wird bei SS Diabetes eigentlich immer eingeleitet??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von taeboginger 31.03.10 - 17:59 Uhr

Hallo,

hatte in der ersten SS Diabetes, die Geburt wurde dann 6 Tage vor ET eingeleitet, war auch dann alles ok, Gewicht war ok, eher leicht als zu schwer und die Geburt hat auch nur 3 Stunden gedauert. Alles in allem war es trotz der Hammerschmerzen durch EL gut für uns.

Jetzt droht mir auch wieder SS Diabetes (wrde aber erst in 2 Wochen gescheckt). Muss ich dann wieder mit einer EL rechnen oder geht man da auch über den ET heraus?

#danke

Tae

Beitrag von m_sam 31.03.10 - 18:01 Uhr

Über ET hinaus nicht - da wird dann schon eingeleitet. Aber bis ET darfst Du gehen und auch spontan entbinden. Meine Kleine kam bei ET-4 von ganz allein und auch jetzt wurde nur gesagt, dass ich nicht übertragen darf.

LG Samy (ET-15) + 2 Mädels

Beitrag von katarina2009 31.03.10 - 18:08 Uhr

Ich schließe mich der m sam an.. Du darfst bis entbindung gehen und auch normal entbinden.. Wenn die werte in ordnung + die Plazenta nicht verkalkt ist... Meine kleine kam bei ET +2 mit KS aber ich wurde schon am ET Stationär aufgenommen und es wurde eingeleitet da es nicht geklappt hat wurde daraus nach 2 tagen ein KS..

lg und alles gute Katarina mit #baby Nisa #verliebt 16.01.2010

Beitrag von melli.1812 31.03.10 - 18:08 Uhr

Das kommt wohl ganz auf das KH an und wird sehr unterschiedlich gehandhabt. In unserem KH wird wegen SS-Diabetes nicht eingeleitet - warum auch wenn es Mutter und Kind gut geht?!

Ich hab auch eine SS-Diabetes und muss nur spätestens eine Woche nach ET stationär aufgenommen werden wegen engmaschiger Kontrollen.

LG Melli mit Jannik inside, ET-8 #verliebt

Beitrag von lale2201 31.03.10 - 18:09 Uhr

Hallo Ihr.

Ich hatte und habe SS Diabetes.
Bei meiner ersten SS wollten die Ärzte am ET einleiten und 3 Tage vorher einen Wehenbelastungstest machen.
Meine Hebi hat den Wehenbelastungstest auf meinen ET verschoben und dann sollte 2 Tage nach ET eingeleitet werden.
Allerdings blieb mir die Einleitung erspart, da sich meine Maus in der Nacht alleine auf den Weg gemacht hat.

Denke das wird dieses mal Ähnlich laufen wenn mein Wurm sich so lange zeit lässt.

Beitrag von maike2885 31.03.10 - 18:09 Uhr

Hallo!!!

Ich habe auch SS-Diabetes...habe Einleitungstermin genau am ET...mir wurde auch gesagt das man Frauen mit SS-Diabetes nicht über den Termin gehen lässt...

Ganz liebe Grüße, Maike & Conner inside ET-12

Beitrag von simone-83 31.03.10 - 19:28 Uhr

bin total geschockt!

komme gerade aus dem kh. war dort um mich für die geburt anzumeldung.

spritze seit dem 25.3. insulin und hab mir weiter gar keine gedanken gemacht.

da sagt die hebamme zu mir, dass bei ss-diabetes am et wohl oft eingeleitet wird. für mich ist diese info komplett neu. jetzt hab ich irgendwie angst!
wie läuft das bei ner einleitung?

lg

Beitrag von qrupa 31.03.10 - 19:36 Uhr

Hallo

je nachdem wie geburtsreif der befund ist gibt es verschiedene Mittel um einzuleiten.

1. mit Tropf
2. mit Gel
3. mit Tabletten

Bei einem geburtsreifen befund wird meist mit Tropf eingeleitet, da gehen die Wehen dann innerhalb von Minuten los, sonst eher per Gel oder Tabletten, da kann sich das ganze unter Umständen mehere Tage lang hinziehen wo dann alle paar Stunden neu Gel oder Tabletten gegeben wird.

LG
qrupa

Beitrag von simone-83 31.03.10 - 19:42 Uhr

oh, wird denn auf jeden fall bei ss-diabetes spätestens beim et eingeleitet oder kommt es auf die us-befund an?

Beitrag von qrupa 31.03.10 - 20:07 Uhr

Hallo

es kommt eher auf die Klinik an. manche leiten pauschal spätestens am ET ein, egal wie der Befund ist und egal wie die Werte von Mama und Baby sind. Andere betrachten das ganze etwas differenzierter und entscheiden von Fall zu Fall. Solange die Blutwerte der Mutter gut sind, die Werte vom Baby auch normal, gibt es durchaus auch KLiniken, die dann ab ET zwar strenger kontrollieren, aber die Mütter auch über den ET gehen lassen ohne einzuleiten. Das mußt du dann genau mit deiner Klinik klären, wie die das handhaben und solltest denen auch sagen was du gerne hättest.

LG
qrupa

Beitrag von simone-83 31.03.10 - 21:11 Uhr

ich weiß gar nicht, was ich dann will. hab irgendwie angst vor einer einleitung. so auf komando schmerz. da hab ich panik vor.

hattest du schon ne el? sind die schmerzen dann schlimmer als normal oder wie muss man sich das vorstellen?

oh mann. fragen über fragen. dieses ungewisse macht mich fertig.

lg

Beitrag von qrupa 01.04.10 - 07:15 Uhr

Hallo

ich kann gut verstehen, dass dich das fertig macht. Ich kann dir das Buch "die selbstbestimmte Geburt" von Ina May Gaskin empfehlen. Das regt sehr dazu an sich darüber klar zu werden was man eigentlich will und das es sich bei einer Geburt erstmal um ein völlig natürlichen Vorgang handelt den man auch als solchen behandeln sollte.

Bei mir wurde per Tropf eingeleitet. Das fand ich nicht schlimmer, als die Wehen, die ich vorher schon hatte, die aber mit schöner Regelmäßigkeit beim eintreffen ind er Klinik wieder weg waren.
ich hatte eine super Hebamme, die ganz ganz sachte sehr langsam dosiert hat, so dass die Wehen ganz ganz langsam stärker wurden und ich mich gut darauf einstellen konnte. Außerdem hat sie immer mal wieder getestet ob die Wehen auch ohne Tropf bleiben.

Jede Methode hat so ihre Vor und Nachteile. Wenn man bei einer Einleitung an jemand unsensiblen gerät, der einfach aufdreht ohne Rücksicht auf Mutter und Kind, dann kann das sicher Horror sein. Wenn es jemand mit dem nötigen feingefühl macht muß es wirklich nicht schlimmer sein, als spontane Wehen.

ich würde dir raten informier dich mal unabhängig von urbia über Einleitungen bei SS Diabetis (hier findet man ja leider fast nur Frauen, die Ärzte für Götter in weiß halten ohne die Dinge zu hinterfragen)

LG
qrupa