Babybettchen 4in1 von Baby-Walz

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von kitkathi 31.03.10 - 09:28 Uhr

Hab mir das hier bestellt:

http://www.baby-walz.at/Wohnen/Babybettchen/dmc_mb3_productlist_pi1.1502.offset/18/group/30008/product/927050/L/0/Babybettchen-4-in-1.a833.0.html

hat das schon jemand und kann mir sagen wie das so ist?

Find das toll dass man des so vielseitig verwenden kann. Gitterbett steht im Kinderzimmer, aber vielleicht brauchen wir doch eher das Beistellbett, und tagsüber im Wohnzimmer die Wiege oder den Stubenwagen. Und v.a. find ichs toll weils Komplett mit Stoff und Schlupfsack usw. ist :)

Liebe Grüße,
Katharina

Beitrag von nadine1013 31.03.10 - 09:37 Uhr

Hi,

wir haben das auch, haben es aber letztenendes nur als Beistellbett genutzt, weil das hin und her immer so umständlich war. War aber trotzdem sein Geld wert und ich würde es immer wieder nehmen. Helena hat da drin geschlafen, bis sie 6 Monate alt war.
Ich hab allerdings schon nach 2 Tagen das Nestchen rausgenommen, weil ich total die Panik vor dem plötzlichen Kindstod bekommen habe.

LG, Nadine

Beitrag von kitkathi 31.03.10 - 10:19 Uhr

Hallo!

Danke für Deine Antwort!
Das mit dem Nestchen muss ich mir dann mal ansehen. Bettdecke braucht man ja zu Beginn auch ned.
Ich denk ich werds wohl eher für tagsüber ins Wohnzimmer stellen, schlafen möchte ich gerne dass unser Sohn dann in seinem eigenen Zimmer tut. Naja, ob mein Wunsch auch sein Wunsch ist werden wir sehen :) und dann find ichs gut dieses Bettchen zu haben, schnell umgebaut und ins Schlafzimmer gestellt :)

Liebe Grüße,
Katharina

Beitrag von weekendlover 31.03.10 - 10:08 Uhr

Hi,

Wir haben nicht das Bettchen von Baby-Walz, aber bei genauerer Betrachtung erkenne ich darin das, was uns meine Eltern geschenkt haben (hatten glaub ich bei Erwin Müller bestellt, Preis war derselbe, Bauweise auch).

Ich hab ein paar ambivalente Ansichten dazu. Einerseits find ichs als Beistellbettchen sehr praktisch, ob ich jemals die anderen Varianten nutzen werde, weiß ich noch nicht. Anderseits hätte ich MEIN Geld nicht investiert, da ich die Verarbeitung mehr als billig finde. Unter Qualitätsarbeit hatte ich mir was anderes vorgestellt. Dass man bei dem Preis kein Vollholz erwarten kann, ist klar, aber irgendwie hatte ich geglaubt, dass man die Platikrollen am Stubenwagen auch als Rollen benutzen kann ->geht aber nicht, die stehen immer quer und verkratzen so das Parkett. Eher nutzen kann ich glaub ich die Wiege, bei der Bank hab ich auch so meine Zweifel, hab ich aber noch nicht ausprobiert. Das Nestchen ist zum einen ziemlich platzeinnehmend, zum anderen stank es bis zum dreimaligen Waschen bestialisch nach Chemie, die Matratze ist das billigste vom Billigen, nach Aussage meiner Hebamme aber für die ersten 3-4 Monate in Ordnung. Problem wäre hier: Kauf mal eine gescheite Matratze in den Abmessungen 50x80 am... das wäre ne Sonderanfertigung für ???? Euro...

Insgesamt ist es Bettchen ein "Nice to have", ganz sicher kein Muss, ich würds von der finanziellen Situation abhängig machen.

Liebe Grüße, w.

Beitrag von kitkathi 31.03.10 - 10:16 Uhr

Hallo!

Danke für Deine Antwort.
Ich bekomms eigentlich auch von meinen Eltern. Eigentlich wollt mir mein Dad eine Wiege bauen, der ist jetz aber leider gesundheitlich verhindert und bei dem Preis dachte ich dass es sich auch gar nicht auszahlt.
Na mal sehen. Ich wills eigentlich nur im Wohnzimmer nutzen. Ich hätt den Plan dass unser Sohn gar ned ins Elternschlafzimmer kommt, sondern so früh als möglich ins Kinderzimmer ins Gitterbett - nur, wer weiß wies dann wirklich wird. Von der Verarbeitung erwart ich mir eh ned zu viel - und dann werd ich den Stoff wohl auch mal fleissig waschen. Ich dachte eigentlich dass "Lunamie" ne gute Marke sei. Na, wir werden sehen.

Liebe Grüße,
Katharina

Beitrag von katrinchen85 31.03.10 - 11:14 Uhr

Hallo,

also ich habe das auch schon in diversen Babymärkten gesehn. und glaube, das kannst du auch deutlich günstiger bekommen. Google mal oder guck bei Ebay nach Roba 4 in 1 oder so.
Und doch, man kann für das geld auch was deutlich stabileres und auch größeres bekommen, auch aus Massivholz.
Würde dir eher zu dem(bei Besitellbetten):

http://www.babyworld24.de/

oder sowas:

http://cgi.ebay.de/BEISTELLBETT-NATURHOLZ-CHEMIEFREI-KOMPLETTSET-C_W0QQitemZ280477115499QQcmdZViewItemQQptZKinderm%C3%B6bel?hash=item414dbd246b

Wir haben das von meinem ersten Link gehabt bei beiden Kids. Super! Und eben aus schönem Massivholz und auch mit guter Ausstattung und nicht so wackelig wie das von Roba.

LG,Kati

Beitrag von stephskaja 31.03.10 - 14:06 Uhr

hallöchen

ich hab das gleiche bett in gelb und würds auf keinen fall wieder kaufen.
neben den punkten, die schon aufgezählt wurden kann ich unter anderem noch folgendes anführen:

das bett passt gar nicht richtig ans ehebett. es muss sicherheitshalber ins ehebett eingeharkt werden und die harken sind so schlecht positioniert, dass das baby gut 15 cm höher liegt. auf dem foto in dem link ist das bett nicht einharkt.
auch die höhenverstellbarkeit des bettes ist nicht ausreichend. schraubt man es herunter entsteht eine lücke, da die gitterstäbe an der längsseite nicht weit genug herunterreichen. auf der anderen längsseite - die, die man offen lässt, wenn man es als beistellbettchen nutzt - gibt es übrigens gar keine gitterstäbe. man kann nur eine querstange einbauen, an der man das nästchen befestigt als einzigen schutz.

ich hoffe ich konnte helfen

lg steph