Ab wann kiwuklinik?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sushi72 31.03.10 - 12:01 Uhr

Hallo ich hab mal eine Frage an euch: Ab wann sollte man eine Kiwu klinik aufsuchen? Ich bin 37 jahre und habe ein Kind- das sofort geklappt hat. Jetzt sind wir zwar "erst" in ÜZ 9 aber ich hab Angst, dass uns die Zeit davon läuft.

Hormone und SP sind O.K. Was mit den Eileitern ist weiß ich nicht.

Haltet ihr eine Kiwukl für überrtrieben oder kann man auch dahin wenn man bisher noch nix gefunden hat?

Danke für eine Antwort und lg sushii

Beitrag von thea-surprise 31.03.10 - 12:21 Uhr

Hallo

Sicher kannst du einfach so hin gehen musst halt 10 € zahlen ich würde überwiesen nachdem bei mir PCO festgestellt worden ist.

Geh hin lass deine EL überprüfen, und warte ab siehe was der Arzt zu dir sagt

Beitrag von julimond28 31.03.10 - 12:26 Uhr

Hallo,

man muss schon beachten das man nicht in jeder KiWu-Klinik einfach so aufkreuzen kann!
Bei uns brauchen wir immer eine Überweisung!
Es gibt zwar auch welche wo man die 10€ zahlen kann aber das ist nicht überall so!

Deswegen auf jeden Fall vorher nachfragen!
lg

Beitrag von hasi59 31.03.10 - 12:23 Uhr

Ich find es zu zeitig. Aller mindestens 1 Jahr sollte man schon warten.


LG
Hasi

Beitrag von sassi31 31.03.10 - 12:24 Uhr

Hast du das mal mit deinem FA besprochen? Meiner hat mich aufgrund des Alters und weil ich Untergewicht habe an eine KiWu-Praxis überwiesen. Da hat sich dann aber rausgestellt, dass bei mir alles ok ist und nichts gegen eine Schwangerschaft spricht. Leider hat mein Mann OAT III, so dass nur eine ICSI in Frage kommt.

LG
Sassi

Beitrag von julimond28 31.03.10 - 12:24 Uhr

Hallo sushii,

hast du das Kind oder habt ihr es zusammen?
Könnte ja entscheidend sein, denn wenn es nicht klappt muss das Problem ja nicht zwingend bei dir liegen!

Vielleicht sprichst du mal mit deinem FA! Manche stellen sich scheinbar ziemlich an wenn es um Überweisungen in die KiWuKlinik geht!
Oder dein Mann sucht einen Urologen auf und lässt ein Spremiogramm machen?
Ich denke, mit 37 Jahren (trete dir jetzt hoffentlich nicht zu nahe) sollte der Arzt verstehen das man sich langsam Gedanken macht!

lg

Beitrag von sushi72 31.03.10 - 15:28 Uhr

Hi, mein Mann hat ein Spermiogramm machen lassen. Das war in Ordnung. Unseren Sohn haben wir gemeinsam. War vorher schon mal schwanger (mit FG) und da hatte es auch gleich geklappt. Daher macht mich diese lange Zeit nervös. Auch wenn es vermutlich noch nicht sooo lange ist.
Bin privat versichert- da ist eh alles anders. Muss ich wohl vorher fragen ob die das bezahlen.

Aber Eileiter kann doch auch die normale FÄ prüfen, oder? Leider habe ich bei ihr das Gefühl sie nimmt meine "Zeitnot" nicht ernst.

LG

Beitrag von missmina 31.03.10 - 12:28 Uhr

Hallo,
Ich denke man wird ja leider nicht jünger und in 3 monaten hättest Du ja das obligatorische jahr das man warten soll rum.Sprich doch einfach mal deine FA an.Halte eine KiWukl nicht für übertrieben dann weißt Du woran Du bist.
Ich drücke Dir auf alle Fälle die daumen :-)

LG missmina