8 Monate - immer noch keine Beikost

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ruffles 31.03.10 - 15:15 Uhr

Hallo liebe Mamis!

Mein Spatz ist nun 8 Monate und will immer noch nichts von Brei wissen #schmoll. Ich habe mit 6 Monaten angefangen, selbstgekochten Kürbis zu geben. Fehlanzeige, kam alles wieder raus, er musste erbrechen und fing an zu weinen. Ich hab es zwei Wochen sein lassen, wieder angefangen, ähnlich mies der Erfolg.

So, nun habe ich Sonntag wieder begonnen (mittlerweile schon das 3. Mal ein Neustart), und es gaaaanz dünn gemacht, quasi orangefarbenes Wasser gegeben und es ihm so ziemlich im Liegen "eingeflößt" #pro. Ging einigermaßen, er hat von der Menge einen Eiswürfel genommen. Aber so kann es doch nicht gehen, oder? Mit Essen hat das nichts zu tun, ich merke wie ich langsam denke: "Das Kind MUSS was essen, es braucht die Nährstoffe bald..." #zitter Mangelt es ihm so nicht an etwas? Er trinkt sonst 5 Flaschen Pre.

Bei meinem "Großen" vor zwei Jahren ging das alles so leicht, bissel Pastinake, Banane, Kartoffel, Zucchini, er hat alles gegessen.

Was mach ich denn nun? Einfach "Wasserbrei" weitergeben? BLW finde ich nicht so toll, habe zu sehr Angst wegen Verschlucken #schwitz.

Hat jemand vielleicht einen Tipp?

Danke und LG
Anke

Beitrag von ruffles 31.03.10 - 15:19 Uhr

Sorry, sollte in Stillen & Ernährung.

Beitrag von koerci 31.03.10 - 15:23 Uhr

<<Einfach "Wasserbrei" weitergeben?>>

Das hat ja dann auch nicht wirklich viele Nährstoffe, oder? ;-)


<<BLW finde ich nicht so toll, habe zu sehr Angst wegen Verschlucken .>>

Hatte ich anfangs auch, aber die Maus macht das besser, als ich dachte.
Und bei ihr blieb mir auch nix anderes übrig, weil sie den Gemüsebrei auch nicht wollte. Ehrlich gesagt kann ich es mitlerweile verstehen, dass sie diese "Pampe" nicht mag...ich könnte davon auch keine 190gr verdrücken #zitter

Hast du es mal mit Essen vom Tisch versucht?? Seit wir bei unserer Kleinen darauf umgestiegen sind, klappt alles viel besser. Sie trinkt zwar immernoch größtenteils ihre Milch, aber so soll das ja auch sein.

LG

Beitrag von katta78 31.03.10 - 16:19 Uhr

hallo,

meine tochter hat sich auch erst mit 11 monaten für unser essen am tisch interessiert,was sie dann auch gern genommen hat.vorher wurde sie voll gestillt.

wie es künstlicher milch ist,weiß ich allerdings nicht.

liebe grüße,katta+3

Beitrag von hope001 31.03.10 - 16:24 Uhr

Hast du mal was anderes als selbstgemachten Kürbis probiert?

Vielleicht mag er keinen Kürbis. Versuch mal etwas anderes, etwas das nicht orange ist. Vielleicht mag er lieber Gläschen.
Manch fangen auch erst mit Milchbrei oder Obstgläschen an.

LG, Hope

Beitrag von ruffles 31.03.10 - 17:26 Uhr

Hallo

Ja, ich hatte mit Kürbis probiert, dann Pastinake, Apfel, Brokkoli... immer gleich schlecht... Gut ich könnte mal ein Gläschen holen, zur Not.

Ich sehe ja deutlich, dass ihm das mit dem Löffel und Brei im Mund nicht gefällt und würde es am liebsten einfach sein lassen, bis er richtig anzeigt, dass er darauf Lust hat. Aber wie gesagt, nur Milch #flasche als Nahrung???

Bin echt ratlos! :-(

LG Anke

Beitrag von hope001 31.03.10 - 17:32 Uhr

Hm, versucht doch mal, ob er Milcbrei isst oder Gläschen. Ansonsten würde ich mal mit deinem KiA sprechen oder noch warten - wenn seine Milch reicht und er damit glücklich ist und der KiA zufrieden. Bekommt er 1er Milch?


Ich wünsche dir viel Glück und einen baldigen Erfolg mit der Beikost.

Alles Liebe,

Hope

Beitrag von ruffles 31.03.10 - 18:17 Uhr

Hallo,

ja ich werde mal Milchbrei versuchen und auch ein Gläschen. Er ist total glücklich mit seiner Milch, trinkt wie gesagt 5 Flaschen Pre. Dachte immer, die 1er ist nur zu empfehlen in Verbindung mit anderer Nahrung?

Mal sehen, wenn es nicht wird, werde ich wohl wirklich mal beim Arzt fragen.

Danke für deinen Tipp #blume!

LG Anke

Beitrag von hope001 31.03.10 - 20:37 Uhr

Bitte.#blume
In der Stillgruppe wird gesagt, dass die Pre-Nahrung in den ersten 6 Monaten, wenn das Kind mag auch länger gegeben werden kann und dann die Einer-Nahrung. Die 2er ist Quatsch.

Du kannst dich gerne mal melden, wie es bei euch weiterläuft.

LG, Hope