Bekommt sie genug Flüssigkeit??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von inastern 31.03.10 - 13:19 Uhr

Hallo zusammen!

Vielleicht kann mir hier jemand helfen, denn ich bin mir nicht ganz sicher, ob meine Kleine (6 Monate) über den Tag gesehen genug trinkt.

Ihr Essens/Trinkplan sieht so aus:

Morgens 8 Uhr: 160 ml 1-er Milch von Milupa Milumil
Mittags: 12 Uhr: 190 gr Gemüse-Fleisch-Brei + viertel bis halbes Gläschen Obst
Nachmittags: 17 Uhr: Grießmilchbrei von Aptamil o. Alnatura mit Obst gemischt
Abends: 21 Uhr: ca. 200 ml 1-er Milch

Zwischen den Breien trinkt sie leider nichts. Sie mag keinen Tee, Wasser und Saftschorlen.

Ist das zu wenig was sie trinkt? Und wenn ja, wie bringe ich sie dazu mehr zu trinken?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Lg

InaStern + Leana (19.09.2009)

Beitrag von mansojo 31.03.10 - 13:26 Uhr

Hallo,

über den Daumen gepeilt sagt man ca 100ml Flüssigkeit pro kilogramm Körpergewicht
meine wiegt 10 kilo sollte also auf 1 liter Flüssigkeit kommen
damit ist sämtliche Flüssigkeit gemeint auch die im Brei

wenn Dein Kind quitschvergnügt ist ist alles okay
sie wird sich melden wenn sie Durst hat

liebe Grüße Manja#blume

Beitrag von inastern 31.03.10 - 13:43 Uhr

Oh Gott, das wären ja 750 ml am Tag. Die trinkt sie niemals. :-D

Aber sie ist ziemlich zufrieden. Sie quengelt kaum. Ja, ich würde sagen quitschvergnügt.
Dann bin ich ja beruhigt.

Danke :-)

Beitrag von mansojo 31.03.10 - 13:48 Uhr

nein nicht nur trinken
da ist auch die Flüssigkeit mit gemeint die im essen mit drinn ist

Beitrag von inastern 31.03.10 - 13:51 Uhr

Ja schon, kommt mir aber trotzdem ganz schön viel vor. Gut, aber sind ja alles Richtwerte, oder?

Beitrag von mansojo 31.03.10 - 13:53 Uhr

genau
piemaldaumenmalfensterkreutz

ich verlaß mich da auf die kinder die kommen wenn sie durst haben

mein großer ist jetzt 10 da sieht es schon anders aus
da muss man ab und zu sagen "sach mal hast du schon was getrunken"
die "großen"vergessen es tatsächlich

LG

Beitrag von inastern 31.03.10 - 13:57 Uhr

Ja, das kenne ich aus der Arbeit. Bin Kinderpflegerin. Da muss man schon mal ans Trinken erinnern. :-)

Vielen Dank für deine Antworten und nen schönen Tag noch! #blume

Beitrag von guezeldenise 31.03.10 - 13:29 Uhr

Hey,

Arda ist 3Tage älter als deine;-)

Arda´s essensplan seiht genauso aus nur das er morgens und abends 235ml Milch 1er bekommt....

Ja das Problem mit dem Trinken hatte Arda auch, bis ich herausgefunden hab das er nur saft mag, also diese Apfelschorlen oder Birnensaft und was auch ganz gern Traubensaft.
Probier es doch mal damit... Wie sieht es denn mit dem Stuhlgang aus?

glg Denise und Arda

Beitrag von inastern 31.03.10 - 13:40 Uhr

Hallo!

Ja, sie hat auch schon mal mehr getrunken. Aber in letzter Zeit mag sie wieder etwas weniger Milch.

Mit Saftschorlen hab ich es auch schon probiert. Die mochte sie 2 Wochen und dann wars wieder vorbei. Hab verschiedene Sorten ausprobiert, aber nichts.

Stuhlgang hat sie jeden bis jeden zweiten Tag, mal fester mal weniger fest. Ist ganz unterschiedlich.

Danke für deine Antwort ;-)

Beitrag von guezeldenise 31.03.10 - 13:43 Uhr

mhhhh wüsste jetzt auch nichts anderes ausser immer wieder anbieten.

Und wenn du sie mal selber an dem bescher nuckeln lässt??:-p

Beitrag von inastern 31.03.10 - 13:45 Uhr

Meinst du so nen Trinkbecher? Hab ich probiert, mehrmals. Gab immer ne rießen Sauerei und der Pulli hat mehr getrunken als sie ;-)

Beitrag von guezeldenise 31.03.10 - 13:51 Uhr

Ahh mir ist grad eingefallen das wo Arda auch überhaupt nicht getrunken hatte, hatte mir die Ärztin eine Spritze gegeben und ich hab ihm dann immer alles in Mund gespritzt damit er wenigstens bisschen flüßigkeit bekommen hatte.... und danach 1 woche später hatte er auch von alleine getrunken;-)

Vielleicht ist das auch eine Möglichkeit für dich??#stern

Beitrag von inastern 31.03.10 - 13:54 Uhr

Da frag ich gleich demnächst meinen Kinderarzt mal. Evtl versuch ichs mal damit.

Danke dir! #blume

Beitrag von lieka 31.03.10 - 14:14 Uhr

Mein süßer trinkt zur Zeit fencheltee mit nem minni schluck apfelsaft und dann noch mit wasser verdünnt.

Beitrag von kornblume-08 31.03.10 - 23:29 Uhr

Hi,
ist ja interessant, wir haben so etwa dieselben Zeiten!
Meine ist nun 6,5 Monate und wir beginnen erst diese Woche, ihr am Nachmittag nen Getreide Obst Brei zu geben! Darf ich dich mal fragen, warum du ihr nachmittags Milchbrei gibts? Ich habe überall gelesen, dass man den Nachmittagsbrei ohne Milch geben sollte! Mittags bekommt sie auch nen Gemüse-Kartoffel-Brei (2x die Woche mit Fleisch).
Meine trinkt auch nichts zwischendurch. Ich habe ihr auch schon verschiedene Tees angeboten und auch einfach nur abgekochtes Wasser, aber sie will nicht! Auf der Nestle Seite steht, dass Babys bis zum 1. Lebensjahr noch 500 ml Milch bekommen sollten!
Also ich werds vielleicht auch mal mit Saft nun probieren!
Dann viel Glück und danke!