Fast 2,5 will weder Pampers noch Töpfchen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunrise.avenue 31.03.10 - 10:08 Uhr

Leibe, Urbianerinen, ich bitte sie um Hilfe.
Mein Kleiner, bald 2,5 wil weder die Winden anziehen(was nicht mehr schlimm ist), aber auch will nicht aufs Töpfchen.
Alles mögliche ausprobiert, aber hift nichts.
Bitte um Hilfe und Ratschäge und sorry fürs ***deutsch))

LG sunrise mit Dimi 2,5J

Beitrag von sunflower.1976 31.03.10 - 10:15 Uhr

Hallo!

Vielleicht geht es mit so einen Toilettenaufsatz (mit oder ohne "Treppchen").

LG Silvia

Beitrag von sunrise.avenue 31.03.10 - 10:24 Uhr

Halo, Silvia, nein, den haben wir auch probiert, er mag einfach nur, auf den Boden piseln, oder auf teppich, und ich kann einfach nciht mehr(

Beitrag von ekiem30 31.03.10 - 10:34 Uhr

Hallo.
Vorab: ich bin eher konsequent und streng.
Ich würde ihm Windeln in Slip-Form anziehen. Die sind wie Unterhosen, einfach runterzuziehen, wenn er aufs Töpfchen oder die Toilette will. Aber solange er da nicht regelmäßig freiwillig draufgeht, müsste er Windeln tragen. Auch wenn´s Kämpfe und Tränen gibt.
Du hast keine Zeit, ihm den ganzen Tag hinterherzulaufen und immer wieder Pippi wegzuwischen. Und wenn er es eigentlich kann, dann sollte es auch ohne Windel (meistens) klappen, andernfalls gibt´s eben eine Windel. Das muss (und das kann er auch mit 2,5 J.) begreifen.
Ich wünsche Dir viel Erfolg und laß´Dich nicht ärgern von Deinem kleinen Strolch. Im schlechtesten Fall muss er eben im Bade´zimmer (oder Räumen, die mit gut abwischbaren Belägen ausgestattet sind) spielen ;-)
Gruß

Beitrag von sunrise.avenue 31.03.10 - 10:42 Uhr

Von den Windeln kriegt er roten Popo, und daher will er die nciht, ich glaube wir haben schon alle ausprobiert, von aen läden und marken.
Slips in windeln Form mag er auch nciht, und ist auch dasselbe wie mit Pampers.
So nun bleibt nur noch Töpfchen, und das klappt nciht.
Ich habe schon alles aufgeräumt, was kaputt gehen kann, aber der Boden bleibt doch da((((

Beitrag von sunflower.1976 31.03.10 - 13:49 Uhr

Hallo!

Ehrlich gesagt, mir würde es zu weit gehen, wenn mir eins meiner Kinder immer wieder irgendwo hinpiselt. Es kann vielleicht selten mal (!) passieren, wenn ein Kind keine Windeln mehr hat. Aber mehrfach... Nein, da müsste mein Kind akzeptieren, Windeln zu tragen. Darauf würde ich bestehen. Wegen des roten Pos würde ich dann verstärkt verschiedene Cremes oder Salben probieren bzw. die Ernährung überprüfen (z.B. Saft o.ä.).
Aber sobald mir eins meiner Kinder irgendwo hinpinkelt, muss es eben Windeln tragen, auch wenn ich sie ihm hundertmal wieder anziehen müsste. Das klingt vielleicht hart, aber da würde ich mich nicht mehr danach richten, was mein Kind mag oder eben nicht mag.

LG Silvia

Beitrag von daoning 31.03.10 - 13:22 Uhr

***

Beitrag von sunrise.avenue 31.03.10 - 13:52 Uhr

????

Beitrag von tonip34 31.03.10 - 13:54 Uhr

Damit meint sie wohl das es ganz normal ist wenn ein Kind dies mit 2,5 noch nicht will, man kann es nicht erzwingen, es ist genauso ein Entwicklungschritt wie z.B laufen ect.
Viele Kinder sind erst ab dem 3 Lebensjahr trocken und das liegt nicht an den Eltern sondern an der Entwicklung des Kindes .

lg toni