Keine PDA bei Rückentattoo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kathrinlorius84 31.03.10 - 11:57 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bin ein ziemlicher Angsthase was die Geburt angeht (34+6)
Um so näher die Geburt umso größer wird meine Angst.
Meine Hebamme beruhigt mich immer wenn die Schmerzen zu stark werden kann man sehr viel dagegen tun wie Z.B. PDA. Jetzt habe ich gelesen bei einem Rückentattoo wäre diese Möglichkeit ausgeschlossen da sonst Farbpartikel mit in den Kanal kommen können und sich unteranderen Tumore bilden könnten. Hat jemand ein Tattoo an der Wirbelsäule und trotzdem eine PDA bekommen??

LG

Kathrin + Ben Luca

Beitrag von dominiksmami 31.03.10 - 11:59 Uhr

Huhu,

das hab ich auch schon oft gelesen, weiß aber das es so nicht stimmt!

Sowohl meine beiden Cousinen ( beide Arschgeweihträger) als auch meine Stieftochter ( ebenfalls mit *g* Tussenstempel versehen ...sry, so nennt mein Mann das immer, ist gar nicht bös gemeint) hatten schon eine PDA, zweimal beim Kaiserschnitt und einmal bei einer anderen OP.

lg

Andrea

Beitrag von sunnykiss 31.03.10 - 12:16 Uhr

Hi,

das stimmt nicht...

meine freundin hat im januar entbunden, hat auch am Steiß ein Tattoo und hat genau in das ihre PDA gestochen bekommen....

Um dich zu beruhigen kannst du doch auch einfach mal in deinem Krankenhaus anrufen, wo du entbinden möchtest...

lg

Beitrag von nayita 31.03.10 - 12:33 Uhr

Die Hebi die meinen GVK leitet hat das letztens auch erzählt, meinte aber es kommt auf die Grösse des Tattoos an und ob man nicht doch noch ne Einstichstelle findet wo kein Tattoo ist.

Vielleicht hängt es letztlich wirklich vom KH bzw. Arzt ab ob sie trotz Tattoo eine PDA legen oder nicht...

Beitrag von mox 31.03.10 - 12:50 Uhr

also ich hab auch so ein "arschgeweih" und hatte trotzdem schon 2 PDAs. somit würde ich mal sagen, dass das nicht stimmt!!!

Beitrag von babylove05 31.03.10 - 13:14 Uhr

Hallo

Hab auch ein Arschgeweih und schon 2 Spinale bekommen ( einmal Knie op , und dann KS )

Also alles halb so schlimm


lg Martina

Beitrag von andra74 31.03.10 - 13:47 Uhr

Hallo Kathrin,

ich habe/ hatte beides: Tattoo über den Rücken (von rechts unten nach links oben) und hatte eine PDA. Keine Ahnung, ob sie sich eine Stelle ohne Körperkunst gesucht haben, aber niiieee hat die Hebi, die Narkoseärztin oder die Frauenärzte derartiges verlauten lassen...

Wenn dem so wäre, dürfte ich auch niemals 'nen Kaiserschnitt bekommen :-p (was ich ohnehin nicht hoffe)

LG Andra mit Faible für dauerhafte Körperbemalung

Beitrag von nordseeengel1979 31.03.10 - 17:36 Uhr

Das stimmt nur gering. Das geht nur nicht, wenn das Tattoo ganz frisch ist... und in der Schwangerschaft soll man sich ja eh nicht tattoowieren lassen... von daher brauchst Du keine Angst haben.

Lg Nordseeengel & Kira Marie ( 24.03.2010 )