Arge

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mina88 31.03.10 - 12:43 Uhr

hallo alle #herzlich,

ich weiß,dass ich mir jetzt gleich wieder was anhören darf etc,trotzdem muss ich jetzt mal meinen dampf ablassen....#schein


bin mit meinem Sohn umgezogen.Holte mir davor auch das OK vom Amt und bekam dies sogar schriftlich.Als ich den Mietvertrag in der Hand hatte,gab ich denn sofort ab.
Nun läuft mein Bewilligungsbescheid Ende april ab und ich gab vor Wochen schon den Wieterwilligungsbescheid ab...
nun kamen gestern die papiere,dass das geld bewilligt wird,jedoch wunderte ich mich über die summe #kratz...

bis mir klar wurde,dass die immer noch meine alte miete überweisen????:-[
mich ärgert dass so,denn ich zahle es die letzten monate aus meiner tasche und habe dadurch sehr sehr wenig über.
anrufen tu ich dort nicht mehr,da generell der AB rangeht und ich letzten monat ne telefonrechnung von 60 euro mehr hatte und das nur wg diesem AB.
Deswgen ruf ich da nie wieder an und geh persöhnlich rein,so wie heute.


Aber ohne termin darf ich ja nicht rein und nen termin bekomm ich erst ende nächster woche odfer ich warte unten an de rinfo,denn die dame dort kann auch in der leistungsabteilung anrufen und evtl die sache klären....
gut ich wartete.insgesammt 2 stunden und es waren immer noch 4 leute vor mir#schock.die dame ständig verschwunden und mein kleiner keine lust mehr...also ging ich....#aerger.
werd morgen schon um 8 uhr dort stehen und hoffen,dass ich was erreich,denn es kann nicht sein,dass ich meinen mietvertrag schon vor 4 monaten abgegeben habe und bis jetzt nix kommt...

einfach zum kotzen...wirklich.jeder der nix mit denen am hut hat kann sooooo froh sein.

lg

Beitrag von isa-1977 31.03.10 - 12:48 Uhr

Tja, Fehler passieren nun mal. Sei froh, daß Du überhaupt Geld vom Staat bekommst. In anderen Ländern gibts nämlich gar nix.

Kann das Gejammer hier echt nicht mehr hören. Wenn die Arge so Scheiße ist und es überhaupt soooo wenig Geld ist, dann hebt gefälligst Euren Arsch und geht ARBEITEN!!!

Es gibt genug Leute die dankbar dafür sind, daß sie so toll vom Staat unterstützt werden.

Beitrag von hanna0815 31.03.10 - 12:51 Uhr

#pro#pro#pro#pro#pro#pro

dem kann ich mich nur anschliessen-vorallem das Geld "aus eigener Tasche" - ja ne is klar.

Die Bedürftigkeit-aus welchem Grund auch immer- ist die eine Sache.

Die andere ist, dass die Miete ja offensichtlich gezahlt werden konnte, aber erst JETZT schmerzt, seit die Berechnung nochmal zum nachlesen vorliegt.

Da kann ja vorher nicht soviel in der "eigenen Tasche" gefehlt haben.#contra

Beitrag von mina88 31.03.10 - 12:56 Uhr

najwie dem auch sei...war ja klar ,dass hier einige wieder neidisch oder was weiß ich werden...-
vielleicht fühlt ihr euch ja besser,wenn ihr sowas antwortet.
es geht schlicht und einfach darum,dass ich jeden monat vom eletrngeld etc die miete zahl ,weil die nicht ind er lage sind die sache zu bearbeiten

Beitrag von hanna0815 31.03.10 - 12:59 Uhr

SORRY- wir sollen auf Hartz4 Empfänger NEIDISCH sein?
Menschen die nicht selber für sich sorgen können?

Hör dir mal selber zu... wer kann denn auf sowas stolz sein?

Nun ja- dei Antwort hast du mit deinem Statement ja selber gegegeben #rofl#klatsch

Beitrag von zwiebelchen1977 31.03.10 - 13:00 Uhr

Hallo

Neidisch????? Auf was??? Auf ein junges Kücken, das nichts im Leben auf die Reihe bekommen hat und vom Staat lebt mit "sehr sehr wenig Geld" ne, ist klar.

Wenn nichts mehr einfällt ist man gleich neidisch.

Geh erstmal arbeiten und zahl das ein, was du und dein Kind den Staat bis jetzt gekostet haben.

BIanca

BIanca

Beitrag von swety.k 31.03.10 - 13:03 Uhr

Neidisch? Auf was??? Darauf, daß Du so wenig Geld hast, daß Du hier extra einen Thread aufmachen mußt, weil Dir ein paar Euro für die Miete fehlen?

Du zahlst die Miete vom Elterngeld? Toll, Du bist ja sooooo super! Klopf Dir mal ordentlich auf die Schulter.

Was heißt, die sind nicht in der Lage, die Sache zu bearbeiten? Fehler können passieren und Du bist schließlich nicht die Einzige, die was will. Vielleicht solltest Du erstmal selbst arbeiten, damit Du weißt, wie das ist.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von whitefairy 31.03.10 - 13:14 Uhr

Hallo,

ich denke niemand ist neidisch auf einen ALG2 Empfänger.
Besser fühlt sich sicher auch niemand, aber du musst verstehen, du lebst auf Kosten der Allgemeinheit. Jeden Tag stehen Menschen auf um zur Arbeit zu gehen und sich ihren Lebensunterhalt selber zu verdienen und gleichzeitig sichern sie auch noch anderen Menschen ihren Lebensunterhalt.
Das müssen sie machen ob sie wollen oder nicht und dann kommt jemand und regt sich noch darüber auf, das die Bearbeitung des Weiterbewilligungsantrages solange dauert und
sie doch tatsächlich die Miete teilweise vom Elterngeld bezahlen muss, weil die neue Miete noch nicht bezahlt wird sondern nur die alte. Ja wie hoch ist den die neue Miete, das müssen ja Unsummen an Mehrkosten sein.#kratz
Wofür dachtest du ist das Elterngeld, welches du noch on top bekommst ZUSÄTZLICH zum ALG2 ? Um ins Kino zu gehen ?
Wenn du nicht in der Lage bist, dein Leben selber auf die Reihe zu bekommen, dann steht dir jede Hilfe zu, aber wenn du dich durch die ARGE so schlecht behandelt fühlst, steht es dir jederzeit frei arbeiten zu gehen und deine Miete wirklich aus eigener Tasche zu bezahlen. Und arbeiten hat auch den Nebeneffekt, der Allgemeinheit, einen Teil von dem was du erhalten hast zurück zugeben.

whitefairy

Beitrag von snailshell 31.03.10 - 13:19 Uhr

Es ist echt ein Witz, dass du eine Lohnersatzleistung erhältst.

Beitrag von sabrina1980 31.03.10 - 13:45 Uhr

Die Antworten habe ich jetzt nicht alle durchweg gelesen....das du hier Gegenwind bekommst und die Kommentare vielleicht etwas zu hart "für dich"sind,müsste dir auch klar sein.....ich möchte jetzt garnicht weiter drauf eingehen....

Aber zu schreiben, das man neidisch wird ist wirklich der Lacher des Tages#rofl#rofl#rofl....BESTIMMT nicht;-)

Beitrag von tve 31.03.10 - 16:37 Uhr

"In anderen Ländern gibts nämlich gar nix. "

Dann zieh doch in solch ein Land, wenn es Dir so gut gefällt.

Beitrag von zwiebelchen1977 31.03.10 - 12:50 Uhr

Hallo

Nun, das Geld in deiner Tasche ist das Geld von den Steuerzahlern. Also zahlst du es nicht aus eigener Tasche.

Bianca

Beitrag von nudelmaus27 31.03.10 - 12:52 Uhr

Willkommen beim Amt, sage ich da nur!

Als ich das letzte Mal da war um was zu klären, die hatten sich verrechnet obwohl ich alles fristgerecht und ordentlich abgegeben hatte, tja da passierte mir Folgendes: Ich durfte 10 Minuten meinen Sachverhalt erläutern, sie immer aha, ach so usw. und dann sollte ich draußen warten. Dann kam sie wieder und meinte, meine Sprechzeit wäre jetzt vorbei #schock und entweder mache ich einen Widerspruch (dauert ja bekanntlich auch mal Jahre) oder ich müsste eben noch mal wiederkommen und mir dafür einen Termin geben lassen :-[. Na sicher, ich fahre extra nochmal quer durch die Stadt bloß wegen denen ihrer Unfähigkeit.

Da schwillt einem echt der Kamm. Zum Glück hat sich jetzt bei uns bissel was geändert und wir wurden in den Kinderzuschlag + Wohngeld "verschoben", da muss ich mich wenigstens nicht mehr mit der ARGE rumschlagen. Nun muss ich mich wieder bei der Agentur als Arbeitslos ohne Bezüge melden und nein das geht natürlich nicht telefonisch also muss ich wieder hin :-[, obwohl ich dann in 10 Wochen ein Baby bekomme und eh nicht vermittelbar bin und nichts von denen bekomme aber ich habe ja sonst keine Hobbys.

Geh morgen früh dahin und mach Druck, ich würde keinen müden Meter wieder weggehen, bevor die Sache nicht geklärt ist.

Nudelmaus

Beitrag von swety.k 31.03.10 - 12:57 Uhr

Oooooh ... noch so ein armes Würstchen! Du bist schwanger und nicht krank. Was ist so schlimm daran, zum Amt zu fahren? Denk dran, DU willst was von DENEN. Die wollen nix von Dir. Denen ist es egal, ob Du Geld bekommst.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von nudelmaus27 31.03.10 - 13:12 Uhr

Oooooh ... noch so eine die rumstänkert :-p; ich habe auch nicht gesagt, dass ich krank bin aber ich sehe es generell nicht ein, bloß weil andere zu blöd sind, denen hinterher zu rennen. Zumal ich einen Termin wegen der falschen Berechnung gemacht hatte und die mich dann einfach quasi mitten im Termin stehen lassen haben, mit der Begründung: meine Zeit wäre jetzt um; hallo ich bin trotzdem noch ein Mensch und muss mich nicht so entwürdigend behandeln lassen, denn fakt ist eins ohne Arbeitslose hätten die bald auch keinen Job mehr, ne!

Und zu dir persönlich, bevor du hier rumwetterst, so nach dem Motto wir wöllten doch was und dann müssen wir uns eben so behandeln lassen, solltest du mal darüber nachdenken, dass nicht alle die zur ARGE müssen auch faule, arbeitscheue Säufer vom Nettomarkt sind; sondern es auch Leute gibt, die so wenig verdienen, dass sie noch ergänzendes ALG II beantragen müssen!

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von swety.k 31.03.10 - 13:18 Uhr

Ich hab nicht gesagt, daß es alles faule Säufer sind, aber wenn man was WILL, muß man was dafür TUN.

Ohne Arbeitslose hätten die keinen Job mehr??? #rofl Sollen sie jetzt noch dankbar sein, daß sie sich mit Leuten wie Dir rumschlagen dürfen? Und Du merkst schon, daß Du Dir selbst widersprichst, oder? Denn ein Arbeitsloser ist jemand, der keinen Job hat. Soweit klar? Und wenn es keine Arbeitslosen gäbe, gäbe es auch niemanden, der keinen Job hat. Ergo haben auch die Sachbearbeiter bei der Arge einen Job, wenn's keine Arbeitslosen mehr gibt.

Daß man Dich hat stehen lassen, ist sicherlich nicht nett, aber erstens sind auch dort alles nur Menschen und zweitens werden da sicherlich die Termine relativ knapp vergeben, sodaß für jeden Kunden nur eine gewisse Menge an Zeit vorhanden ist. Beim nächsten Mal beschwerst Du Dich doch auch wieder, wenn Du länger warten mußtest, weil der Sachbearbeiter sich mehr Zeit für einen Kunden vor Dir genommen hat!

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von nudelmaus27 31.03.10 - 13:31 Uhr

Ich muss mal sagen, dass deine Ausdrucksweise doch etwas niveaulos ist!

So Aussagen wie: "Sollen sie jetzt noch dankbar sein, daß sie sich mit Leuten wie Dir rumschlagen dürfen?" finde ich unter aller Kanone.

Ich meine du kennst mich überhaupt nicht, du weißt nicht warum ich dort hingehe, du weißt nicht was ich vorher gemacht habe usw. usw.

Auch ist mir klar, wenn man was will muss man was dafür tun ABER in dem Fall finde ich es schon eine Frechheit, dass ich alle erforderlichen Unterlagen bringe, echt übersichtlich usw. (hat die Sachbearbeiterin noch gesagt, es gibt selten Leute wie mich, die alles vollständig und übersichtlich abgeben!) und dann nehmen die mal eben Summen in die Berechnung die garnicht relevant sind, mir fällt es auf und ich mache deshalb einen Termin aus und dann werde ich stehengelassen mit meine Zeit ist um.
Ich finde das echt unmöglich. Stell dir mal vor du wärst im Supermarkt an der Kasse und mittendrin steht die Kassierin auf und sagt, so den Rest können Sie jetzt nicht mitnehmen, ich gehe jetzt. Können Sie ja nächste Woche nochmal wiederkommen. Weißt wie ich meine?! Ist halt immer eine Art und Weise. Und wie gesagt, bin nicht so ein Assi, der schon mit dem Stoffbeutel und klappernden Flaschen um die Ecke komme.

Beitrag von swety.k 31.03.10 - 12:53 Uhr

Erwartest Du jetzt Mitleid oder was? Warum arbeitest Du denn nicht? Warum bist Du auf Geld vom Staat angewiesen?

Wie ich Deinem Profil entnehme, bist Du erst 21, hast also vermutlich noch nicht allzu viel in die Sozialkasse eingezahlt. Ist es Dir da nicht peinlich, wegen ein paar Euro so einen Aufstand zu machen? Immerhin lebst Du vom Geld anderer Leute, auch von meinem.

Und was meinst Du damit, daß Du es "aus eigener Tasche" zahlst? Du hast doch gar kein eigenes Geld, wenn Du ALG II bekommst!

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von kimmy1978 31.03.10 - 12:57 Uhr

*mich ärgert dass so,denn ich zahle es die letzten monate aus meiner tasche und habe dadurch sehr sehr wenig über. *

Da liegst Du leider etwas falsch. Das ist unter anderem aus meiner Tasche!

Ich verstehe es einfach nicht. Man bekommt Geld von Amt, wofür andere, auch ich, arbeiten gehen, aber nur Geheule!

Soll ich jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit heulen? Könnte ich nämlich manchmal wenn ich an meine Abzüge denke.

Beitrag von mina88 31.03.10 - 13:01 Uhr

wir könne ja die sache vereinfachen und bevor ihr über eure abzüge jammert,könnt ihr ja das geld direkt an die arbeitslosen assis überweisen #schein...

ja ja ihr seid die armen die arbeiten gehen und wir sind die deppen die nix zu sagen haben,nur weil wir arbeitslos sind...schön wärs...ich denk da spricht der neid ;-)

viel spaß auf arbeit euch heut

Beitrag von zwiebelchen1977 31.03.10 - 13:04 Uhr

Hallo

Du hast den Schuss nicht gehört.
Ihr bekommt schon genug Geld. Und arbeiten??? Du weist doch gar nicht, was das ist. Du hast doch noch nie gearbeitet.

Bianca

Beitrag von mamavonyannick 31.03.10 - 13:06 Uhr

Vllt hab ichs überlesen#schwitz

Wo steht, dass sie noch nie gearbeitet hat? (Bitte lass es mich überlesen haben#zitter)

Beitrag von kimmy1978 31.03.10 - 13:04 Uhr

Neid? Worauf soll ich neidisch sein? Wir haben ein Eigenheim, 2 Autos, fahren 2x im Jahr in den Urlaub etc. Und alles erarbeitet! Darauf bin ich stolz. Neidisch bin ich auf Sozialschmarotzer bestimmt nicht.
Und so wie Du sprichst, bist Du eine Sozialschmarotzerin, sorry.

Beitrag von isa-1977 31.03.10 - 13:09 Uhr

Solchen Leuten wie Dir sollte man sofort jegliche Leistungen streichen!!! Unglaublich! In Deinem Alter ein Kind in die Welt setzen, auf Kosten des Staates leben und dann auch noch so rotzfrech :-[

Beitrag von kimmy1978 31.03.10 - 13:12 Uhr

Mein Reden!

21, zu faul zum arbeiten, Kind in die Welt setzen (gibt ja Kindergeld)...

Und der Trend setzt sich fort! Armes Deutschland!