Nach Punktion Schilddrüse immer noch Schmerzen!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von amanda82 31.03.10 - 10:21 Uhr

Hallo!

Hab ja berichtet, dass ich am Montag zur Punktion war und dass es für mich persönlich die Hölle war, weil ich gemäß diverser Vorabberichte annahm, es wäre nur der Einstich spürbar und sonst nur etwas Druck ... aber der Einstich war pillepalle, der Rest hingegen war so schmerzhaft, dass ich Mühe hatte, mich bei Bewusstsein zu halten.

Ich weiß nicht, ob ich mich vielleicht verkrampft habe oder was, aber ich hab echt versucht, mich zu entspannen. Nun nahm ich an, dass vielleicht ein Nerv getroffen wurde, aber nach meinem Googlen musste ich feststellen, dass da scheinbar keine Nerven verlaufen #gruebel

Am Montag war es mir mir völlig vorbei, konnte meinen Hals kaum bewegen - vom Gefühl her so wie bei einem steifen Nacken. Schlucken, Husten und ähnliche Dinge schmerzten wie die Hölle ...

Gestern wurde es zwar besser, aber heute hab ich immer noch Schmerzen. Schlucken tut weh und beim Husten ist es ganz arg #schmoll

Hab kein Hämatom oder so ... mich würd nur mal interessieren, wie das passieren konnte, dass es bei allen anderen scheinbar so harmlos ist und bei mir solche "Komplikationen" hat.

Ich bin im Allgemeinen nicht sehr schmerzempfindlich. Ich verziehe beim Zahnarzt keine Miene, hab mir mehrere Mollusken entfernen lassen ohne vorherige Betäubung und ich habe 2 schmerzmittelfreie Geburten hinter mir. Ich weiß, was Schmerzen sind, aber das tat wirklich sehr weh und ich weiß nciht warum?

Hat jemand ne Erklärung für mich??? #kratz

LG Mandy

Beitrag von miau2 31.03.10 - 12:00 Uhr

Hi,
du solltest das mal mit dem Arzt klären. Schmerzen nach derartigen Dingen, die über das normale hinausgehen sollte man abklären.

Meine Punktion war durchaus schmerzhaft (aber erträglich), und es tat auch danach noch weh (mir wurde direkt empfohlen, dann ggfs. mit Paracetamol was dagegen zu tun). Es tat den Rest des Tages weh, am nächsten Tag war es wieder ok. Weh tat dann hinterher eher, dass das ganze eigentlich total überflüssig war #schmoll.

Ich kann es dir nicht erklären, aber mir wurde damals gesagt, wenn es länger weh tut sollte ich noch mal zur Kontrolle kommen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von amanda82 31.03.10 - 13:19 Uhr

Ok danke... hab morgen nen Kontrolltermin ausgemacht...

LG Mandy

Beitrag von svecoly 31.03.10 - 15:09 Uhr

Hallo,

bei mir wurden 09 4 Knoten und eine Zyste punktiert.

Ich hatte min. 1 Woche Schmerzen ( wie extremer Muskelkater ).

Soll aber laut Radiologe normal sein (extreme Kopfhaltung, Verspannung ) ---war bei mir jedenfalls so--

Da bei mir nicht so schnell Gewebe und Flüssigkeit zu ziehen war, dauerte es eine knappe Std. und das mit überstreckten Hals.

Falls die Schmerzen ganz extrem sind gehe lieber zum Doc., (Nebenwirkung Punktion)!!!!!

Gruss Corinna