MOE und Loch im Trommelfell - jemand Erfahrungen??? sorry DP

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nitro 30.03.10 - 21:03 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist 3,5 Jahr alt. Sie hat im Moment eine akute MOE. Heute waren wir deswegen beim HNO. Der stellte die MOE fest und meinte auch, dass sie ein Loch im Trommelfell hätte. #schock

Sie bekommt jetzt Antibiotika und Ibuprofen. Wir sollen am Dienstag nach Ostern nochmals zur Kontrolle kommen, ob sich das Loch wieder schließt #kratz

Kennst sich da jemand aus? Hatte das schon mal jemand?
Meine "Große" tut mir sooo leid, und sie liegt da wie ein Häufchen Elend, hat 39,8°C Fieber. Und ich stehe da und bin so hilflos #schrei

Kann mir jemand weiterhelfen und vieleicht bissel Mut zusprechen? Wenigstens fürs lesen.

Gruß
Nitro

Beitrag von nickjana 30.03.10 - 21:07 Uhr

Hallo!

Habe gelesen und drück die Daumen das alles gut geht! Ich weiß con einer Freundin der Junge ca 10. Jahre ist falsch im Wasser gelandert und dadurch ein Loch gekriegt im Gehörgang! Konnten es nicht sofort operieren wurde dann ein Jahr beobachtet und durfte nicht mehr schwimmen gehen! War echt hart für den kleinen aber jetzt nach ein Jahr ist es fast zu mußte beim Duschen immer was in den Ohren haben damit da nichts rein lief! ich hoffe bei euch wird das anders gemacht
Liebe Grüße
Tina

Beitrag von fascia 31.03.10 - 08:11 Uhr

Hallo Nitro,

das ist natürlich scheußlich für Deine kleine Große.
Es kommt bei einer akuten MOE sehr häufig zu einem Loch im Trommelfell - man kann sagen, dass das einer der normalen Wege des Körpers ist, das Mittelohr vom Druck durch die Flüssigkeit zu entlasten. Der Körper wählt hier sozusagen das kleinere Übel. Diese Löcher schließen sich normalerweise ganz akurat und ohne Beeinträchtigung des Trommelfells wieder.
Daher: Mach Dir wegen des Löchleins keine allzugroßen Sorgen, das kommt wieder in Ordnung.

Gute Besserung für die kleinen Hasenlöffel...,
fascia.

Beitrag von annchen-1985 01.04.10 - 13:48 Uhr

Hallo!

Mein Sohn hatte vor zwei Jahren genau das gleiche! Er beklagte sich über Ohrenschmerzen(abends) also gab ich ihm gleich Nurofen Saft. Auf einmal lief so gelbliches Zeug aus seinem linken Ohr raus. Er meinte aber es tut nicht weh. Nächsten Morgen waren wir gleich beim Kinerarzt. Diagnose MOE und das Trommelfell war geplatzt. Er bekam Medis und eine Überweisung zum HNO Arzt. Dort waren wir dann Dauerpatient, da das Trommelfell zwar schnell wieder zu war aber dahinter Wasser eingeschlossen hatte. Es hat fast ein halbes Jahr gedauert bis er wieder 100% hören konnte! Ich hatte schon große Angst da genau in dieser Zeit die Untersuchung für die Einschulung war. Hat aber alles gut geklappt!

Wenn mein Sohn seitdem Ohrenschmerzen hat, ist immer das linke Ohr besonders betroffen und in 99% muss er direkt Antibiotikum nehmen da es sonst wieder platzen kann. :-(

Sei einfach für deine Tochter da-gib ihr ihre Medis....lass sie ne DVD gucken oder sowas. Das hat meinen Sohn gut abgelenkt von den Schmerzen.

Wünsch euch gute Besserung!

LG Anne