen. Bei uns hat ne 70er (!) Packung mal nur vier Wochen gehalten. Da haben die die für alle genommen, weil sie vertauscht worden. Naja, ich hab es gesagt und gut ist. Da kann eben mal was schiefgehen und die eine Packung macht euch nicht ärmer.

4. Das mit den Fotos ist bei uns auch so. Jedes Kind hat ne Mappe und da kommen die Fotos rein. Nur zu Festen wird für alle fotografiert und die Eltern können die Bilder bestellen.

Du solltest wirklich mal darüber nachdenken wieviel die Erzieherinnen zu tun haben! Bei uns sind derzeit 17 Kinder und zwei Erzieherinnen. Die haben sicher keine Zeit auch noch Fotos nachzumachen. Ab Mai sinds 23 Kinder bei uns!
Du solltest froh sein, dass dein Kind noch so prima betreut wird.

Und bitte geh einfach davon aus, dass du EINS hast und die im schlimmsten Fall 8 oer 9!!!

Also, locker bleiben! Aber das kommt noch. Ich fand anfangs auch vieles befremdlich. Und nun ist es mir schnuppe.Hauptsache dem Kind gehts gut.

Jana

Beitrag von klimperklumperelfe 31.03.10 - 11:59 Uhr

Ach ja, das mit dem Zähneputzen ist überall so meines Erachtens. Ich putze Henry morgens und abends Zähne. Ich finde das reicht und es ist noch mehr als alle anderen Mütter mit Kindern im selben Alter, die ich kenne. Wie sollen die denn 17 Kindern die Zähne putzen zu zweit???

Beitrag von morla29 31.03.10 - 21:47 Uhr

Hallo,

über was du dich alles aufregst.

Mach doch selbst ein paar Bilder von deinem Sohn, putz ihm morgens und abends die Zähne. Warum isst er in der Kita, wenn er nur 4 Stunden ist?

Manche Leute haben echt Probleme.

Viele Grüße
morla
mit Ramona 4,5
und Christina fast 3
und Sternenkind Verena (still geboren 29.01.10)