Kündigung abgeben !

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von aileene85 31.03.10 - 16:19 Uhr

hallo

ich will heute meine kündigung abgeben für meine wohnung.
ich ziehe zum 01.07.10 in eine größere.
ich wohne genau unter dem vermieter und wollte sie ihm grad bringen aber niemand zuhause.
ich denke ja das er heute noch nach hause kommt aber was wäre denn wenn nicht ?
ja ich mach das jetzt etwas auf den letzten drücker aber wäre die kündigung rechtzeitig bei ihm wenn ich sie in den briefkasten schmeise ? hätte ja dann keinen nachweis !
was würdet ihr da machen ?

lg aileene

Beitrag von tve 31.03.10 - 16:34 Uhr

Mit Zeugen dürfte das kein Prolem sein, der Zeuge sollte nur auch den Inhalt des Umschlages kennen und bereit sein dies zu quitieren.
Am besten aber niemand aus der eignen Familie.

Beitrag von miau2 31.03.10 - 17:39 Uhr

Hi,
da die Kündigung auch noch am dritten Werktag vom April gültig wäre zum Ende dann übernächster Monat (also Kündigung bis zum 30. Juni) kannst du ganz entspannt abwarten, ob morgen, Samstag oder auch am Dienstag jemand zu hause ist...Donnerstag wäre der erste Werktag, Samstag der zweite, Dienstag der dritte im April (Freitag und Montag sind gesetzliche Feiertage und daher in diesem Monat keine Werktage).

Ich würde zumindest bis morgen abwarten und es noch mal probieren, ggfs, auch am Samstag noch mal. Ist allemal besser, sich das vom Vermieter quittieren zu lassen als mit einem Zeugen zu arbeiten.

Aber - wie macht man das, zum 30.6. kündigen und zum 1.7. einziehen? Kannst du früher in die neue Wohnung?

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von aileene85 31.03.10 - 17:54 Uhr

hallo

danke für deine antwort !
gilt das auch wenn im mietvertrag steht das man zum ende eines monats kündigen muss ?
ich frag nur weil ich das noch nie gehört habe das man die ersten drei werktage noch zeit hat.

zu deiner frage: ja die wohnung steht schon lehr.
die vermieterin kennt mich und ist so lieb das sie bis zum 01.07 wartet bzw. der mietvertrag erst ab da läuft.

Beitrag von hanna0815 31.03.10 - 18:02 Uhr

Du kündigst zum ende des Monats, das ist richtig- so muss das Schreiben auch aufgesetzt sein.
Aber die Frist des Eingang des Kündigungschreibens ist der 3. Werktag eines Monats.

Beitrag von hanna0815 31.03.10 - 18:05 Uhr

kannst ja auch mal ein wenig googlen:

Beispiel:
Nach dem Gesetz ist die Kündigung spätestens am 3. Werktag eines Monats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Hat Ihr Vermieter Ihr Kündigungsschreiben am 3. Werktag des Monats in seinem Briefkasten vorgefunden, ist die Kündigung rechtzeitig erfolgt. Auch der Samstag ist ein „Werktag". Wenn aber der letzte Tag der Frist (3. Werktag) ein Samstag ist, so zählt er nicht mit, die Kündigung gilt dann am darauf folgenden Montag - falls dies ein Werktag ist - als rechtzeitig zugegangen.

http://www.mieterverein-muenchen.de/mietrechtsthemen/mietrechtsfragen/rund_um_kuendigung.htm

Beitrag von miau2 31.03.10 - 18:42 Uhr

Hi,
guck mal hier
http://bundesrecht.juris.de/bgb/__573c.html

Absatz 1 sagt eigentlich schon alles.

Viele Grüße
Miau2