Wie habt ihr das gemacht?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gille112 31.03.10 - 10:50 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich hoffe euch und euren Zwergen gehts gut?
Ich habe seit einigen Tagen Lara zuhause (über Tag) vom Sauerstoff weg.Sie macht es echt super.Fast keine Alarme am Monitor, nur wenn sie zuvielzappelt oder "drückt" wie wild...#rofl
Aber irgendwie traue ich mich net, so aus dem Haus zu gehen.Ich hab zuhause auch öfter den Monitor ab...ich seh ja wie sie aussieht.das hat auch die Ärztin so abgesegnet.
Ich mein, ich könnte den O2 ja mitnehmen...aber ich binso ein Schißhase.
Wie habt ihr das gemacht, als eure Mäuse langsam "so zurecht " kamen?
Am 14.4. müssen wir nochmal zur Kardiologin, dann werd ich mit ihr auch sprechen.
Ach Mann, wieso bin ich immer so ängstlich?Lara sieht das wohl locker....#roflsie lacht und brabbelt den ganzen Tag!!!

Hannah hat gestern das erste mal ein Stück Brot gegessen (also immer kleine Stückchen).Hat geschmatzt wie ne Alte...fand sie wohl sehr gut.#mampf

So, dann hoffe ich mal auf ein paar gute Tips von euch, LG Gille mit Hannah und Lara#verliebt

Beitrag von bobinha 31.03.10 - 11:11 Uhr

Hallo

Also ich hab da auch ewig schiss gehabt. Hab den Sauerstoff immer mit dabei gehabt. Mitm Kinderwagen gings ja auch gut. Hab dann immer eine O2-Brille schon mal vorbereiitet dabei gehabt. D.h. ich habe zwischen diese Stecker die in die Nase kommen schonmal ein Kleber dran gehabt, dass ich jederzeit schnell handeln könnte. Die anderen Kleberchen hatte ich dann auch immer bei der O2-Brille. Habs auch einmal gebraucht als er im H&M zu tief eingeschlafen ist. Aber das ist ja dann nicht so, dass es auf Sekunden ankommt. Man merkt ja wenn es langsam runter geht. Bis jetzt steht die Flasche noch so rum und wir haben schon seit 8 Monaten keinen Sauerstoff mehr. ;-)

Sonst habe ich mich immer mit der Kinderkrankenschwester abgesprochen. Also Monitor wenn er wach ist weg gelassen, weil er da immer zu zappelig war. Wir haben den Monitor immer noch für nachts zuhause. Wenn die RSV-Saison vorbei ist soll er weg.

Ich glaub ich hab nach 2 oder 3 Wochen langsam angefangen kurze Spaziergänge ohne den Sauerstoff zu machen. Immer so, dass ich recht schnell wieder zu hause sein könnte. Irgendwann war ich mir sicher genug, dass ich den Sauerstoff mit gutem Gefühl zuhause lassen konnte. Auf Tagesausflüge war er aber recht lange noch im Auto. ;-)

Wie ist es denn wenn sie am Tag schläft? Da hatte meiner dann noch ab und zu Sauerstoff gebraucht.

LG Bobinha, die sich freut bald wieder mehr Platz zu haben, weil O2 und Zubehör weg kommt (aber auch Schiss hat, weil dann kein Monitor mehr für die Nacht da ist)

Beitrag von gille112 31.03.10 - 12:18 Uhr

Hallo Bobinha,
also wenn sie über Tag auf der Couch schläft, ist sie auch gut mit der Sättigung.
Mh, heut mittag fahr ich zu meiner Tante mit en Mäusen, vielleicht versuch ichs mal...kann sie ja da am Monitor lassen.
Aber zuerst hat sie noch KG, da will ich mal sehen obs ohne O2 klappt...

Danke euch für die Antworten.

LG Gille

Beitrag von anna031977 31.03.10 - 11:11 Uhr

Der Termin ist ja bald. Warte ab, wenn Du Dich unsicher fühlst. Du sollst ja die Ausflüge geniessen. Hast Du jemanden der mitgehen und auch beim Tragen mithelfen könnte. Vielleicht ist es zusammen besser...

Alles Gute!

Beitrag von lucy22 31.03.10 - 11:30 Uhr

hi gille,

ich kann zwar nicht mitreden,weil tristan nur mit monitor entlassen wrd. sauerstoff wurde ihm im kh abewöhnt. ich versuch nicht immer auf den monitor zu gucken und ab nächste woche mach ic den monitor aus wenn er wach ist. ich würde an deiner stelle die mas bei spazieren an den monitr packen und den sauerstoff vorsorglich mtnehmen.

sorry für die tippfehler aber tristan meint gerade auf meinem bauch einsclafen zu müssen ;-) ich darf mch garniht bewegen sonst meckert er rum. aber jetzt merk ich erstmal wie schwer 4 kilo sind....... :-)

lg

melane

Beitrag von turbokristel 31.03.10 - 13:05 Uhr

Ich hab auch noch länger den Sauerstoff immer dabei gehabt. Einfach zur Sicherheit. Und dann angefangen, kurze Strecken ohne zu gehen, also zum beispiel zum Supermarkt um die Ecke. Ich hab mich dann Tag für Tag sicherer gefühlt und bin irgendwann ohne los.

Wir hatten übrigens den Sauerstoff noch ein halbes Jahr zu Hause rumstehen, obwohl er ihn nicht mehr brauchte #schein.

Den Monitor hatten wir dann nur noch zum Schlafen an und mussten ihn dann zu seinem ersten Geburtstag rum auch ablassen, da er sich nachts immer im Kabel verfangen hatte und ich mehr Angst hatte, er würde daran ersticken... Hab das natürlich vorher mit dem KIA abgesprochen. Den Monitor haben wir aber immer noch hier (Lukas wird bald 2 ;-)), wenn er krank ist, schließ ich ihn manchmal kurz an, nur um zu sehen, ob er eine gute Sättigung hat...

Also, hör auf dein Gefühl und mach was dein Bauch sagt #klee

LG Kristin