Wohnwagen gekauft - Polster reinigen???

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von hasib 31.03.10 - 08:48 Uhr

Hallo,
wir haben uns letzten Samstag einen Wohnwagen gekauft.
Jetzt wollte ich die Bezüge der Polster abziehen um sie mal in die Waschmaschine zu schmeißen. Nur gehen die Bezüge gar nicht ab. Es ist zwar ein Reißverschluss dran, aber da sind so Zierknöpfe auf den Polstern, die einmal duch den ganzen Schaumstoff geuogen wurden.
Wie und womit kann ich denn jetzt die Polster am Besten reinigen?
Ich hoffe auf eure Hilfe.
LG hasib

Beitrag von brille09 31.03.10 - 12:11 Uhr

Ohoh! Ja nicht abziehen, selbst wenns ginge, weil sie evtl. beim Waschen kleiner werden. Wir haben unsere mit Polsterschaum (oder wars Teppichschaum?) gereinigt. Und die Farben, die danach wieder zu Tage kamen, haben uns sehr erstaunt - irgendwie plötzlich viel bunter und fröhlicher ;-). War so ein ganz normaler Schaum aus dem Supermarkt. Wenn du noch desinfizieren willst, weils ja nicht euer Wagen war, würd ich nen Dampfreiniger empfehlen. Hör dich einfach im Bekanntenkreis um, die gibts ja jetzt immer so um 50 Euro (sind zwar die für den Boden, aber das geht schon) und da hat bestimmt wer einen.

Beitrag von hasib 31.03.10 - 13:18 Uhr

Danke!
Dann hol ich mal Polsterschaum und probiere das aus. Desinfizieren wollte ich eigentlich nicht. Wir waren bei den Leuten zu Haus und es wirkte eigentlich ziemlich sauber bei denen. Da denke ich wäre es etwas übertrieben.
Ich freu mich ja schon sooooooo dolle auf useren ersten Urlaub mit dem Wagen. #verliebt
lg hasib

Beitrag von wasteline 31.03.10 - 13:44 Uhr

Zierknöpfe abschneiden, die braucht kein Mensch. Stoff waschen und feucht wieder aufziehen. Polster aufrecht stellen bis der Stoff getrocknet ist. Fertig.

Das hat bei uns auch bei Baumwollstoffen, die gerne mal einlaufen, immer funktioniert.

Beitrag von accent 31.03.10 - 19:00 Uhr

Hallo, hasib,

also erst mal herzlichen Glückwunsch zum Neuerwerb! Wir sind seit Jahren begeisterte Camper und freuen uns schon jetzt wieder auf den Pfingsturlaub am Gardasee.

Wir reinigen unsere Polster auch mit Schaum und blasen sie vor der Saison immer mit dem Kompressor durch, damit der Staub rausgeht. Dann in die Sonne legen und fertig.

Ich bin neugierig: Für welches Modell habt Ihr Euch denn entschieden?

LG
Linda

Beitrag von hasib 01.04.10 - 11:16 Uhr

Erst mal Danke!
Einen Kompressor haben wir leider nicht und das mit dem Schaum habe ich gestern mal kurz getestet, aber bin noch nicht so ganz überzeugt. Muss das aber einfach noch mal in Ruhe probieren.
Wir haben uns einen Bürstner Ventana 530 TK Avantgard gekauft. Mir war wichtig das wir zwei getrennte Betten für die Kinder (noch haben wir nur eins) haben und da ist das Hochbett perfekt. So hat später jedes Kind seinen "Raum" und sie haben sogar noch einen Spieltisch und abends können wir die Wand zuziehen so das wir auch mal für uns sind ;)
Ach ja, er ist von 2000, sieht aber noch sehr gut aus.

lg hasib

Beitrag von accent 01.04.10 - 21:24 Uhr

Hallo,
also zehn Jahre sind ja für einen Wohnwagen gar nix. Unserer (Wilk de Luxe, gebraucht gekauft vor etwa 12 Jahren) ist mittlerweile 16 Jahre und noch top in Schuss. Von der Technik her hat sich sowieso fast nichts geändert.

Ich wünsch Dir jedenfalls ganz, ganz viel Spass beim campen - für mich immer noch die ideale Urlaubsform.

LG
Linda

Beitrag von hasib 01.04.10 - 21:50 Uhr

Hallo,
ja der Wagen ist echt schön.
Ich werde ja erst jetzt mit campen anfangen, war bis jetzt erst zwei mal mit meinem Mann campen. Aber ich denke mit Kind ist das echt das Richtige für uns.
Kennst du vielleicht eine Adresse wo man günstig gutes Zubehör fürs campen bekommt? Also ich mein alles was man so braucht, Geschirr, Stühle, Tisch, ....
Was braucht man eigentlich alles?
lg und Danke

Beitrag von accent 02.04.10 - 13:02 Uhr

Hallo,
wir haben unsere Sachen zum größten Teil bei Glück in München gekauft; allerdings sind die Sachen nicht grade günstig. Wenn es nicht eilt, dann schau doch nach Sonderangeboten (Fritz Berger z.B.) oder bei Servo.
Nachfolgend mal eine Packliste als Anhaltspunkt:

http://www.unsere-campingwelt.de/html/camping_packliste.html

Wir haben praktisch einen kompletten zweiten Hausstand im Wagen.
Beim Geschirr solltest Du nicht aufs Geld schauen - hier ist nur hochwertiges Melamin auf Dauer schön. Unser Geschirr haben wir seit Beginn unseres Camperlebens und es ist immer noch fast wie neu.

Das Leben beim campen spielt sich weitestgehend im Vorzelt ab. Ich koche natürlich auch im Vorzelt, hab da so einen Schrank stehen mit einem Zweiplatten-Kocher, daneben ein kleines Tischchen. Mir reicht das; obwohl ich oft für mehrere Kids koche, wenn Anne mal wieder ihre "Freunde" anschleppt.

Immer dabei haben wir einen Eimer für das Abwasser, eine Gießkanne, ein Verlängerungskabel und einen Euro-Stecker.
Im übrigen kann man ja schlimmstenfalls auch nachkaufen, sollte man etwas vergessen haben.

Meine Freundin nimmt für ihre 4-Jährige immer einen kleinen Pool mit, den sie vor dem Zelt aufstellt.

Mehr fällt mir jetzt nicht ein.
Vielleicht magst Du in unseren Campingclub kommen, da bekommst Du mit Sicherheit gute Tipps.

Liebe Grüße
Linda

Beitrag von hasib 02.04.10 - 13:28 Uhr

Hallo
und Danke für den Link!
Wo finde ich denn den Club?
Ist der Zweiplatten-Kocher elektrich? Ich habe ja ehrlich gesagt ein bisschen bammel mit dem Gas. #zitter
Da wäre das ja eine Alternative. Wobei wir bis jetzt nur ein offenes Sommervorzelt haben.
LG hasib

Beitrag von accent 02.04.10 - 18:25 Uhr

Hallo,
wie Du in den Club kommst - da bin ich ehrlich überfragt. Wie er gegründet wurde, war er öffentlich; jetzt ist er privat. Er heißt "Urlaub Mobil Wohnwagen Zelten"; Gastgeberin ist hsicks. Ich werde mal fragen, wie man in den Club kommt - ich denke, das schaffen wir schon!

Ich koche elektrisch; das ist mir auch lieber als Gas. Und im WoWa koche ich gar nicht; da werfe ich nur schnell mal die Kaffeemaschine an.

LG
Linda