elektrische pumpe avent oder medela??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von susanne.greuel 31.03.10 - 15:05 Uhr

huhu
brauche mal die meinung stillender mütter...ich suche ne eletrische pumpe...würde gerne eigentlich avent nehmen da man da ja direkt in die flaschen pumpen kann...

aber was habt ihr für erfahrungen gemahct???
medela soll ja auch gut sein nur da müsste ich die milch ja imme rumschütten oder???

ich werde denk ich öfters abpumpen...


danke

Beitrag von tpchen 31.03.10 - 15:09 Uhr

Hi,
ich hatte die von Meleda auf Rezept vom Doc weil meine Mittlere zu schwach war zum stillen. Und da hab ich ein Koplettes Paket mit Schläuchen und auch Flaschen bekommen. Habe die aber immr umgefüllt weil ich soooo viel Milch hatte und eingefrohren hab.Kann ich nur empfehlen, da man die Stärke der Pumpe auch regulieren kann. Die von Avent kenn ich nicht. Aber Meleda kann ich nur empfehlen #pro#pro#pro

LG Tanja

Beitrag von -vivien- 31.03.10 - 15:11 Uhr

ich habe 5 monate komplett abgepumt und war mit der medela sehr zufrieden. das ich die milch umschütten musste hat mich gar nicht gestört.

habe die pumpe auf rezept von meiner fa bei der apotheke bekommen

lg

Beitrag von susanne.greuel 31.03.10 - 15:13 Uhr

bekommt man die echt einfach so auf rezept??? ohen grund oder muss ein grund vorliegen???

Beitrag von -vivien- 31.03.10 - 15:17 Uhr

ich habe gesagt ich brauche eine pumpe da es mit dem stillen noch nicht so gut klappt (war auch wirklich so)
habe sofort ein rezept bekommen

ob das jeder fa so macht kann ich dir nicht sagen aber ich habe noch nie gehört das es da probleme gibt ein rezept zu bekommen

Beitrag von karimba 31.03.10 - 15:23 Uhr

Hu,Hu
ich würde noch keine Pumpe kaufen,sondern erstmal schauen, wie das Stillen klappt.Du kannst dir dann vom FA eine aufschreiben lassen, die bekommt man dann in der Apotheke,beim Pumpenverleih oder evtl. bei der Hebamme geliehen.Im KH hängen da immer Werbezettel...

Für den Hausgebrauch hatte ich die Avent Handpumpe.Funktioniert gut, wenn die Milch läuft und man mal weg will und der Mann füttert.
Als ich dann aus gesundheitlichen Gründen eine elektrische brauchte, weil die einfach stärker pumpt, hatte ich eine Medela vom Pumpenverleih.Die war super.Hat man hier auch im KH in Gebrauch.
Von der Medela kann man auch direkt in die Flasche pumpen.Aber eben nicht in die Avent-Weithalsflaschen.Im KH wurde in NUK-Glasflaschen gepumpt.
LG

Beitrag von frierschaf 31.03.10 - 15:23 Uhr

Hallo,

ich habe mir die Medela Swing zugelegt und bin damit wirklich sehr zufrieden, auch weil man die Pumpstärke einstellen kann. Dabei wird übrigens direkt in ein Fläschchen mit 150 ml Fassungsvermögen gepumpt. Ich habe nur eine, weil ich nur gelegentlich mal abpumpe, aber man kann noch welche nachkaufen.
Neu ist die Pumpe natürlich nicht so billig, aber gebraucht bei ebay habe ich sie für unter 100€ bekommen.

LG
frierschaf