Hochzeit- wann bereit dazu?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von durcheinander80 31.03.10 - 11:56 Uhr

Hallo,

hab weiter unten den Thread gelesen und wollte mal wissen, ab wann ihr meint, dass eine Partnerschaft so weit ist, dass man heiratet..

jetzt nicht auf die Dauer der Beziehung gesehen sondern einfach nur, welche Punkte wären für euch wichtig?
Das Zusammenleben, halbwegs harmonisch?
Gemeinsame Träume und Ziele?
Stabilität?

Würd mich einfach mal interessieren, bei meinem Freund und mir ging alles relativ schnell, wir wohnen bereits seit über 7 Monaten zusammen, sind im Mai erst 1 Jahr liiert.
Sprechen auch schon über Hausbau (hier herrscht Einigkeit) schauen uns nach Grundstücken um etc.
Kann mir ein Leben ohne ihn schon gar nimmer vorstellen und finde es jetzt schon total toll, wenn er mich "als seine schöne Frau" bezeichnet....

Beitrag von asimbonanga 31.03.10 - 12:14 Uhr

Hallo,
ich würde heiraten wenn ich mir absolut sicher wäre:der ist es---------den will ich-----eine Ehe ist absolut erstrebenswert

und auf die leise innere Stimme hören----------die eventuell etwas anderes sagt..................

L.G.

Beitrag von frieda05 31.03.10 - 12:41 Uhr

Heiraten!

Das Maß aller Dinge?

Für manche ja..., für viele nebensächlich, schlußendlich eine individuelle Bauch-Kopfentscheidung.

Mein Mann und ich sind Topf und Deckel, im Grunde (abgesehen von kleinen üblichen Rumplern) immer gewesen. Trotzdem haben wir schlappe 12 Lenze benötigt, bis uns ein befreundetes Paar drauf brachte, daß man sich mal ehelichen könne. Das ist nun 12 Jahre her. Tja... - spät gefreit, auch nicht bereut.

Es gibt das Gefühl: Richtig, richtiger... - Ehe

GzG
Irmi

Beitrag von xegalx 31.03.10 - 12:45 Uhr

Hallo!

Bei mir alles ganz genauso wie bei dir. Auch ein Jahr zusammen, auch zusammen wohnen und wir sprechen auch von Hochzeit und Hausbau.

Aaaaber, ich habe auch das gleiche Problem wie ihr... nämlich das Sexleben (du hattest mal davon geschrieben).
Und das ist im Moment genau der Grund, der mich davon abhält, ernsthaft an Hochzeit zu denken.
Ich will diesen Problembereich erst für mich geklärt haben...

LG

Beitrag von durcheinander80 01.04.10 - 11:14 Uhr

hast lust mich mal über meine vk anzuschreiben?
Wär schön,


liebe Grüße

durcheinander80

Beitrag von jeannylie 31.03.10 - 12:47 Uhr

Also ich finde auch, es muss sich richtig anfühlen. Jeder hat andere Werte und Maßstäbe.
Für mich war immer der Punkt wichtig, dass ich nie das Gefühl haben muss ich würde lieber vor dem Altar weglaufen.
Deswegen haben wir lieber ein bischen länger gewartet mit dem heiraten, weil sich Beziehungen ja nach Jahren auch verändern.

LG
Jeannylie

Beitrag von sonnenstern-115 31.03.10 - 13:28 Uhr

Hallo,

bei meinem Exmann und mir war es auch so, dass wir relativ schnell waren. Nach wenigen Monaten waren wir uns quasi einig, dass geheiratet werden soll, den Antrag gab es dann im 2. Beziehungsjahr und geheiratet wurde nach fast genau 2,5 Jahren. Nach weiteren 10 Monaten war alles vorbei und wir quasi getrennte Leute, da ich damals die leisen Untertöne überhörte (überhören wollte), die mir schon früh gesagt haben, dass wir besser mal abwarten sollten...

Mit meinem jetzigen Partner bin ich etwa 1,5 Jahre zusammen; wir erwarten unser erstes Kind.

Insofern waren wir auch wieder schnell :-) - aber das schnelle Heiraten steht erst einmal nicht zur Debatte.

Dazu haben wir beide zu viel erlebt in unseren bisherigen Ehen. Für uns ist wichtig, dass sich unsere Beziehung zunächst einmal weiter festigt und wir einen guten Start ins Familienleben finden. Dann kommt schon irgendwann der Zeitpunkt, an dem es sich für uns beide richtig anfühlt zu heiraten. Grundsätzlich vorstellen können wir uns beide das schon heute.

Liebe Grüße vom Sonnenstern

Beitrag von stubi 31.03.10 - 13:43 Uhr

Wann heiratet man? Dann, wenn man nicht mehr nachfragt, ob es richtig ist zu heiraten, weil man sich nämlich sicher ist.

Es muss sich einfach super gut und richtig anfühlen, mehr nicht.

Beitrag von nakiki 31.03.10 - 13:59 Uhr

Hallo!

Bevor man so weitreichende Dinge wie Hausbau, Heiraten und Kinder angeht, sollte wenigstens die rosarote Brille verschwunden sein. Untersuchungen haben wohl gezeigt, dass dies erst nach 5 Jahren der Fall sein soll. Ob es wirklich immer so lange dauert, wage ich zu bezweifeln.

Man sollte aber den Alltag zusammen schon kennen, sprich einige Zeit zusammen leben.
Außrdem sollte die Beziehung nicht halbwegs harmonisch sein, sondern sehr harmonisch bzw. ausgegelichen.
Außerdem sollte man die gleichen bzw. ähnliche Ansichten haben bzgl. Kinderwunsch, Erziehung, zukünftiges Leben. Wenn es da nicht passt, wird es auf Dauer auch nicht gut gehen und ich würde auch den Hauskauf lassen.

Meiner Meinung nach sollte man auch schon die eine oder andere schwere Krise / Zeit zusammen durchlebt haben, es heißt ja nicht umsonst in guten wie in schlechten Zeiten. Die meisten geben aber bei den schlechten Zeiten sehr schnell auf.

Gruß nakiki

Beitrag von lbeater01 31.03.10 - 14:12 Uhr

Hallo,

ich finde bevor man heiratet, sollte man auf jedenfall zusammen leben und das auch nicht erst seit 2 Wochen.
Man sollte im Alltag gut harmonieren und miteinander auskommen.
Und natürlich sollte man die gleichen Lebensziele haben.

Mein Freund und ich sind etwas über 3 Jahre zusammen und leben seit 2 Jahren zusammen.
Ich bin nach einem Jahr Wochenendbeziehung zu ihm gezogen.

Heiraten würden wir sofort. Allerdings weiß er leider noch nicht 100% ob er mal Kinder haben möchte oder nicht.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich auch bei ihm irgendwann der Kinderwunsch einstellt.
Allerdings ist er erst 22 Jahre alt und hängt da halt emotional noch nicht dran und ihm fehlt da auch einfach die Vorstellungskraft.

Daher haben wir beschlossen (noch) nicht zu heiraten.
Ich kann mir ein Leben ohne Kinder nicht vorstellen und würde ihn wenn es hart auf hart kommt wahrscheinlich verlassen, sollte er keine Kinder wollen.
Daher macht eine Heirat wenig Sinn.

Aber das wird schon bei uns. ;-) Ich bin sehr zuversichtlich.

Alles andere passt bei uns. Wir passen gut zusammen und kommen auch im Alltag super klar.
Naja und natürlich lieben wir uns. ;-)

Liebe Grüße
Janina

Beitrag von lbeater01 31.03.10 - 14:38 Uhr

Achso!
Und was ich zusätzlich wichtig finde, dass die rosa-rote Brille weg ist.
Manchmal hat man Pech und aus der Verliebt wird keine Liebe und dann hat man geheiratet und steht doof da.
Für mich ist das ein wichtiges Kriterium.
Daher würde ich auch nicht nach nur ein paar Monaten Beziehung heiraten. 2-3 Jahre dürften es bei mir schon sein.

Meine Mutter hat meinen Stiefvater allerdings bereits nach einem Jahr geheiratet und die beiden sind jetzt seit 13 Jahren sehr glücklich miteinander. Da hat aber denke ich auch die Lebenserfahrung eine Rolle gespielt.

Was nicht heißen soll, dass es bei anderen nicht doch klappt.

LG
Janina

Beitrag von clazwi 31.03.10 - 14:39 Uhr

Hallo Durcheinander,

meiner Ansicht nach, gibt es keine "allgemeingültige Regel", wann man heiraten kann/soll/darf.

Das einzige, auf das mein Mann und ich gehört haben, waren unser Bauch und unser Herz.

Ich hab's hier erst heute geschrieben:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=16&tid=2567213&pid=16290330


Was "alle anderen" als vernünftig betrachtet haben, hat uns absolut nicht interessiert.

Viele der "Vernünftigen" leben inzwischen auch schon (vernünftigerweise????) gar nicht mehr mit ihrem damaligen Partner zusammen.

Tut, was IHR für richtig haltet und alles Gute!

Claudia

Beitrag von sopherl2211 31.03.10 - 15:20 Uhr

"Früher" wollte ich immer eine Traum Hochzeit in weiß etc. welches Mädl träumt nicht davon? Nun bin ich 29, unsere Tochter ist 6, wir sind seit 9 Jahren zusammen und das unwichtigste für mich ist eine Hochzeit. Ein Leben ohne ihn kann ich mir auch nicht vorstellen, aber für was soll ich so jung Heiraten. Wir machen uns immer den Spass und sagen unsere Enkelkinder streuen mal die Blumen... finde ich eigentlich einen sehr schönen Gedanken. Ich heirate wenn ich sicher weiss "bis das der Tod uns scheidet..." und für den Satz bin ich noch lange nicht bereit... Auch wenn alles passt, wäre mir der Schritt zu gross. Ich heirate nur einmal und bei den Scheidungsraten bin ich mir da nicht so sicher. LG Claudia

Beitrag von psychotroll 31.03.10 - 18:16 Uhr

Wenn man keine Zweifel und Fragen hat.



MfG

troll

Beitrag von gute frage 31.03.10 - 20:10 Uhr

Hallo,

also ich bin auch gerade an dem Punkt, an dem ich mich mehr mit dem Thema auseinandersetze...

Ich bin jetzt seit etwa 5,5 Jahren mit meinem Freund zusammen.
Leben seit knapp 2 Jahren in unserer gemeinsamen Wohnung, so lernt man sich im Alltag kennen, weiss wie der andere "ungeschminkt" aussieht und lernt die eigenheiten besser kennen, man kann sich ja nicht über eine so lange Zeit verstellen. Wir haben uns hier ein kleines gemütliches "Nest" gebaut und planen für die Zukunft.
Wir haben schon sehr harte Zeiten mit Tod, Krankheit, Fernbeziehung auf lange Zeit, usw. durchgemacht und können sagen, dass wir wenigstens erahnt haben, was die "schlechten Zeiten" bedeuten!
Für mich gehört auch dazu, dass man die gleiche Zukunft wünscht wie der Partner, sprich Kinder, Haus, Erziehungsvorstellungen, Werte, etc. pp.
Aber für mich ist auch wichtig, dass die Zukunft wenigstens etwas gesichertz ist, wenn man das heute noch sicher sagen kann. Aber ich würde z. B. nie heiraten, wenn nicht beide Partner einen unbefristeten Arbeitsvertrag haben.

LG,

sunflower

Beitrag von gute frage 31.03.10 - 20:12 Uhr

ach ja, die wichtigste Voraussetzung zu heiraten habe ich vergessen, wenn ich weiss, dass ich nur ihn über alles liebe und mir 100000%ig sicher bin, dass ich nur mit ihm alt werden will!!!!!

Beitrag von hsi 31.03.10 - 21:55 Uhr

Hallo,

wenn man dazu bereit ist, das merkt man irgendwie. Da ist es egal wie lang man zusammen war. Mein Mann und ich waren da schon 2 Jahre zusammen und haben 3 Monate vor der Hochzeit unser zweites Kind bekommen ;-). Zusammen gewohnt haben wir gleich von beginn an unserer Beziehung.

Lg,
Hsiuying