Nie wieder NFM../ Bluttest...SILOPO

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nese80 31.03.10 - 08:57 Uhr

Guten Morgen,...

hatte bereits gestern schon mal geschrieben.. weil ich mir solche Sorgen gemacht habe, dass was nicht in Ordnung sein könnte...

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2566494&pid=16279454

der FA meinte gestern, er wollte mir das Ergebnis nicht per Telefon mitteilen, obwohl das Ergebnis in Ordnung ist..

aber mal ganz ehrlich..: ich werde das (in meiner nächsten #schwangerschaft) nie wieder machen lassen..

Es sind nur Richtwerte uuuuuund sie haben mich wahnsinnig gemacht...

Wünsche euch allen einen angenehmen und sorgenfreie Kugelzeit...

#klee



Beitrag von nickel-79 31.03.10 - 08:59 Uhr

Habe seit gestern das ganze Forum immer wieder durchgewälzt.

Siehst Du, hat die Mutti doch recht gehabt :-)

Gott sei Dank :-)

Beitrag von nese80 31.03.10 - 09:01 Uhr

Ja.. Mutti.. ...#verliebt

du hattest recht...#schein

und nochmal vielen vielen Dank für deine Antwort...#herzlich



Beitrag von nickel-79 31.03.10 - 09:03 Uhr

kein Problem.
Bin doch auch ein Schisserchen.
Verstehe auch nicht warum die immer so eine geheimnistuerei machen. Man kann doch am Telefon Entwarnung geben und bei der nächsten VU alles besprechen :-)
Aber da denken die nicht dran...

Genieße die Zeit, das Baby ist fit.

Beitrag von kat1985 31.03.10 - 09:02 Uhr

guten morgen! genau aus dem grund, den du hier so schön beschreibst habe ich mich GEGEN die NFM entschieden. es würde mich total kirre machen...

lg kat 17. ssw

Beitrag von liv79 31.03.10 - 09:02 Uhr

Naja, ist echt nicht böse gemeint, aber wenn du dich schon durch so einen Anruf aus der Ruhe bringen lässt, obwohl da ja überhaupt nicht gesagt wurde, dass was nicht stimmt, dann solltest du von solchen Untersuchungen lieber wirklich die Finger lassen ;-)

Sei einfach froh, dass alles in Ordnung ist #verliebt

Alles Gute!

Beitrag von nese80 31.03.10 - 09:06 Uhr



bin ja froh, dass alles in Ordnung ist..

die A-Helferin meinte erst am Telefon, dass ich SOFORT kommen solle, da ich aber auf der Autobahn war und erst am Abend zu Hause angekommen wäre, wurde der Termin auf den nächsten Tag verlegt..

Dieses "kommen Sie bitte, wenn es geht sofort bei uns vorbei" hat mich stutzig gemacht..

ansonsten bin ich eigentlich immer ganz #cool

#verliebt

Beitrag von liv79 31.03.10 - 09:13 Uhr

Oh stimmt, da hat sie sich aber auch echt dämlich ausgedrückt!

Beitrag von nese80 31.03.10 - 09:03 Uhr

#klatsch

ich meinte:

eine angenehme und sorgenfreie Kugelzeit...
#rofl

Beitrag von hardcorezicke 31.03.10 - 09:04 Uhr

huhu

deswegen hat mein doc mir das nicht angeboten.. er hat kein grund gesehen da alles super aussah.. und die daten eh ungewiss sind..also keine aussage..

LG

Beitrag von ninna80 31.03.10 - 09:04 Uhr

Hey,
hat dein Fa dir dazu geraten?
Du bist doch auch gerade mal 29 oder?
Die ist sowiso unsinnig wenn mann noch so jung ist, und ich finde es erschreckend wie viele FA das empfehlen trotz fehlender Indikation!
Alle freuen sich immer auf den tollen Ultraschall, aber wenn dann ein doofes Ergebnis rauskommt ist mann überrascht und fängt dann erst an zu überlegen, ob es überhaupt etwas ändert, das muss einem der Fa vorher erklären, dann würden viel weniger Frauen diese Messung durchführen!

Beitrag von nese80 31.03.10 - 09:10 Uhr


er hat gesagt, es läge bei uns, zu entscheiden, ob wir das wollen oder nicht..

tja.. und den Rest kenntst du ja..

Beitrag von nicki1971 31.03.10 - 09:05 Uhr

Wir haben uns auch dagegen entschieden. Mich würde das auch alles mehr als verrückt machen. Und eine Fruchtwasseruntersuchung möchte ich auf gar keinen Fall machen.

Nein, wir haben das noch nie machen lassen und jetzt fange ich bestimmt nicht damit an.

Schön das alles gut ist bei dir.

Beitrag von catch-up 31.03.10 - 09:10 Uhr

uuuuuuuuuuuuuund, sie haben dich ne Stange Geld gekostet!

ich bin auch froh, dass ichs nicht hab machen lassen damals! #huepf

Beitrag von nese80 31.03.10 - 09:11 Uhr


aaaaaaaaaaaaaaaah...

jaaaaaaaaaaaaa.....:-[

rausgeschmissenes Geld.... #klatsch

Beitrag von maikiki31 31.03.10 - 09:19 Uhr

Hey,

na ist doch super. Ist statistisch eh so das 80% bei denen die NF auffällig war ein gesundes Kind haben. Das wissen auch die FA.

Leider ist schwer einen richtigen Spezialisten zu finden,

denn nur mit NFM, BLUTTEST UND NASENBEINvermessung kann man bei einem Spezialisten ein 98% Ergebnis erzielen.

Ich hatte in meiner 1. SS nur die NFM gemacht und kam auf 1:1600 beim FA hat überhaupt keine Aufregung gemacht...allerdings ist es auch ein Spezialist der ALLES zusammen vermisst.

Vom Alter her habe ich jetzt kam bei mir 1:1060 raus.

Naja, mal sehen.

Ich finde die Untersuchung gut und würde sie immer wieder machen, da ich dann halt die FWU machen würde wenn was komisch ist....

LG Maike

Beitrag von erdwuermchen 31.03.10 - 09:49 Uhr

Ich habe das leider in der 1. SS auch machen lassen, weil meine blöde FA mir das in Berlin empfohlen hat. Völliger Blödsinn, wenn sie mich ordentlich beraten hätte, dann hätte ich diese Untersuchung nie gemacht.

Mein Mann und ich haben uns entschieden unsere Kinder zur Welt zubringen, auch wenn sie Trisomie haben.

Andere Fehlbildungen sieht man eh erst später im US. Und eine Fruchtwasseruntersuchung kam nie in Frage für uns. Ein Haufen Geld bezahlt, für nichts, naja fürs Konto der Ärztin. Zum Kotzen.

Bei der 2. SS und jetzt in der 3. SS habe ich drauf verzichtet.Ich werde nur die 3 US machen ausser meine FA hält es für medizinsch notwendig mehr US zu machen.

Diese Berliner FA hat mich auch ohne Indikation (zumindestens hat sie mir keine genannt) zu Feindiagnostik geschickt. Klar war schön den Zweg in 3D zu sehen, aber ich habe mir unnütz Sorgen gemacht, weil ich dachte es ist irgendwas. Und sie sagt es mir nicht.

Gott sei dank geht man in die 2. SS selbstsicherer und weiß meistens was man will.

LG
erdwürmchen

Beitrag von sylvia810 31.03.10 - 12:16 Uhr

also ich würde das auch nie wieder machen. Außer Geldschneiderei ist das gar nichts wert, denn Sicherheit hat man danach auch nicht. Denn wenn man nicht die Normmaße hat dann schlägt man schon aus der Statistik und das Baby hat angeblich irgendwelche Trisomien. Auch ein gutes Ergebnis 1:7598 kann ein Trisomiekind haben (das war bei meiner Freundin leider der Fall). Dabei sah das Ergebnis spitze aus.

P. S. Es wäre nicht schlecht wenn Urbia mal vor dieser kostspieligen und unsinnigen NFM warnen würde, denn nachlesen tun meist die die reingefallen sind.

LG Sylvia