Was ist plötzlich mit ihr los?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von klopsi 31.03.10 - 14:50 Uhr

Hallo,

unsere Kleine (fast 21 Monate) "spinnt" seit ca einer Woche.

Am Tag hat sie plötzlich voll die Schreianfälle.
Wut?
Müdigkeit?

War letzte Woche drei mal krank.
Magen-Darm, dann Harnwegsinfekt, dann leicher Krupp.
Klar schlaucht das, aber warum tickt sie jetzt plötzlich machmal so aus.

Auch nachts hat sie jetzt Schreianfälle.

Schmerzen von den Krankheiten kann sie nicht mehr haben.
Schlafen ist bei uns schon immer schwierig. Aber was jetzt los ist, ist echt unnormal.
Auch um die Mittagszeit bzw. früher Nachmittag spinnt sie rum. Ist dann müde, will nicht schlacfen.

Heute war ich mit Kiwa unterwegs. Dachte da schläft sie vielleicht besser ein.
Sie hat sich aufgeführt wie eine Irre. Musste meine Mama anrufen, dass sie uns entgegen geht. Hätte es sonst mit ihr nicht mehr heim geschaft.

Kennt das wer?
Ist das ne Phase?
Trotzphase oder was?
Nachwirkungen von den krankheiten?

Bin für jeden Tipp dankbar.

LG
Klopsi

Beitrag von wort75 31.03.10 - 16:16 Uhr

harnweginfekt mit allem drum und dran? also katheter und farblösung vaginal und ultraschall? dann darfst du dich nicht wundern, dass sie "spinnt" für meine war das auch fast traumatisch...
lass ihr zeit, trag sie viel im tuch, versuch einfach zu erklären, was da war, guck ggf. ein buch "teddy im krankenhaus" oder so mit ihr an.

Beitrag von klopsi 31.03.10 - 18:56 Uhr

Hallo,

nein so heftig wars nicht.

Hatten nur nen Urintest. Mit Beutel ankelben.

Und werden nächste Woche wohl nen Ultraschall machen.

LG