An alle, die in der KiWu Klinik Wels sind!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von iris.s 31.03.10 - 14:30 Uhr

Hallo!

Ich hatte am Montag meinen Termin in Wels (Erstgespräch) und der Arzt meinte, wir können gleich mit der Behandlung anfangen. Erstmal Duphaston, damit die Regel kommt und dann gehts los. Er hat auch schon mal eine Probetransfer gemacht und entschieden, dass er persönlich (Dr. Loimer) das bei mir macht!

Er meinte auch, dass er glaubt, dass es keine Probleme geben wird bei mir.

Sagt er das bei allen, oder wirklich nur ernsthaft? Bin jetzt nicht versteift, dass es gleich klappen wird.

Danke!

Lg

Iris

Beitrag von antonia30 31.03.10 - 14:53 Uhr

was ist denn ein Probetransfer? #kratz
Hab ich ja noch nie gehört, interessiert mich jetzt aber. Was werdet ihr denn machen? IVF oder ICSI?

LG
Antonia

Beitrag von julimond28 31.03.10 - 15:42 Uhr

Probetransfer??#kratz#kratz

Beitrag von antonia30 31.03.10 - 16:19 Uhr

Hm, ich nochmal, was mich so verwirrt ist, dass am Montag erst das Erstgespräch stattgefunden hat und wie kann der Arzt dann schon sagen, "dass es keine Probleme" geben wird? Ich meine, vieles zeigt sich ja erst, wenn man erstmal mit der Stimu anfängt und sich dann auf einmal keine Follis oder aber viel zu viele bilden oder was weiß ich, also ohne jetzt schlechte Stimmung machen zu wollen, wundere ich mich einfach über eine solche Aussage im Erstgespräch. Aber vielleicht hab ich das auch falsch verstanden?

LG
Antonia

Beitrag von iris.s 31.03.10 - 16:26 Uhr

Hallo!

Er hat versucht mit diesem Ding in meine Gebärmutter zu kommen. Er hat mir keine befruchtete Eizellen rein, sondern das leere Teil, wo später die Eizellen drin sein werden, versucht einzusetzen. Es ging auf jeden Fall.

Ja, ich fang bald an, mit den Medis.

Bin gespannt, wie der erste US usw. sein wird.

Lg

Iris

Beitrag von katici 31.03.10 - 16:57 Uhr

also ich mag dr loimer echt und auch sein team sind super.
nur muss ich im nachhinein sagen,dass der schnellschuss bei mir (auch erstgespräch-sofort pille-stimu-pu-tf) vielleicht wohlüberlegter hätte sein können.
er sagte auch bei mir- super voraussetzungen,das klappt etc. das ist seine art und er will uns motivieren positiv zu denken. ist auch gut so.
nach meinem wechsel (mir war das zu stressig mit ö.)wurde in ulm erst mal alles andere auch noch gecheckt (gms, doppler-us,...)
in wels ging doch alles seeeehr schnell.
hätte es geklappt mit der ss, dann wäre meine meinung ungeteilt super, aber so muss ich mir halt schon fragen, ob er nicht sehr eilig ist, seine "kunden" an sich zu binden. (er redet davon als wäre es ein spaziergang mit dem abschluss " und am ... sehen sie dann die herzl von ihren zwillis bumpern" klar ist das toll, aber es ist NUR eine chance und keine gewissheit)

einen probe-tf hatten wir nicht, keine ahnung was das sein soll.
viel erfolg
katici

Beitrag von sassi31 31.03.10 - 18:25 Uhr

Hallo,

wir hatten das Erstgespräch ins Wels nicht mit Dr. Loimer persönlich. Das hat Dr. Swoboda geführt. Uns ist von Beginn an gesagt worden, dass es ansich gut aussieht, aber letztendlich auch noch die Natur mit reinspielt. Man kann versuchen, die Bedingungen möglichst optimal zu gestalten, aber auf alles kann man halt keinen Einfluß nehmen. Im Grunde also die Dinge, die wir vorher auch schon wußten. Heißt, man hat uns keine 100%-Gelinggarantie gegeben, denn das ist einfach nicht möglich und würde die Klinik auch nur unglaubwürdig machen.

Dr. Loimer selber ist sehr nett und hat eine sehr positive Ausstrahlung, die er natürlich auch weitergeben möchte. Der Hinweis, dass es bei einem Transfer wohl keine Probleme geben wird, sagt ja eigentlich auch nichts weiter aus. Da solltet ihr nun nicht reininterpretieren, dass sofort eine Schwangerschaft eintreten wird. Optimismus ist zwar gut, aber man sollte schon eher realistisch bleiben.

Da wir beim Erstgespräch bereits alle wichtigen (und aktuellen) Untersuchungsergebnisse vorlegen konnten, haben wir auch direkt von Dr. Swoboda einen Stimulationsplan ausgearbeitet bekommen und konnten quasi sofort starten. Leider war der 1. Versuch erfolglos. Für den 2. Versuch gab es dann einen abgeänderten Stimulationsplan, den Dr. Loimer erstellt hat. Der 2. Versuch läuft gerade noch. Transfer ist 8 Tage her.

Alles in allem haben wir uns in Wels sehr wohl gefühlt und vor allem auch gut aufgehoben und betreut.

LG
Sassi