Hin und her und hin und her...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Guitar 31.03.10 - 17:25 Uhr

Knautsch....

mein Mann und ich stecken mitten in einer Krise!! Aber so was von tief...

Vor 3 Monaten sagte er mir, keine Liebe mehr zu empfinden, blieb aber hier und wollte kämpfen... wir haben uns gestritten, geliebt und gestritten. Am Montag fragte ich ihn, ob das "Ich liebe dich" nicht eigentlich mehr ROutine sei, das bejahte er... heute Morgen ist er früher zur Arbeit (dachte ich) und plötzlich klingelte es an der Haustür. Mein Mann! Mit einer Rose?! Ich war geschockt und er rannte schon wieder weg, weil er zur Arbeit musste....

Irgendwie bin ich verwirrt. Ich weis, ich habe mich die letzten 4 Jahre auch von ihm distanziert (bin sehr romantisch veranlagt, er nicht und da drifte ich doch mal hin und wieder in meine "Traumwelt" ab), eher unbewusst. Eigentlich habe ich von ihm weniger Liebe, Zuwendung und Zärtlichkeit erfahren, seitdem ich schwanger in 2008 war. Seitdem unser Kind auf der Welt ist, haben wir nun noch weniger Zeit, dadurch das sie sehr fordert und anfangs auch ein Schreibaby war...

Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich doch unsere Ehe retten kann? Und vielleicht erklären, was mein Mann mir sagen will?? Ich blicke gar nicht mehr durch, auf der einen Seite liebt er mich nicht, gibt mir aber Küsse (die gewohnten) und schenkt mir heute eine Rose? Was soll das???

LG

Beitrag von brianna123 31.03.10 - 17:34 Uhr

Hallo!

Also ich würde vermuten, dass dein Mann dich doch liebt. Sonst würde er dich nicht mit einer Rose überraschen.

Ich finde, dass kleine Geschenke - wie man so schön sagt - die Freundschaft erhalten. Mein Mann und ich sagen uns nicht, dass wir uns lieben, aber wir zeigen es uns gegenseitig. Z. B. koche ich meinem Mann seine heißgeliebte Kohlsuppe nach Omas Rezept (ich hasse die Suppe), mein Mann hat mich mit einem Musicalbesuch überrascht etc.

LG

Sabrina

Beitrag von sunshine-sasi 31.03.10 - 19:12 Uhr

Warte warte warte o.ô
Also er sagt sein 'Ich liebe Dich' sei nur noch Routinemäßig und er empfinde gar keine Liebe mehr, steht dann aber plötzlich mit einer Rose vor der Tür. o.o
Aehm, naja..kann sich da vielleicht jemand nicht entscheiden ?
Aber vielleicht will er wirklich kämpfen.
Nur hab ich (mit meinen jungen Jahren) eine Frage;
Wenn die Liebe ja angeblich 'weg' ist..kann sie dann so schnell wieder hergezaubert werden ?
Es wird doch nie mehr wie früher oder ?
Muss man nicht jeden Tag aufs neue um die Liebe kämpfen ?
Hach Gott...schwer .... #kratz

Beitrag von becky170807 02.04.10 - 12:13 Uhr

Ja so geht´s mir eben auch... das ist alles ziemlich strange... Ich denke auch, dass es eben nicht nach ner Krise wieder steil bergaufgehen sollte, sondern stetig aber langsam sich einpendeln sollte...

Vielleicht will er kämpfen, dass hoffe ich, denn wir haben schon vieles durchgestanden und es wäre schade, wenn es alles vorbei wäre.