schlimmer Husten nachts,wer hat Tipps?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mausi1086 31.03.10 - 10:56 Uhr

Ich geh langsam echt am Stock! Schon die dritte Nacht mit nur wenig Schlaf, weil mein Kleiner alle 2 oder 3 Stunden nen Hustenanfall hat, der mind. ne halbe Stunde dauert. Letzte Nacht waren wir 2 Stunden wach. Er hustet dnn immer soviel, bis er erbricht. Hat jemand von euch Tipps? ie Luftfeuchtigkeit im Zimmer liegt bei 50%, dürfte also eigentlich nicht zu trocken sein. Ich gebe ihm immer abends vorm Schlafen gehen Prospan-Saft. Vielleicht sollte ich den schon am späten Nachmittag geben, damit er nachts nicht soviel Schleim abhusten muss oder? Hab jetzt auch mal Fenchelhonig gekauft, das beruhigt doch den Husten auch oder?
Über Tipps würde ich mich sehr freuen!

LG
mausi1086

Beitrag von lulu06 31.03.10 - 10:58 Uhr

Hey,

bist du denn schon beim KiA gewesen??? Ich bin mit unserer Maus erst nach 4 Tagen los und sie hatte es bei weitem nicht so schlimm wie ihr, und sie hatte nen dicken Infekt, den sie ohne Antibiotikum nicht wegbekommen hätte.

LG lulu

Beitrag von mausi1086 31.03.10 - 11:01 Uhr

Mein Sohn hat ca. alle 4 bis 6 Wochen ne Erkältung. Er hustet auch tagsüber kaum bis gar nicht, dafür geht es dann nachts los. Hat auch weder Schnupfen, noch Fieber. Geht auch in den Kindergarten, da ist auch fast nix.

Beitrag von catbalukatzen 31.03.10 - 11:11 Uhr

Hallo,

das Spielchen haben wir auch gerade hinter uns! Bei Sohnemann war es allerdings "nur" das Nasensekret (er hatte irren Schnupfen), das in den Hals gelaufen war (Bronchien waren frei). Deswegen hat der Hustensaft gar nicht geholfen. Was die Sache verbessert hatte, waren Nasentropfen und ein Topf mit heißem Wasser und ein paar Tropfen Babix zum Inhalieren in seinem Zimmer. Es ist schlimm, wenn man daneben steht und den Kleinen nicht wirklich helfen kann :-(

Ansonsten sollte man die Kinder ja immer hoch lagern, Söhnchen konnte davon allerdings nicht überzeugt werden ... ;-) ; er ist im Laufe der Nacht immer vom Kissenberg gerollt.

Liebe Grüße#katze

Beitrag von tanjaz84 31.03.10 - 11:28 Uhr

Hallo,
Zoe hat auch so nen gemeinen Husten schon über Wochen hinweg. Der Kia gibt uns ständig andere Hustensäft was aber alles nichts hilft.
Ich lasse die jetzt weg und wenn sie Nachts nen Hustenanfall bekommt, können wir den mit nem Teelöffel voller FenchelHonig sehr gut beruhigen.

Lg und alles liebe Deinem Kleinen

Tanja

Beitrag von kruemlschen 31.03.10 - 11:33 Uhr

Hallo,

was für einen Husten hat er denn?

Trocken oder Schleimig? Mit Schnupfen oder ohne?

Wenn mein Sohn argen Husten hat, dazu Schnupfen und viiiiel Ekelschleim bekommt er morgens und mittags Schleimlöser (Prospan oder Mucosolvan) und Abends Hustenstiller (wenns nicht ganz so arg ist Phytohustil, ansonsten schon einen richtig chemischen z.B. Sedotussin), außerdem ganz wichtig! Nasentropfen, damit nicht dauern der Schleim von der Nase in den Hals läuft und hoch lagern (2 Kissen!)

Wenn er trockenen Husten hat, bekommt er Thymian-Myrte-Balsam und viele viele feuchte Handtücher ins Zimmer gehängt, das reicht meistens wenn aber gar nix mehr geht bekommt er auch da Sedotussin.

Das ist allerdings alles mit meinem KiA abgesprochen. Mit Hartnäckigem husten ist ja nicht zu spaßen (Lugenentzündung!)

LG Krüml

Beitrag von kleinemaus873 31.03.10 - 11:40 Uhr

Hallo

Das hatten wir letzte woche auch mal wieder. Bei uns war es eine dicke fette Obsturktive Bronchitis. lenny hilft da sehr gut Salbutamol bzw Salbubronch.. Wir inhalieren zusätzlich noch mit Cortison.

Prsopan hat bei Lenny noch NIE gewirkt!!! Nichteinmal bei mir wirkt das.


Ich würde mal zum KIA gehen:-)

Lg Kerstin und Lenny

Beitrag von bebbelchen 31.03.10 - 11:59 Uhr

Hallo,

Du solltest vor dem Schlafengehen keinen schleimlösenden Hustensaft (Pospan) geben, weil die Kleinen im Liegen den Schleim nicht abhusten können.

Besser abends einen Hustensaft gegen Reizhusten und tagsüber einen schleimlösenden.

Dann müsste es eigentlich schon viel besser werden...

LG
bebbelchen

Beitrag von tokato 31.03.10 - 13:52 Uhr

Hallo,

wir haben solche nächtlichen Hustenanfälle und hartnäckigen Husten in den letzten Monaten auch des öfteren durchgemacht. Wir haben, als es besonders schlimm war, mal in einem Buch mit alten Hausmitteln gesucht und sind dort fündig geworden. Nimm ein Leinentuch (ein großes Herrentaschentuch aus Baumwolle geht auch), dieses faltest du auf Brustkorpgröße deines Sprosses und schmierst es dünn mit zimmerwarmer Butter ein. Das Tuch legst du mit der Butterseite auf den Brustkorb des Kindes und wickelst dann schön gleichmäßig einen Schal um den Brustkorb. Dann am besten einen Body (so er denn noch welche trägt) oder ein enges T-Shirt drüber, damit der Brustwickel über Nacht an Ort und Stelle bleibt. Dann die normalen Schlafsachen drüberziehen und den Wickel über Nacht dran lassen. Bei uns hat das sofort angeschlagen. Der Husten war Nachts fast wie weggeblasen. Meine Freundin hat den Wickel auch bei ihrem 7 Monate alten Baby angewendet und auch sie war verblüfft, wie gut das anschlägt.
Vielleicht hilft der Wickel euch auch!
LG und dem kleinen Patienten gute Besserung!
Katrin