Immer noch so schlecht - in 12. SSW - Wer noch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nirtak79 31.03.10 - 14:53 Uhr

Hallo zusammen,

ich muss mal ein wenig rumjammern, da ich einfach nicht mehr kann.
Seit der 6. SSW ist mir ständig schlecht und ich muss den ganzen Tag versuchen, soviel Essen wie möglich drin zu behalten. Teilweise gibt es Tage, wo fast alles raus kommt und dann weiß ich gar nicht mehr weiter. :-( Zusätzlich habe ich solche Kreislaufprobleme, dass mir immer wiede plötzlich schwarz vor Augen wird. Und das ohne Vorankündigung. So kann ich meiner kleinen Tochter auch nicht so wirklich gerecht werden, da ich nicht mehr viel rausgehen kann.
Ich habe alles probiert, aber es hat mal wieder nichts geholfen. Bei meiner ersten SS hat es bis zur 18. SSW gedauert, bevor es besser wurde. Aber jetzt habe ich das Gefühl, es nicht mehr so lange durchzustehen. (Zum Glück habe ich ja keine Wahl, und muss es wohl igendwie durchhalten...)

Wem geht es noch so? Und welche Ideen habt ihr noch, was man dagegen unternehmen kann? Am besten, wie man sich motivieren kann, troztdem noch gute Laune zu haben!?!

Liebe Grüße und schonmal danke für Eure Antworten,

Katrin mit Emma (*11.11.08) + #ei (11+2)

Beitrag von frosty82 31.03.10 - 15:08 Uhr

Oh Gott, du tust mir so leid!
Mir ist auch ständig schlecht, aber Gott sei Dank muss ich mich nicht immer übergeben.
Da dies meine erste Schwangerschaft ist, muss ich glücklicherweise "nur" zur Arbeit gehen und kann mich, wenn es schlimm ist, auch ohne Probleme krank schreiben lassen. Ich habe mich wirklich gefragt, wie Frauen das schaffen, die zu Hause noch ein Kind zu betreuen haben, und sich nicht einfach krank schreiben lassen können!

Frag doch mal deinen FA um Lösungen. Ich kann mir denken, dass, wenn du alles ausbrichst, sicher viele Nährstoffe verlierst und die Übelkeit dann schlimmer und zu einem Teufelskreis wird. Versuch es doch mal mit Akupunktur und gleichzeitig mit einem Vomex-Tropf, der dir ausserdem verlorene Nährstoffe zuführt (das soll sehr gut helfen, habe ich gehört). Dieser Tropf muss natürlich von einem Arzt gelegt werden. Frag mal deinen FA danach.

Beitrag von nirtak79 31.03.10 - 15:14 Uhr

Danke für deinen Rat. Vomex vertrage ich leider nicht :-[ . Davon geht mein Kreislauf noch weiter runter und ich bekomme Durchfall... Tja, meiner Ärztin fällt auch nichts mehr ein. Blutwerte gehen noch, da ich immer mal einen Tag dazwischen habe, wo es einigermaßen geht.
Ich hoffe, dass es alles irgendwie so klappt!!!

Dir auch alles Gute weiter und LG,

Katrin

Beitrag von frosty82 31.03.10 - 15:25 Uhr

Wenn du Vomex über den Tropf bekommst, sollte das mit dem Durchfall eigentlich kein Problem sein.

Ich habe den Tropf leider nicht selbst bekommen, da ich nicht so wahnsinnig große Probleme mit dem Erbrechen habe. Die Empfehlung habe ich über meine Mutter von einer guten Fachpraxis erhalten, die auch Akupunktur macht. In schweren Fällen empfehlen diese die Akupunktur in Verbindung mit dem Tropf.

Wenn es für dich manchmal unerträglich ist, denke dir nicht verbissen: "Ich muss da durch".
Manchmal ist es ja auch so, dass man gar nichts (auch keine Flüssigkeit) bei sich behalten kann, und das ist überhaupt nicht gut!
Du solltest dir wirklich helfen lassen (vielleicht auch über den Hausarzt) und dir wenigstens die notwendigen Nährstoffe zukommen lassen, die dich zumindest wieder körperlich einigermaßen fit werden lassen. Schließlich hast du zu Hause volles Programm!

Beitrag von muschu2 31.03.10 - 15:47 Uhr

Hallo!

Ja,hier.
Mußte mich noch nicht übergeben,war nur kurz davor.Dafür ist mir Dauerschlecht.
Kreislaufprobleme habe ich auch.Heute gehts mir gar nicht gut.Bin froh,dass mein Mann Urlaub hat und mir die Kinder abnimmt.
Am liebsten würde ich mich den ganzen Tag hinlegen,aber das geht leider nicht.
Heute bin ich auch wieder total müde.
Ich hoffe,das hört bald auf.

LG

Mascha mit William 4,Henry 2,5 und #ei 12.SSW

Beitrag von stefika1982 31.03.10 - 17:00 Uhr

Hey...

Also ich bin zwar gerade mal Ende 9.SSW, aber mir ist seit 3Wochen dauerübel und seit 3Tagen behalte ich auch nichts mehr wirklich drin.
Ich traue mich schon gar nichts mehr zu essen, aus Angst, dass es ja eh wieder raus kommt. *hmpf*

Ich kann und mag auch einfach nicht mehr...

Dazu fühle ich mich auch noch mega schlapp, habe keinerlei Kraft mehr.

LG Steffi 8+5