Schlimme Akne beeinflusst mein Leben

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von waffelchen 31.03.10 - 14:27 Uhr

Ich hatte schon seit der Pubertät keine wirklich reine Haut, kam aber ganz gut damit zurecht, trotz Hänseleien.
Jonathan ist jetzt 7 Wochen alt und ich hab mittlerweile nicht nur Pickel, sondern schlimme, teils entzündete, Akne.
Da reiht sich ein entzündeter, eiternder Pickel an den anderen und ich leide sehr darunter.
Ich hab das Gefühl ständig Blicke auf mich zu ziehen, sage Termine mit Freunden ab und gehe ohne meine Mutter oder meine Schwester nicht mehr aus dem Haus.
Ich benutze Make-Up, aber wirklich abdecken kann man Pickel die richtig dick sind ja schließlich nicht.
Ich hab als Teenager immer so eine Creme gehabt, die ich jetzt wegen dem Stillen nicht nehmen darf. Waschen, Cremen, Peelen... Nichts hilft und ich fange langsam an mir eingestehen zu müssen, dass es mein Leben in negativem Sinne beeinflusst.
Ich war auch nie besonders selbstbewusst, aber das jetzt ist wirklich schlimm.
Dazu kommt der Haarausfall und die fast permanent fettigen Haare, außerdem der Bauch, der nach 7 Wochen natürlich noch nicht weg sein kann.
Mein Frauenarzt und meine Hebamme meinen da könne man wegen den Hormonen nicht viel machen und das würde spätestens dann weggehen, wenn ich nicht mehr stille, aber ich werd n Teufel tun und deswegen abstillen. Da muss es doch noch was anderes geben.
Schließlich haben schon andere Pickel-geplagten Mamis auch nach der Geburt noch gut ausgesehen.
Hilfe!!#heul

Beitrag von -0408- 31.03.10 - 14:40 Uhr

Hi,

wenn Du das Geld hast, dann such die einen GUTEN!!! Hautarzt und lass Dir dort ein "Fruchtsäure"-Peeling und eine Ausreinigung machen (Nicht von Kosmetikerin - bei HA stärker/besser/effektiever). Kosten um die 80 Euro pro Sitzung und 2-4 sollten mind. sein.
In der Apotheke kannst Du Dir von der Firma LED die Creme ZENIAC forte (am besten forte) und das Waschgel ZENIAC holen. Brauchst kein Rezept. Da ist MINIMAL Fruchtsäure drin. Davon wird es nicht perfect, aber besser!
LG
PS: Behandel selber Aknepatienten (auch Erwachsene ;-)) in einer Hautarztpraxis.

Beitrag von bibabutzefrau 31.03.10 - 18:29 Uhr

super Idee bei entzündeter eitriger haut #augen

Beitrag von koerci 31.03.10 - 14:42 Uhr

Huhu!!

Ich kann mir denken, wie du dich fühlst...ich hatte auch ziemlich extreme Akne...allerdings lange vor der Schwangerschaft.

LEIDER -und ich würde dir jetzt lieber eine andere Antwort geben- half bei mir damals nur ein Antibiotikum, sowie eine Kortisonsalbe...und das über Wochen hinweg #zitter
Ob man damit noch stillen darf, weiß ich leider nicht.

Allerdings denke ich mir, du solltest dir überlegen, was besser ist: dein Baby stillen, aber selbst leiden (ich schätze mal du leidest sehr darunter, so ging es mir zumindest) ODER deinem Baby die Flasche geben, aber selbst wieder lebensfroh zu werden.
Dein Baby merkt sicherlich, dass es seiner Mama nicht gut geht!?

Ich schätze, da mußt du echt abwägen, was wichtiger für dich und dein Baby ist!?

Alles Gute #klee

Beitrag von waffelchen 31.03.10 - 14:46 Uhr

Abstillen werd ich deswegen auf keinen Fall, da ist mir das Stillen wichtiger, aber ich denk mir auch immer das es ja tausend Mams geben muss die so aussehen wie ich, aber die gibts wohl nicht. Alle Frischen Mamas die ich kenne sehen blendend aus #schmoll

Beitrag von koerci 31.03.10 - 14:51 Uhr

Ach was!!! Die haben vielleicht alle ein super Make-up :-p
Fühl dich mal gedrückt #liebdrueck

Oben hast du ja noch gute Tipps bekommen, probier es einfach aus. Ich drück die Daumen, dass es besser wird.

Beitrag von schwilis1 31.03.10 - 16:33 Uhr

ich kämpf nicht mit akne aber ich moechte dir was zum thema alle firschgebackenen mamis sehen prima aus sagen.
ja so ging es mir und das denk ich heute nach 5 monaten immer noch.
alle frischgebackene mamas, sind schlanker, strahlender, ihre haut sieht besser aus etc.
ich hatte vor der SS Größe 36 jetzt 46 und obwohl ich voll stille nehm ich kein gramm ab aber auch kein gramm zu (ich war früher mal noch dicker und bin extrem dankbar dass nicht noch mehr dazugekommen ist)

ich fühl also in gewisser weise mit dir.

(ich quäl mich gerade mit einer rohkost diät ab :( , wer weiss, vll hilfts)

Beitrag von nini00 31.03.10 - 17:57 Uhr

Huhu,

Ich weiß ganz gut wie du dich fühlst! #schmoll
Ich habe seit derPupertät auch akne! Habe damals alles probiert salben ,tabletten usw. aber alles hat nix gebracht! Bis ich mit 15 jahren die Pille genommen habe extra für die haut und siehe da ich sah wieder aus wie ein mensch ;-) So gut wie keine pickel! Klar hatte ich mal 2 pickelchen aber damit konnte ich gut leben!
Bei pille absetzen ,kamen die pickel langsam wieder in der schwangerschaft wurde es noch mehr. Und nach der Geburt ging es richtig loS!! #heul Ganz ganz schlimm! Im gesicht und dekollete,fühle mich total Schei...#schmoll Und Schlimmen haar ausfall habe ich auch, zum glück habe ich viele haare und es fällt nicht auf#schein
Und meine figur ist auch zum #heul Aber dafür haben wir ein Kind auf die welt gebracht und das war viel arbeit#klee

Da ich nicht mehr stille fang ich wieder mit der pille an und hoffe das es so wird wie vor der ss !!

Fühl dich gedrückt von mir#liebdrueck Du bist nicht die einzige die sich so fühlt!!

Ganz liebe grüße,

Nini + #baby 3Mon.

Beitrag von anika.kruemel 01.04.10 - 10:09 Uhr

Hallo Waffelchen,

da bist du nicht die Einzige - wenn ich mir heute Fotos von meiner Schwangerschaft und Stillzeit angucke, könnte ich immer noch ne Krise kriegen! Ich hab mich soooo schlecht gefühlt, inkl. entzündeter Abszesse, knallroter Haut etc.

Früher habe ich mich standhaft dagegen gewehrt, etwas anderes als "harte" Medikamente zu nehmen. "Viel/stark hilft auch viel", "Ich MUSS mich vom Hautarzt behandeln lassen" und so weiter...

Ich habe es dann doch mit der alternativen Methode versucht, für die ich vorher Leute angemault habe, die es mir vorgeschlagen haben.
Ich habe mir eine gute Aloe Vera-Propolis-Creme empfehlen lassen - nicht einfach so, von *irgendjemandem*, sondern von einer Freundin, die damit wirklich Erfolg hatte, wo ich es selber sehen konnte! Dazu eine Tonerdemaske gegen Aknehaut und ein spezielles Makeup aus der Apotheke. Damit habe ich meine Gesichtshaut innerhalb von 6 oder 9 Monaten (so genau weiß ich es nicht mehr) wieder in den Griff bekommen. Danach ist es nicht wieder so schlimm geworden, selbst jetzt nicht in der 2. Schwangerschaft!

Zur gleichen Zeit habe ich auf einer "Putzlappen-Party" einen Mikrofaser-Handschuh für die Gesichtspflege entdeckt, den ich mir auch zugelegt habe. Irgendwann hab ich dann Make-up und Maske weggelassen und nur noch mit Wasser und diesem Handschuh mein Gesicht gereinigt, danach die Propoliscreme drauf und fertig war die Laube!

Vergleichsfotos werd ich hier garantiert nicht reinstellen, aber per PN kannste mich gerne weiter ausfragen ;-)

LG Anika