gaaanz banale Frage wegen Schlafen mit 10 Monaten!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von lilja123 31.03.10 - 14:09 Uhr

Wie schlafen eure Mäuse so am Tag verteilt?
Und was/wieviel füttert ihr so?
Bekommen sie noch Flasche?

Vielen dank für eure Antworten.

Beitrag von dentatus77 31.03.10 - 14:24 Uhr

Hallo!
Bei uns ist es unterschiedlich.
Entweder schläft Stina vor dem Mittagessen ihre 2 Stunden, dann braucht sie meist nachmittags noch ein kleines Schläfchen, oder sie hält einen ausgiebigen Mittagsschlaf, dann hält sie auch bis abends durch.
Zum Füttern: Zur Zeit still ich noch früh morgens und vormittags, wenn ich arbeite, bekommt Stina vormittags ein Fläschchen mit Muttermilch. Da meine tiefgefrorene Muttermilch aber voraussichtlich nur noch 2 Wochen reicht (abpumpen klappt nicht mehr), werde ich dann auch das Vormittagsstillen bzw. Fläschchen durch Brei ersetzen. Und von der Menge: Das Fläschchen enthält 180-200ml, Brei bekommt sie ca. 220gr mittags, nachmittags und abends. Mittags und abends gibts zum Nachtisch dann auch noch Obst (ca. 100gr).
Liebe Grüße!

Beitrag von diana1101 31.03.10 - 14:39 Uhr

Huhu,

Johanna steht meistens so gegen 7 Uhr auf.
Geht dann meistens eine Stunde später wieder für 30 min -2 Stunden schlafen.

Ihren Mittagsschlaf dauert auch zwischen 30 min-2 Std.

Wenn der Mittagsschlaf sehr kurz war, dann schläft sie meistens Nachmittags auch nochmal 30 min.

Johanna bekommt noch 3 Flaschenmahlzeiten, da wir Probleme mit der Beikost hatten, musste ich diese abbrechen und komplett von vorne anfangen.

Heißt sie bekommt nur ihren Mittagsbrei ersetzt.

LG Diana

Beitrag von anya71 31.03.10 - 14:43 Uhr

Hallo, Luzie ist fast 11 Monate.
Schlafen: nachts 18:30 - 7:00 mit 1-2 Stillunterbrechungen
vormittags ca. 1h so von um 9 (nicht immer, aber oft)
mittags ca. 2h.
Essen: morgens Brust und dann noch am Frühstückstisch 1/2 Banane oder ein trockenes Brot/Brötchenstück, zu trinken Wasser Falls ich früh schon arbeiten bin bekommt sie nochmal ne Flasche 180 pre, jee nachdem wann sie nachts das letzte trank

Vormittag dann manchmal noch ne Zwischenmahlzeit (auch davon abhängig wann sie die letzte Mahlzeit bekam) - GOB oder Banane

Mittag gegen 11:30 (da ist die Zeit rel. fest;-) Kartoffeln und Gemüse gedrückt, alle 2-3 Tage plus Fleisch

nachmittag Brust oder GOB je nachdem ob ich da bin

abends gegen 18Uhr Milchbrei

dann nachts noch 1-2x Stillen (s.o.;.)

Ab nächste Woche wird der Plan vormittags sicher etwas straffer, da geht die Krippe los, also die Eingewöhnung. Arbeite schon seit Januar wieder und mein Mann muss auch bald wieder los.
Im Moment biete ich ihr auch alles mögliche aus der HAnd an und püriere das Essen nicht mehr, damit sie in der Krippe normal mit essen kann. Aus dem Becher trinken proben wir auch, leider mit mäßigem Erfolg. Auch Brot mit belag mag sie leider nicht, nur trocken zum Knabbern aus Spaß. Aber das wird schon.
LG Anja