Wie läuft das ab?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von yogurette85 31.03.10 - 11:42 Uhr

WEnn ich mich von meinem Freund und Vater meines Kindes trenne, wie läuft das dann mit dem Unterhalt ab. Bis August bekomme ich noch Elterngeld und dann? Mein befristeter Vertag läuft gerade aus. Habe noch keinen Krippenplatz.
Ich denke übrigens, dass wir uns vor dem Gericht um das Kind streiten werden.

Beitrag von krokolady 31.03.10 - 12:15 Uhr

warum solltet ihr euch vor Gericht streiten?
Er ist nicht Dein Mann - also hast Du das alleinige Sorgerecht!
Oder hast Du ihm etwas das Sorgerecht übertragen???

Such Dir vor der Trennung am besten schon Hilfe......z..b. beim Anwalt - oder halt beim JA.

Beitrag von yogurette85 31.03.10 - 14:03 Uhr

Bei der Vaterschaftsanerkennung haben wir das gemeinsame Sorgerecht beantragt.

Beitrag von krokolady 31.03.10 - 16:25 Uhr

oh.....nunja......das ist dann ne Ecke komplizierter.

Wer erzog das Kind bisher hauptsächlich? Wenn Dein Freund arbeiten geht, und Du den ganzen Tag ums Kind bist, hast Du auch die engere Bindung - alleine das ist schon mal Gold wert!

Beitrag von yogurette85 31.03.10 - 20:00 Uhr

ja genau ich bin in elternzeit und mein freund ist selbstständig.

Beitrag von karna.dalilah 31.03.10 - 19:49 Uhr

Wenn ihr euch trennt werdet ihr klären müssen, wer in der Wohnung bleibt und wer auszieht.
In der Regel bleibt der in der Wohnung, bei dem das Kind leben wird.
Günstig ist dies unter anderem, weil das Kind nicht noch aus der gewohnten Umgebung herausgerissen wird.
Eine Trennung ist oftmals schon schlimm genug für ein Kind.
Nun ist euer Kind ja erst 7 Monate und wird die Trennung noch nicht so bewußt erleben, wie ein älteres Kind.
Dann ist der Umgang zu regeln.
Bei so kleinen Kindern sollte der Umgang mehrmals die Woche stattfinden, damit eine Entfremdung gar nicht erst stattfindet.
Statt um das Kind zu streiten solltet ihr nach einer lebbaren Umgangsreglung suchen.
Das allein wird genug Kraft und Energie kosten.

Ich wünsche euch alles Gute
Karna

Beitrag von ma.rysue 05.05.16 - 22:13 Uhr

Habe das selbe Problem. Ist bei euch alles gut ausgegangen?