Hundscheisse im Vorgarten.. Was sollen wir noch tun?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von babydollbell 31.03.10 - 13:56 Uhr

Hallo!

Wir wohnen in einer Siedlung mit vielen 4 Familienhäuser.. Eine Strasse unten drunter wohnt ein Ortsansässiger Internist / Arzt und er geht grundsätzlich mit seinen 2 Hunden ( 1 Jagdhund und ein Labrador ) bei uns in der Strasse spatzieren und lässt seine Hunde in die Vorgärten der anderen kacken.

Nun habe ich Ihn heute auf frischer Tat erwischt, heute war unser Garten dran. Ich bin sofort raus, habe Ihn angesproche und es war ihm sichtlich peinlich.

Ich: Wieso machen Ihre Hunde bei uns in den Garten?
Er: Ne, machen sie ja garnicht.
Ich: Da sehen sie, der frische Haufen von ihrem hund.
Er: Ja, normal mache ich das weg, aber jetzt hab ich keine Zeit.
Ich: Auch bei den Nachbarn scheissen Ihre Hunde in den Garten.
Er: Ich muss weiter.

Ich bin sowas von wütend.

Wir haben selbst einen Hund. Aber unser Hund darf nicht in die Gärten anderer machen und wenns dann mal passiert, weils drückt, haben wir immer eine tüte dabei und machens weg.

Er läuft zb um 13:40 bei uns am Haus vorbei und kommt um 13:43 wieder zurück. Seine Hunde bekommen keinerlei Auslauf.

Wie kann man dort vorgehen? Wir, meine Nachbarn und ich, habe schon gesagt: Kacke einsammeln und Ihm vor die Tür stellen. Das Ordnungsamt sagt, da müssen die Vermieter tätig werden, die können nix machen.

Eine Anzeige in der Zeitung? So nach dem Motto:

Sehr geehrter Herr Dr B.

Wie sie wissen, haben wir Sie schon oft drauf hingewiesen, Ihre Hunde bitte nicht in unseren Garten machen zu lassen. Es sind Überall Kleine Kinder, die den Garten nutzen, zum Spielen. Sie sind ein Erwachsener Mensch, bitte unterlassen Sie dies AB SOFORT.

Die Anwohner von xxx.

Was können wir sonst noch tun?

LG Nadine

Beitrag von agostea 31.03.10 - 13:57 Uhr

Ihr habt echt eine Energie.......unglaublich.

Gruss
agostea

Beitrag von babydollbell 31.03.10 - 14:02 Uhr

Wieso Energie?

Was soll ich bitte machen? Ich glaube langsam echt, es war doch ein Fehler, hier her zu ziehen!

Beitrag von agostea 31.03.10 - 15:26 Uhr

Hattest du dich nicht erst kürzlich über den ungemähnten Rasen beklagt? Jetzt ist es die Kacke vom Nachbarn.,....was kommt morgen? :-)

Beitrag von snailshell 31.03.10 - 15:29 Uhr

Eigentlich müsste sie nun doch dankbar für den langen Rasen sein, so sieht man die Häufchen wenigstens nicht...

Beitrag von agostea 31.03.10 - 15:45 Uhr

*pruuust*

Beitrag von psychotroll 31.03.10 - 18:25 Uhr

Bleibt aber an ihren High Heels hängen.


MfG

troll

Beitrag von windsbraut69 01.04.10 - 06:38 Uhr

Mal von der Sauerei beim Mähen abgesehen....wenn die ganzen Haufen durch den Mäher geschreddert werden, das fliegt ja meilenweit :)

Beitrag von litalia 31.03.10 - 14:42 Uhr

wieso energie?

ich hätte dem schon lange die scheisse vor die haustüre geschmissen.

jeden einzelnen haufen persönlich mit schaufel hin getragen :)

Beitrag von yamie 01.04.10 - 08:39 Uhr

#rofl

Beitrag von witch71 31.03.10 - 14:12 Uhr

Ich denke, ich würde auch den Haufen immer säuberlich aufsammeln und ihm wahlweise vor die Haustüre oder in den Briefkasten legen.
Wirkt sicher unglaublich fix.

Beitrag von vogelscheuche 31.03.10 - 15:19 Uhr

Ja so würde ich es auch machen.

Beitrag von rienchen77 31.03.10 - 15:41 Uhr

ich habe die meiner Nachbarin auch immer wieder zurück gelegt in ihren Garten....fand das auch unter aller Sau... gehen mit dem Hund nicht Gassi und der hatte mir alles vollgekackt....

Beitrag von beco. 31.03.10 - 14:13 Uhr

Schmeißt ihm die scheisse in den Briefkasten, aber ohne was drum, so das sie sich schön verteilt.

Wenn er es dann noch nicht lässt, schmeiß ihm die Scheisse hinterher.

Wir hatten auch so einen der hat seinen Hund immer wieder hier in den Garten Kacken lassen.

Seid dem mein Mann ihm die Scheisse ins Gesicht geschmiert hat, lässt er seinen Hund nicht mehr von der Leine.#rofl

Beitrag von sasula 31.03.10 - 14:17 Uhr

#rofl#pro

Das ist mal echt super!!!

Beitrag von flamboyant 31.03.10 - 14:35 Uhr

#schock#schock#schock


#rofl

Beitrag von liebelain 31.03.10 - 15:27 Uhr

#schock #heul #rofl

Das nenn ich konsequent!

Beitrag von snailshell 31.03.10 - 15:28 Uhr

"Seid dem mein Mann ihm die Scheisse ins Gesicht geschmiert hat, lässt er seinen Hund nicht mehr von der Leine."

Nee, komm, das ist doch nicht wahr.
Wie widerlich.

Hat er euch wenigstens dafür angezeigt?!

Beitrag von liebelain 31.03.10 - 15:32 Uhr

<<Hat er euch wenigstens dafür angezeigt?!>>

Wofür? Dafür, dass sie ihm sein Eigentum wieder gegeben haben?

Findest Du es weniger widerlich, trotz Ermahnungen ständig die Kothäufen des Nachbarhundes weg räumen zu müssen? DAS ist nicht nur widerlich, sondern auch noch rücksichtslos.

Beitrag von snailshell 31.03.10 - 15:42 Uhr

Na, natürlich ist das rücksichtslos, seine Hunde in andere Vorgärten koten zu lassen. Darüber müssen wir nicht diskutieren...

Aber was ist denn "Hundekot-ins-Gesicht-schmieren" bitte?

Beitrag von liebelain 31.03.10 - 15:47 Uhr

Sicherlich drastisch und unappetitlich. Aber offenbar auch absolut wirkungsvoll.
Mancher versteht es wohl leider nicht anders.

Beitrag von snailshell 31.03.10 - 15:51 Uhr

Das mag ja sein.

Aber mal ehrlich - ich wüsste nichts, was mich in aller Herrgottsnamen dazu treiben würde, einer Person Hundekot ins Gesicht zu schmieren.

Beitrag von beco. 31.03.10 - 16:10 Uhr

Na dann lass dir mal Monate lang in den Garten scheissen, und wenn man ihn dann drauf ansprach hat er noch gelacht.

Also war das mehr als nötig;-)

Beitrag von liebelain 31.03.10 - 16:16 Uhr

Das könnte ich zugegebenermaßen auch nicht. Aber ich wünschte, ich könnte es.

Beitrag von hexlein77 31.03.10 - 20:38 Uhr

Stell dir doch nur mal folgendes Szenario vor:

Dein Nachbar lässt sein hundilein jeden Tag bei dir in den Garten machen.....du räumst es ein halbes Jahr lang fein säuberlich weg und freust dich über die offensichtliche Darmgesundheit seines Hundes...Nun, an einem schönen Frühlingstag krabbelt/tappst (wir nehmen jetzt mal an, es sein noch im krabbelalter bzw. fängt gerade an zu laufen) fröhlich durch den Garten...nun hast du ein-zwei häufchen übersehen und just genau über diesen häufchen krabbel dein Kind gerade (oder fällt auf seinen süßen Windelpo) und schmiert sich das "häufchen" gerade mit wachsender Begeisterung durchs gesicht....oder tappst in diese ein-zwei häufchen und dann schnurrstraks in deinen Sauber gewischten Flur und auf die Schöne neue Ledercouch.....

Und nun sind der Fantasie keine grenzen mehr gesetzt! ;-)

Ich finde es auch drastisch, aber anscheinend in diesem Fall leider äußerst angebracht und wirkungsvoll! :-)

lg vom Hexlein die jetzt versucht diese Bilder aus dem Kopf zu kriegen......#schrei