Keine Hoffnung mehr...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von paulsliebling 31.03.10 - 08:40 Uhr

Hallo,

ich war letzte Woche bei meiner FÄ und man konnte nach wie vor nur eine FH sehen. Ich war Ende der 7. SSW. Davor in der 6.SSW konnte man übrigens eine FH+Dottersack sehen. Nun hat mir meine FÄ nicht viel Hoffnung (missed Abortion) gemacht und ich habe nächsten DI den nächsten Termin, wenn man bis dahin nichts sieht, müsse ich zur Ausschabung. Wie läuft das mit der Ausschabung ab? Wie lange bleibt man dann im KH?
Ich habe so eine Angst vor dieser Ausschabung... Ich habe habe das Gefühl, ich verkrafte das nicht...#heul

LG Janine

Beitrag von majellchen 31.03.10 - 08:50 Uhr

kann ich sehr sehr gut verstehen.meine as war letzen do und ich hatte solche angst-also schön is auch was anderes aber es geht sehr schnell.das einzige was blöd ist sind die 3 stunden warterei wegen dem zäpfchden was man bekommt damit der mumu besser aufgeht.ich war nach einer halben stunde wieder wach und auf zimmer.dann viel viel trinken und dann konnten wir nach hause.habe aber von der narkose ziemlich wackelige beine und so gehabt das hat noch 1 tag angehalten.während meine bettnachbarin nach 1-2stunden wieder fit war#gruebel naja aber nun seh ich wieder gutes und körperlich bist du ganz schnell wieder fit.viel glück!!!

Beitrag von 959707 31.03.10 - 08:57 Uhr

hallo!fühl dich mal ganz dolle #liebdrueck
ich kenne das hab ich jetzt schon zweimal durch!:-(
also ich bin ins krankenaus wurde dort untersucht und lag eine halbe stunde später auf dem op tisch hab kein zäpfchen oder ähliches bekommen!war nach einer halben stunde wieder im zimmer und hätte drei stunden später gehen können,hab ich aber nicht gemacht bin eine nacht drin geblieben!nächsten morgen nach visite nach hause!
wünsch dir alles gute und ganz viel kraft
lg bianca mit #stern#stern im #herzlich

Beitrag von luette25 31.03.10 - 09:10 Uhr

Hallo Janine,
ich hatte meine AS letzten Donnerstag und ich kann dich beruhigen, es war nicht wirklich schlimm. Ich hatte allerdings auch das Glück, sehr nette Ärztinnen zu haben. Die Gynäkologin untersucht dich natürlich noch mal, d.h. sie macht auch unter anderem einen US. Leider bestätigte sie die Diagnose meiner FA. Anschließend bekommst du ein Zäpfchen eingeschoben, damit sich alles lockert. Man muß dann ca. 3 Stunden warten und bekommt leichte Schmerzen (wie bei der Mens), evtl. fängt es auch schon an zu bluten (war bei mir aber nicht so). Während dieser Warterei wurde mir noch Blut abgenommen und ich mußte zur Anästhesistin, die mit mir noch die Narkose durchgegangen ist. Ich muß sagen, dass alle sehr nett waren, ohne ufgesetzt zu wirken, oder einen furchtbar zu bemitleiden. Ich habe dann mein Bett bekommen und hatte Glück, dass ich alleine in einem 3-Bettzimmer war. Ich habe dann noch eine Beruhigungstablette bekommen, die ich bis spätestens so und so viel Uhr nehmen mußte. Da ich mich mental aber recht gut gefühlt hatte, habe ich sie erst spät genommen. Ich bin dann nach einer Stunde ungefähr eingeschlafen und erst wieder wach geworden, als die Schwester mich zur OP abgeholt hat. Dort bekommst du dann deinen Zugang gelegt und bist auch ganz schnell weg. Nach der OP hatte ich schon ein wenig Schmerzen (aber nicht schlimmer als bei der Mens), allerdings war mir dazu noch übel. Die Schwestern haben mir dann entsprechend Medikamente in den Tropf getan (der erst ist recht schnell durchgelaufen, hat aber nicht wirklich geholfen), beim 2. Tropf bin ich dann aber noch mal eingeschlafen. Als ich dann wieder wach wurde ging es mir sehr gut. Ich mußte noch etwas essen (hat mir auch gut getan) und konnte dann auch gehen, nachdem noch einmal eine Gynäkologin und die Anästhesistin vorbeigeschaut hatten. Bin aber von keiner noch mal untersucht worden. Du wirst halt noch mal über verschiedenes aufgeklärt.
Vielleicht hat dir die ausführliche Beschreibung ein wenig die Angst genommen. Es war wirklich nicht schlimm. Abends schläfst du sicherlich gut, da die Medikamente noch ihre Wirkung zeigen. Am nächsten Tag ging es mir wirklich blendend.

Also, alles Gute und viel Glück für die Zukunft!

Beitrag von lilaluise 31.03.10 - 09:22 Uhr

Ach Süße,
das tut mir so leid....#liebdrueck- hab ganz schön geschluckt als ich das gerade gelesen habe!
Also wegen der Ausschabung, die ist, wenn es gut gemacht wird, halb so schlimm- für den Körper- für die Seele ist das noch mal was ganz anderes.
Bei mir war es so, dass man in der 8ssw das Herz nicht mehr schlagen sehen hat und dann auch Diagnose Missed abortion...ich musste dann zwei Tage später zur Ausschabung. Das lief dann so ab, dass ich frühs ein Zäpfchen bekommen habe, um den Muttermund weicher zu machen, dann kurz vor der Op eine Beruhigungstablette, dann Narkose, dann wurde die Op gemacht. Als ich wieder wach war, hatte ich erträgliche Schmerzen, die abends aber wieder vorbei waren. Hatte dann noch 2 Wochen Blutungen...
Ich drück dir die Daumen, dass alles gut verläuft und du bald wieder schwanger bist!
Alles alles Liebe
luise

Beitrag von hannah.25 31.03.10 - 09:26 Uhr

liebe janine,

es tut mir leid, dass du deinbaby wohl verloren hast :-(
es ist eine erfahrung, die man einfach niemanden wünscht. und ich bin jedes mal hier traurig, wenn ich lese, wieviele sternenkinder es gibt.

lass dich einfach fest drücken #liebdrueck

was dich während der as erwartet, kann ich dir leider nicht sagen. ich selbst hatte keine ausschabung. wir haben niklas still geboren und sarah nach 4 wochen kampf auf der frühchenstation verloren :-(
aber ich möchte dir einfach nur sagen, dass du mit deinen gefühlen und deiner trauer nicht allein bist. wir sind hier alle für dich da, kennen deine gefühle genau und hören dir gern zu. und wir werden auch versuchen, dir mit zu machen, dass du wieder nach vorn schauen kannst.

die trauer wird noch eine weile anhalten. aber das ist normal. und du hast auch jedes recht der welt zur trauer. wein ruhig. es wird dir gut tun.
ich denke schon, dass du die ausschabung und auch diese schwere zeit verkraftest. der mensch ist stärker als man denkt. das habe ich auch gelernt.

ich drück dich ganz fest. #liebdrueck
und ich wünsch dir einfach alles, alles liebe und gute, ganz viel kraft und halt!!

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von paulsliebling 31.03.10 - 09:33 Uhr

Vielen Dank.

Ihr habt mir wirklich sehr geholfen. Nun endlich kullern auch ein paar Tränen bei mir und ich merke, wie es gut tut sie rauzulassen und nicht dagegen anzukämpfen.

LG Janine

Beitrag von mellimaus23 31.03.10 - 13:07 Uhr

ach menno, das tut mir echt leid:-(
lass dich mal #liebdrueck

die as war gar nicht so schlimm. schlimmer fand ich die psychischer belastung#heul
abends bin ich rein gekommen und am nächsten tag konnte ich wieder gehen.

lf mellimaus mit milena an der hand und #stern im herzen

Beitrag von nele27 31.03.10 - 14:42 Uhr

Oh nein!!!!!!!!!!

#schock

Nicht das!!!!!

Habe hier aus Versehen reingeklickt und dann finde ich Deinen Beitrag :-( Tut mir total Leid für Dich.
Hattst Du es schon geahnt oder warst Du rein zufällig beim FA?

Ich kann Dir leider zur Sache nichts Antworten - wollte nur mein Mitgefühl ausdrücken #liebdrueck

LG, Nele

Beitrag von siena2005 31.03.10 - 16:47 Uhr

Hi Janine,
tut mir leid fuer euch #liebdrueck Leider kann ich deine Auskunft geben ueber Ausschabung. Ich hatte nen natuerlichen Abgang. Ich hoffe und druecke dir ganz doll die Daumen das es einen positiven Ausgang fuer dich haben wird.
Viel Kraft fuer dich!#herzlich

Alles Liebe
Claudia